Aussenpool mit Campana Überdachung auch im Winter nutzen?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Gangerl
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2006, 10:05
Wohnort: D-92348 Berg (Bayern)

Aussenpool mit Campana Überdachung auch im Winter nutzen?

Beitrag von Gangerl »

Hallo,

ich will mir einen gemauerten Aussenpool (ca. 6x4x1,60) inklusive einer Campana Überdachung zulegen.

Im Sommer ist das ja prinzipiell kein Problem, da wollte ich mit Solar-Absorber heizen.

Allerdings würde ich den Pool auch gerne im Winter nutzen, um nach der Sauna mal rein zu springen, dazu solte der Pool meinesachtens immer so um die 10 Grad haben. Dazu werde ich den Pool wohl mit meiner Ölheizung wärmen müssen.

Hat jemand von Euch entsprechende Erfahrungen und kann mir Tipps geben, wie ich den Pool am besten heize und welcher Aufwand / Kosten hier notwendig sind, um den Pool auf dieser Temperatur zu halten?

Danke, Gangerl
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gangerl,

egal wie du das schwimmbecken heizt, eine entsprechende außendämmung brauchst du schon.
desweiteren ist eine wirklich wärmedämmende folie, also thermo - roll notwendig.

campans hat eine studie angefertigt ( lassen ) die zeigt wieviel du benötigst / einsparst beim ganzjahresbetrieb.

die unterlagen dazu kann ich dir gerne zuschicken.

mit freundlichen grüßen
Axel

ps. zu thema findest du auch einiges mehr auf meiner HP ... / tips zum bauen
Gangerl
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2006, 10:05
Wohnort: D-92348 Berg (Bayern)

Beitrag von Gangerl »

Hi, ich hatte wieder mal eine Nacht zum Nachdenken und dabei natürlich wieder mal neue Ideen bekommen... :-)

Unser Haus steht an einem Hang und der Pool soll in die Terrasse eingelassen werden, die direkt am Haus anschliesst.

Dass der Pool gut isoliert werden muss, ist mir klar, bin mir nur nicht im Klaren, wie ich den Pool von unten isolieren kann. Ich habe mir jetzt überlegt, ob ich nicht einfach in die Bodenplatte/Estrich ein paar Schlangen der Fussbodenheizung mit rein lege.

Hat hier jemand Erfahrungen oder ist das eine komplette Idiotie? Von den Unterhaltskosten her kann es ja auch nicht so wahnsinnig sein, wenn ich diese nur einschalte, wenn es wirklich kalt ist, oder?

Danke für Eure Hilfe,

Gangerl
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gangerl,

fußbodenheizung ? ich weiß nich ....

eine rundumisolierung ... unter die betonbodenplatte wird auch styrodur gelegt, mind. 2 platten versetzt verlegen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Gangerl,

interessant wäre es zu wissen, wie bei dir die klimatischen Bedingungen sind.

Weiter solltest du festlegen, ob sich die Nutzung nicht in Zukunft ändert z.B. in Richtung Ganzjahrebetrieb oder sich nur die jetzt beschriebene Nutzung ergibt.

Wenn ja, brauchst du aus meiner Sicht nicht unbedingt eine Wärmedämmung. Ob des Wasser 10 ode 4 Grad hat, ist Jacke wie Hose.
Es sollte halt eisfrei sein, sonst gibt es Beulen am Kopf beim Reinspringen 8)
Durch die Campana alleine (Treibhauseffekt) sollte das schon gegeben sein. (natürlich nicht in Sibirien)
Bei 1,60m tiefen Becken ist der Beckenboden im frostfreien Bereich Erdwärme heizt das Becken.

Je wahrscheinlicher es jedoch ist, dass du durch Heizen die Badezeiten in den Bereich des Winters verschieben willst um so eher ist an eine Isolation zu denken. Dann nicht kleckern sondern klotzen.

Ich gehe mal davon aus, dass die Technik im Gebäudekeller untergebracht wird. Wenn du auch mit 4 Grad zufrieden bist recht als Heizung deine Filterpumpe, wenn die 1kW hat hast du gleichzeitig eine Heizung von 1 kW. Ansonsten kommt ein Wärmetauscher in den Filterkreis mit dem du notfalls auch 30 Grad in das Becken bekommst für eine feucht fröhliche Silvesterparty.

Fußbodenheizung macht nicht echt Sinn.

Kosten werden von Null bis xxx gehen. Dazu etwas zu sagen fällt schwer, da Rahmendedingungen zu wage sind.

MfG
uwe
Gangerl
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2006, 10:05
Wohnort: D-92348 Berg (Bayern)

Beitrag von Gangerl »

Alles klar, dann werde ich mal ordentlich rundrum isolieren...

Und bei Bedarf kann ich den Pool ja dann an die Heizung anschliessen.

Danke für die Infos, jetzt bin ich wirklich mal weiter gekommen :-)
Gangerl
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2006, 10:05
Wohnort: D-92348 Berg (Bayern)

Beitrag von Gangerl »

und wieder ich mit neuen Fragen...

Bin jetzt noch am Überlegen, ob ich meine Heizung generell um Solar für mein Warmwasser erweitere. Mein Heizerer meinte, für einen 2-Personen-Haushalt wäre das überzogen, aber wenn ich jetzt erst das Warmwasser aufheize und dann alles restliche über einen Wärmetauscher in den Pool weitergebe, sollte ich mir doch Solarabsorber sparen und auch im Winter auf etwas höhere Temperaturen kommen.

Gibt es jemanden, der etwas in der Art betreibt und auch Campana o.ä. Überdachungen nutzt? Von diesen Überdachungen liest man hier sehr wenig...

Gangerl
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Gratulation zu deinem Heizerer,

manch einer hätte hier schnell ein Geschäft gemacht.

Muss man rechnen, zwei Personen ( es gibt auch Haushalte die verbrauchen mit 2 für 6) ist schon sehr wenig was den WW-Verbrauch angeht. Wenn Waschmaschine und Spühlmaschine am WW-Netz hängen schon etwas besser.

Lies mal die Beiträge von Martin, der hat Solarabsorber und Indoorpool.

MfG
uwe
Antworten