Pool auf einer Tiefgarage?

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Gast

Pool auf einer Tiefgarage?

Beitrag von Gast »

Hallo,

ich habe mein 5000 Liter Pool auf einer Tiefgarage. Sollte ja nichts ausmachen. Ich habe mir aber über dies schon einmal gedanken gemacht ob es die Dauerlast ohne Probleme aushält.
Da ich mir im nächsten Jahr gerne einen größeren Pool kaufen möchte sollte ich mir hier evtl. gedanken machen.

Was meint Ihr dazu?

http://www.hundertmillionencent.de/pool.aspx

Gruß winxp
Kreitmayr

Beitrag von Kreitmayr »

Hallo winxp,

ich denke auch, dass du denken solltest. Dein Gedanke mal zu denken, denke ich, ist gut gedacht.

MfG
uwe
Gast

Beitrag von Gast »

:D ne jetzt mal im ernst.

Gruß winxp
surfer
Beiträge: 39
Registriert: 13.07.2006, 06:46

Beitrag von surfer »

Frag doch die mal

http://www.statik-online.de/

Gruß Surf

P.S-Frag deinen Versicherungsfuzzi,ob von durch Überlastung einstürzenden Betondecken geplättete Autos übernommen werden. :D
Bine
Beiträge: 57
Registriert: 09.07.2006, 08:40
Wohnort: im schönen Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Beitrag von Bine »

Und zum Schluss kann man ja noch Kasse :oops: machen.

Einmalig letzte Wagenwäsche in............

Ach sorry, Adresse muss selbst herausgefunden werden :idea:

grinsende Grüße

Sabine
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

bines idee aufgreifend .....

na ja zur not kann der benz auch als schwimmbecken umfunktioniert werden ......

Axel
Bine
Beiträge: 57
Registriert: 09.07.2006, 08:40
Wohnort: im schönen Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Beitrag von Bine »

.............. na oder bei Korallenbildung gibt's eine Einladung zum Tauchkurs..........

Ach lästern kann ja sooooooooooo schön sein.

Ach winxp sei uns bitte nicht böse aber so etwas habe ich noch nicht gehört.

Sabine
Gast

Beitrag von Gast »

OK. :lol: Da kann ich ja beruhigt sein. Schade ist natürlich das gerade mein Auto darunter steht :roll:

Gruß

winxp
surfer
Beiträge: 39
Registriert: 13.07.2006, 06:46

Beitrag von surfer »

Kannst dir auch 5000L in den Hals kippen-sollte ja nichts ausmachen.....

vielleicht das nächste Mal einfach das Brötchen unterhalb des Schädelknochens in Arbeit versetzen und drüber nachdenken,wozu es den Beruf Statiker gibt.

Kopfschütteln


P.S. Don't feed the trolls
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo surfer,

ich denk du hast Probleme mit Dir selber.

Gruß
winxp
Gast

Beitrag von Gast »

Achja surfer, denke auch du bist ein Glugscheißer. :lol:

Gruß
kreitmayr

Beitrag von kreitmayr »

Hallo Leute,

ein bischen Spott oder ggf. Schadenfreude kann ich mir auch manchmal verkneifen 8)

Bisher war der Umgangston hier recht gesittet.
Bemerkungen wie Klugscheißer halte ich für daneben gegriffen. :evil:

Eine für mich wichtige Forumsregel lautet:
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :twisted:

Unter diesem Aspekt war mein erste Beitrag sicher auch nicht besonders weise :oops:

Weiter Erfahrung von mir, der Ton macht die Musik. Geht hier nur leider nicht, deshalb kann der Einsatz eines Smilies manche ungewollte Spitze aus dem Beitrag nehmen.

@winxp
Welche Traglast ein Tiefgaragendach aufnehmen kann wird dir hier keiner beantworten können. Dazu sind deine Informationen zum Dach gegen Null gehend, und alzuvile Statiker hat es hier auch nicht.


MfG
uwe
Bine
Beiträge: 57
Registriert: 09.07.2006, 08:40
Wohnort: im schönen Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Beitrag von Bine »

Also ich finde genauso wie Uwe, dass ein gewisser Umgangston eingehalten werden sollte.

Ich musste mir sicherlich auch ein Grinsen verkneifen aber das darf doch nicht so ausarten das man hier unter die Gürtellinie geht!

Sind wir hier nicht Alle erwachsene oder vielleicht teilerwachsene Personen? Und sollten da nicht gewisse Etikette und Anstandsformen gewahrt werden/bleiben.

Auch wenn Jemand lacht oder grinst persönliche Beleidigungen finde ich unangebracht und abstoßend.

In diesem Sinne freundliche Grüße von

Sabine
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo,

ach @surfer wird es doch nicht so persönlich nehmen, er wird sicher mit dem Kopf schütteln. :wink:

Gruß
winxp
hotspot
Beiträge: 6
Registriert: 07.08.2006, 21:54

Beitrag von hotspot »

hi,
als architekt rate ich dir: auf keinen fall solche Lasten ohne stat. nachweis auf decken abzusetzen!!!!!!!!!!! verkehrslasten bzw. schneelasten sind im normalfall wesentlich geringer als 5000kg auf diese vergleichbar kleine fläche!
gruss chris
Antworten