Wasserqualtät

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
tobias
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2006, 00:10

Wasserqualtät

Beitrag von tobias »

Hallo,

habe einen3,57m Pool und mein Wasser ist mit Brunnenwasser befüllt.
Ich habe eine Sandfilteranlage. Mein wasser ist nach ph wert plus an wendung grün geworden. Pumpe läuft schon seit 2Tagen keine deutliche verbesserung.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tobias,

hast du noch was anderes verwendet außer ph + ???

mit freundlichen grüßen
Axel
tobias
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2006, 00:10

Wasserqualtät

Beitrag von tobias »

Hallo Axel,

außer ph + habe eine stoßchlorung gemacht.Gebe heute eine Flockkartusche in den Skimmer.

mfg Tobias
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tobias,

dann wäre es wohl an der zeit chlor und algizid zu verwenden .....
aber nicht nur sporadisch, sonder kontinuierlich ....

von nix kommt nix ... schon gar kein sauberes schwimmbadwasser

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

.... und immer schön den pH-Wert überwachen / korrigieren, über 7,4 nimmt die Desinfektionskraft von Chlor rapide ab!

Gruß Ulli K.
Walter Wied
Beiträge: 62
Registriert: 16.08.2006, 07:44
Wohnort: 67227 Frankenthal

Beitrag von Walter Wied »

Hallo Tobias!

Die meisten Tipps hast Du ja schon. Nun noch einer: Lass die Finger von pH-erhöhenden Mitteln, wenn das Poolwasser im pH-Wert nicht unter 6,5 liegt. In dem Bereich wird der Wert nur von Kohlensäure beeinflusst. Die macht uns nichts, den Werkstoffen im Pool nichts und ist gut für die Wirkung von Flockungsmitteln und Chlorprodukten. Wenn man im Pool badet, geht die Kohlensäure sowieso allmählich flötem und der pH steigt von alleine.

Schon wieder Chemie und Geld gespart. Leider erzählt das kaum einer der Wasserbehandler. Nun, wer sägt schon an dem Ast, auf dem er sitzt. Hoffentlich habe ich jetzt keine Existenz zerstört.

Gruß Walter
newkama
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2004, 23:35

Beitrag von newkama »

Höchst wahrscheinlich war das Wasser grün und klar, dann lag es am eisenhaltigem Brunnenwasser ( in Verbindung mit dem Chlor).

Gruß newkama
Antworten