pH ok, Chlor ok, trotzdem grün und trübe

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
DMA
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2006, 09:07

pH ok, Chlor ok, trotzdem grün und trübe

Beitrag von DMA »

Hallo zusammen,

bislang konnte ich in diesem Forum noch keine Antwort auf mein Problem finden.

Der pH-Wert liegt bei 7,2, der Chlorwert bei ca. 1,0, die Sandfilteranlage läuft min. 12 Stunden am Tag, wird regelmäßig rückgespült, der Badebetrieb liegt bei 7h/Woche, keine sonstige Wasserverschmutzung durch Gras oder sonstigem Dreck und ....

... der Pool ist, bis auf eine Ausnahme, immer grün und trüb! Riecht aber frisch und 'nen bischen nach Chlor.

Was habe ich bisher getan?
- Kontrolliere alle 2-5 Tage den pH- und Chlor-Wert. Der pH-Wert muß eigentlich fast nie angepasst werden.
- Entsprechend den Vorgaben der Hersteller habe ich Stosschlorung und Algizidbehandlung vorgenommen.
- Die Stoschlorungen haben definitv keinerlei Wirkung gezeigt.
- Stosschlorung mit Algizid hat kein Wirkung
- Flockungsmittel (Kissen und flüssig) zeigen nur Wirkung, wenn ich das Wasser ca. 3 Tage stehen lasse, dann setzen sich die ganzen grünen sichtbaren Schwebeteilchen am Boden ab und konnten abgesaugt werden. Danach sah das Wasser deutlich besser aus, aber immer noch weit von "normalem" Wasser entfernt.

Es gibt jedoch eine große AUSNAHME: Wasserstoffperoxid!!!
Mit einer Flasche (1 Liter) Wasserstoffperoxidit konnte ich die Grünfärbung beseitigen, die Trübung bleib. Nach dieser Anwendung habe ich die Pumpe 3 Tage laufen lassen, aber es wurde nicht besser. Die milchige Trübung bleibt.

So und nun nach gut 10 Tagen fängt es wieder an langsam grün zu werden.

Ich bitte die wirklich Experten unter Euch "Helft mir!".

Besten Dank im vorraus für Eure zahlreichen Beiträge.

Mit freundlichen Grüssen
Daniel Markefka
mehrschweinmaus
Beiträge: 4
Registriert: 30.07.2006, 10:03
Wohnort: Kreis Herford

Beitrag von mehrschweinmaus »

Hallo Daniel,
der optimale Chlor-Wert des Wassers in privaten Bereich liegt zwischen 0,3 und 0,6 mg Chlor pro Liter Wasser. Ich versuche mein Wasser auf max. 0,3 mg zu halten. Schont Haut und Poolwände.

Dein verstärktes Algenwachstum und dadurch grün wirkendes Wasser kann unter Umständen an einer unterdimensionierten Filteranlage liegen, oder an kontinuirlichen falschen pH-Wertes (normal 7 - 7,4) oder das Fehlen von Chlor bei unzureichenden Kontrollen. Das Hinzugeben von Algenvernichter schafft hier keine Abhilfe mehr!

Eine milchige Wassertrübung stammt von den abgestorbenen Algen, Bakterien usw. die sich im Wasser befanden und durch das Chlor abgetötet wurden. Dieser Effekt kann auch dann auftreten, wenn die Wasserwerte (pH, Chlor, Algenvernichter) optimal sind. Also eine völlig normale Erscheinung. Flockenmittel oder das morgendliche Absaugen des Beckenbodens können Abhilfe schaffen.

Für den Sommer 2007 ist für dich vielleicht eine Alternative für kristallklares Wasser ein Chorinator, indem man nur noch jodfreies Salz einfüllt. Habe ich leider auch noch nicht ausprobiert. Wäre aber auch für mich eine Überlegung wert.
Gruss Marlies
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo ...,

na ja ganz kann ich dem nicht zustimmen ....
aber filteranlage unterdimensioniert ist eines ....
feinste weiße schwebeteilchen sind meist ausfällungen durch starke ph-senkung....
die frage ist welches chlor wurde gemessen .... gebundenes ? dann ist klar warum das wasser grün wird - algen, denen kann gebundenes chlor nichts, weil nicht wirksam..... hängt auch mit den ph-wert zusammen. aber nicht nur ...dann ev. einiges an frischwasser zugeben.

mit freundlicehn grüßen
Axel
coco
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2006, 12:16

gebundenes Chlor ???

Beitrag von coco »

Hallo Axel,

was heißt gebundenes Chlor und wie mißt man gebundenes bzw. ungebundenes Chlor.

Gruß
Renate
Antworten