Probleme mit Stahlwandpool

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
bella26
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2006, 17:22

Probleme mit Stahlwandpool

Beitrag von bella26 »

Haben uns vor 2 Wochen ein Stahlwandpool gekauft wo auch eine Filteranlage bei war.Leider haben wir zu spät gemerkt das keine Öffnung für die Filteranlage in der Plane war sondern nur im Stahlmantel.Nun muss ich eine Filteranlage haben die Selbstsaugend ist wo ich nur die Schläuche reinhängen brauche oder hat jemand nen anderen Tip.Mag nämlich nicht mehr ins wasser weil lauter Partikel drin sind obwohl ich schon ständig am Käschern bin.
LG
Bella
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo bella,

in der folie kann kein skimmerloch drin sein geht konstruktiv nicht.
das musst du selber reinschneiden. beschreibung findest du auf meiner HP ... / tips zum bauen/ stahlwandfertigteilschwimmbecken

den skimmer im nachhinein noch aktivieren geht problemlos, wenn er nicht eingebuddelt ist.

mit freundlichen grüßen
Axel
bella26
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2006, 17:22

Beitrag von bella26 »

Axel Zdiarstek hat geschrieben:hallo bella,

in der folie kann kein skimmerloch drin sein geht konstruktiv nicht.
das musst du selber reinschneiden. beschreibung findest du auf meiner HP ... / tips zum bauen/ stahlwandfertigteilschwimmbecken

den skimmer im nachhinein noch aktivieren geht problemlos, wenn er nicht eingebuddelt ist.

mit freundlichen grüßen
Axel
:shock: und wenn er eingebuddelt ist? :lol:
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Ausbuddeln Loch für Skimmer und Einlaufdüse schneiden und einbuddeln.
Alles andere ist nicht so gut. Steht aber auf der Anleitung für den Pool.


MfG Andy
bella26
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2006, 17:22

Beitrag von bella26 »

Andy1212 hat geschrieben:Hallo

Ausbuddeln Loch für Skimmer und Einlaufdüse schneiden und einbuddeln.
Alles andere ist nicht so gut. Steht aber auf der Anleitung für den Pool.


MfG Andy

Nee bitte nicht :shock: Schläuche ab und zu reinhängen ist nicht?
Kann ich denn einfach in die Plane löcher schneiden nicht das es weiter einreist?In der beschreibung steht fast gar nix :roll:
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo bella,

hat er eine magerbetonhinterfüllung ? oder nur erde ?
ausbuddeln nicht unbedingt ..... ber freibuddeln wo die vorgestanzten löcher sind. teile einbauen und wieder sand rein.

mit freundlichen grüßen
Axel

PS: eigendlich so wie auf meiner HP .../ tips zum bauen beschrieben
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Das Loch in der Folie kommt von alleine. Da Du ja den Pool eingebunddelt hast drückt sich die Folie durch die im Stahlwand vorgestanzten Löcher. Da reicht eigentlich nur ein kleiner Stein und das wars.
Also grab an den Stellen wo die Löcher sind runter und bau Skimmer und Einlaufdüse ein.
Alles andere wie Schläuche in den Pool legen oder so taugt nichts.

MfG Andy
bella26
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2006, 17:22

Beitrag von bella26 »

Haben uns entschlossen das erst ab nächstes Jahr zu machen.Da wir ja ne menge Wasser wieder rauslassen müssen und es sich um Hauswasser handelt :? .Vielen Dank für die Tips.Tolle HP hast du.
LG
Bella
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ bella,

gartenwasseruhr statt hauswasser.... ist das selbe nur ohne abwasser

Axel
Sledge Hammer
Beiträge: 45
Registriert: 06.07.2006, 07:48
Wohnort: Hauptstadt

@ Axel

Beitrag von Sledge Hammer »

Moin Axel,

das ist nicht ganz das gleiche / selbe.....

In einigen Fällen bietet es sich nicht an einen Gartenzähler zu instalieren.

weil aus der Menge Frischwasser abzüglich Gartenwasser sollte sich die Menge Abwasser ergeben.

Sollte dort eine Differenz sein , könnte sich der Verdacht einer undichten Grube, mit anschließender Kontrolle durch den Versorger und anschließender Auflage zum Bau einer neuen Grube.

Dann sind einige T€ weg..... kein Verhältnis zu 100 gesparten € bei der Poolfüllung.

Mfg S. Hammer
bella26
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2006, 17:22

Beitrag von bella26 »

Haben in der Garage eine Wasseruhr angebracht.Nur leider Sagte uns der Mann von der Stadt das wir 15Kubikliter verbrauchen müssten ansonsten müssen wir Abwasser zahlen.Was wir auch getan haben und das war nicht gerade wenig.Idiotie Deutschland.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo hammer,

denk nochmals darüber nach......

es muss ja eine differenzu von hauptuhr zur gartenwasseruhr sein, sonst wäre die ja umsonst ..... die gartenwasseruhr misst den verbrauch im garten ... zum blümchengießen und auch olanschbecken füllen.
und da ist nix mit abwasserverdacht !

@ bella,
erst ab 15 m³ wasser ? ja blöde bürokratie, wer will dir vorschreiben wieviel wasser du auf deine blumen kippst.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten