Falsche Pumpe ?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
FHolmer
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2006, 21:02
Wohnort: Kempen

Falsche Pumpe ?

Beitrag von FHolmer »

Hallo Poolprofis,
ich geselle mich als Neuling in die Runde.
Wir haben ein kleines 3,6x0,9 Stahlwandbecken, dass wir im Garten in die Erde eingelassen haben. Es hat keine Anschlüsse für Pumpe etc. vorgesehen, sondern im Lieferumfang einen Oberflächenskimmer (mit 3 Schwämmen), der hineingehängt wird.

Diese Reinigung reichte natürlich nicht aus. So habe ich eine neue kleine Sandfilteranlage (6-fach Ventil) mit einer selbstansaugenden Pumpe 6000l/h erstanden. In der Bedienungsanleitung der Pumpe stand nun aber, dass diese nur für Aufstellpools geeignet sei. Ich dachte naiv, dass eine selbstansaugende Pumpe auch in der Lage sein müßte über den eingehängten Skimmer und einen 32mm Schlauch anzusaugen, wenn sie zu ebener Erde (aber über dem Wasserspiegel) steht. Fehlanzeige.

Sobald man den Skimmer, mit Wasser befüllt, hochhebt und er sich oberhalb der Pumpe befindet, pumpt sie super. Sobald man ihn aber wieder einhängt und er damit leicht unterhalb der Pumpe ist, quält sich die Pumpe umsonst mit dem Ansaugen.

Gibt es eine einfache Lösung ?
A) z.B. die Pumpe in einer kleinen Grube versenken?
=> Problem bliebe dann aber die Ansaugung, da das Ansaugrohr
über den Beckenrand geht und dann unten am hängenden
Skimmer angeschlossen ist. Vermutlich stört die Biegung, oder?

B) Andere Pumpe, die wirklich ansaugt?
=> welche Daten müßte diese dann haben?

Ich hoffe, das Problem ausführlich genug beschrieben zu haben und hoffe auf einen Tipp :D

Gruß
Fred
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo fred,

hast du die pumpe bewässert bevor du pumpen lassen wolltest ?
ansonsten versuch mal die gesamte leitung mit wasser zu befüllen ( durch hochheben ). und wenn alles voll ist, dann ins wasser damit und pumpe an.

eine selbstansaugende pumpe muss das können .... nur dauert es manchmal etwas zeit.

mit freundlichen grüßen
Axel
FHolmer
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2006, 21:02
Wohnort: Kempen

Falsche Pumpe ?

Beitrag von FHolmer »

Hallo Axel,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion.

Selbstverständlich habe ich die Leitungen vorher komplett gefüllt.
Nachdem das Gesamtsystem (mit Sandfilter) kein Wasser gezogen hat, habe ich die Pumpe abgeklemmt und noch einmal alleine getestet. Hierzu habe ich sogar von der Austrittsseite nochmal Wasser hineingefüllt, bis es auf der Saugseite rauslief. Müßte also voll gefüllt sein damit.

Dennoch blieb der Effekt, dass sie nur qualvoll gesaugt, aber nicht gepumpt hat. Erst, wenn man den Einhänge-Skimmer hochnahm und er oberhalb der Pumpe war (ca. 10cm) entfaltete diese die volle Saugwirkung und saugte, trotz Wassernachschub durch einen Gartenschlauch direkt in den Skimmer und Saugseite, diesen in sekundenschnelle leer.

Als ich, quasi im lfd. Saugbetrieb, den Skimmer und damit das Saugrohr wieder in den Pool gehängt habe, ging nichts mehr. Nur klägliche Saugversuche.

Vielleicht ist auch im Moment des Hineinhängens wieder kurzzeitig Luft angesaugt worden...

Wie lange kann ich die Pumpe denn laufen lassen, bis sie sich vielleicht gefangen hat und nachhaltig saugt? Ich hatte Sorge, dass sie heiß oder trocken läuft. Deshalb habe ich die Versuche nach jeweils 20 - 30 Sekunden abgebrochen und die Pumpe ausgeschaltet.

Es kann also nicht grundsätzlich an der falschen Pumpe liegen?

Gruss
Fred
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo fred,

trockenlaufen ... nur wenn kein wasser im vorfilter zu sehen ist ....

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten