Winterverschlußkappe

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Winterverschlußkappe

Beitrag von mari »

Hallo,

hab mal eine wahrscheinlich blöde Frage,

habe seit diesem Jahr einen Pool und auch hier schon so einige hilfreiche Antworten auf meine Fragen bekommen, also ich habe so eine Winterverschlußkappe für mein Becken,habe einen Skimmer mit Sandfilteranlage,meine Frage ist nun wo genau muß ich diese Verschlußkappe anschrauben? Im Becken oder außen?
Ich denke von innen nur da ist ja diese Rücklaufdüse und die ist viel kleiner als meine Verschlußkappe,muß ich die Düse erst rausschrauben und dann den Verschluß darauf schrauben oder habe ich eine falsche Verschlußkappe,so passt sie jedenfalls nicht drauf, danke schon mal für
Antworten.

Gruß Mari
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mari,

nuhab ich mal ne wahrscheinlich blöde frage.

wofür soll die verschlusskappe sein ? fürs schwimmbecken ? für den skimmer ? für die einlaufdüsen ?
ist das was zum schrauben oder stecken ?
ich kenn soetwas nicht ( und habs auch wissendlich nicht verkauft )
und wofür soll die gut sein ?

mitfreundlichen grüßen
Axel
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Beitrag von mari »

Hallo Axel,

vermute sie ist für Rücklaufdüse,und wird aufgeschraubt, hat ein Gewinde,wofür das gut ist weiß ich nicht,glaube wenn ein Teil des Wassers im Becken bleibt.War beim Skimmer und den Schlauchset dabei.
Bieten auch einige Schwimmbadzubehör Läden an.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mari,

meinst du den einen stopfen ( 1 1/2" aussengewinde ) der da mitunter beiliegt ?
wenn ja ....vergiss ihn.....der hat einen anderen sinn. in denskimmer bekommst du den von innen nicht so ohne weiteres hineingeschraubt und die einlaufdüse schließt er auch nicht dicht.....
wenn du das wasser im herbst weit genug absenkst ist das schon OK.

mit freundlichen grüßen
Axel
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Beitrag von mari »

hallo Axel,


aber dann bleibt doch Wasser in meinen fexiblen Schläuchen,ich denke das ist nicht gut wegen Frost und so,bei der Beschreibung des Beckens steht das man das Rücklaufventil mit dem Stopfen verschließen soll,aber wie ich ja schon geschrieben habe müßte ich erst das Rücklaufventil rausschrauben (falls es geht) denn sonst passt das garnicht.
Hoffe sie verstehen was ich meine,ich möchte auch nichts falsch machen.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mari,

das wasser aus den schläuchen sollte raus, ob mit oder ohne "winterverschlusskappe" . du senkst doch den wasserspiegel im schwimmbecken bis ca. 10 cm unter skimmer ( einlaufdüsen ) und dann entleerst du die leitungen. das wars .

mit freundlichen grüßen
Axel
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Beitrag von mari »

hallo Axel,

ja das mache ich 10 cm unter der Einlaufdüse soweit senke ich das Wasser ab, aber die Rücklaufdüse sitzt bei mir viel weiter unter,ich müsste dann fast das halbe Becken ablassen damit dort dann auch kein Wasser mehr ist,und deshalb gibt es wohl diesen Verschluß damit man nicht soviel ablassen muss. Sollte ich diesen Verschluß nicht benutzen dann würde in dem Schlauch (Rücklaufdüse) Wasser stehen, das wäre die einfachste Lösung wenn es geht.

gruß mari
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallomari,

hättest du dasmit der einlaufdüse früher geschrieben .....
ichweiß nicht was für ein fabrikatdie einlaufdüse ist.... sonstkönnte ichdir was genaueres schreiben. ( wahrscheinlich eine durchgesteckte variante ) versuch es mal mit einen pfropfen aus gummi oder kork..ich weiß ....aber als lösung doch praktikabel. den überwurf mit der kugel ( wie auch immer das bei dir aussieht) abschrauben und dann dort das "loch" verschließen.

leider kann ich dir nichts konkreteres sagen.
mit freundlichengrüßen
Axel
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Beitrag von mari »

hallo Axel,

werde mich heute dran machen, hoffe das ich das Ding irgenwie zubekomme,schreibe dann noch mal ob es geklappt hat, vielen Dank für deine Mühe,bis bald.

Gruß Mari
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

....warkeine mühe

axel
mari
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2004, 17:35
Wohnort: Deutschland

Beitrag von mari »

Hallo Axel,


:D es ist vollbracht,die Düse mußte raus,war eine durchgesteckte Variante, und der Verschlußstöpsel mußte von aussen angeschraubt werden,es ist sogar dicht, nun hoffe ich das meine Plane hält,vielen Dank nochmal für die Hilfe und wenn ich wieder ein Problem habe und nicht weiter weiß werde ich gleich meine fragen in diesem Forum stellen, ich wünsche noch ein schönes Wochenende. :lol:

Gruß Mari :wink:
Antworten