Gegenstromanlage für existierendes Schwimmbad

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Antworten
HansBR
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2006, 10:33
Wohnort: Fortaleza - CE - Brasilien
Kontaktdaten:

Gegenstromanlage für existierendes Schwimmbad

Beitrag von HansBR »

Hallo Leute & Experten,
Ich wohne in Fortaleza-Ce, im Nordosten Brasiliens und habe ein Haus mit Schwimmbad gekauft und nun plötzlich durch Zufall im Internet den Appetit auf eine Gegenstromanlage bekommen. Es handelt sich um ein Betonschwimmbad mit folgenden Daten:
Abmessungen: 5 x 10 m
niedrigste Tiefe = 1,25 m (wo auch 2 Einflußdüsen Ø 40 mm sind)
Abstand Einflußdüse vom Schwimmbadrand= 1,5 m
Abstand zwischen Düsen = 2 m
größte Tiefe = 1,72 m
(wo ca. 1,2 m entfernt, wo eventuell eine Massagestation eingebaut werden könnte)
Schwimmbeckenvolumen V = 74m3

Bei einer anstehenden Schwimmbaderneuerung mit Keramik etc., bin ich am Überlegen, ob sich eine Gegenstromanlage lohnt. Ich ziere mich zwar ein bißchen, einen Drehstrom-motor zu benutzen (bei den Knallköppen hier, die noch nicht mal 220V anschließen können), aber das ist ja eine Frage der Stärke der Anlage und wäre im Endeffekt auch kein Hindernis. Wir haben hier 60Hz.
Tja, was würden die Experten mir denn nun empfehlen. Die Anlage würde ich in Deutschland kaufen. Man kann mir auch gerne Hersteller und Modelle nennen, da bei den vorhandenen Angaben bei manchen Internetanbietern alles fehlt und die glauben, daß nach diesen Angaben jemand EURO 3.000 ausgibt.
Betriebsanleitungen, ausführliche Produktbeschreibungen würden natürlich auch helfen.
Im voraus meinen besten Dank.
HansBR
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo hans,

3000 euronen für eine gegenstrom .... ? ist sehr hastig - gerade für ebay

mit badu oder fluwo oder uwe fährst du ganz gut.
hast du schonmal an eine einhängrgegenstrom gedacht ? das erspart dir stemmarbeiten, ob anschließend dein beton ( WU ) becken dicht bleibt ist noch die frage.

zu den anlagen ..

badu - jet 400 v / 3,3 kw ; 230 v ,29 kw 58 m³/h 2250 € kompl. + 450 folienflansch ( wenn nötig ).

dto 75 m³/h 2995 € kompl.

uwe 400 V / 46 m³/h um 2300 €

von fluwo hab ich jetzt nicht zur hand.

einhängeanlagen badu ...

400 V 2,1 kw / 40 m³/h 1950 € bis hin zur
400 v / 4,1 kw 75 m³/h 3000 €
alle modelle sind auch mit eingebauten scheinwerfern lieferbar.

hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben.

mit freundlichen grüßen
Axel

PS: näheres findest du auf meiner HP ../ technik / zubehör oder schlagwörter

alle preise einschließlich 16 % MWSt.
HansBR
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2006, 10:33
Wohnort: Fortaleza - CE - Brasilien
Kontaktdaten:

Beitrag von HansBR »

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Axel!
Ich werde keine Einhängeanlage benutzen, denn ich muß sowieso alles aufkloppen mit neuer Keramik etc..
Jetzt zum Wasservolumen der Anlage: zwischen 40 - 80m3/h. Was sind Vorteile und Nachteile? Badu Jet mit 58m3 ist ein Mittelwert.
Und die Massageeinrichtung? Taugt das was?
Wo wird die Anlage in meinem Falle eingebaut? Der Filter ist an der tiefsten schwimmbadtiefe und die Austrittsdüsen an der niedrigsten Schwimmbadseite.
Ich bin sehr wahrscheinlich im Oktober in Deutschland (bei Karlsruhe) und würde mich da besser und vor Ort informieren und will so ein Ding in Aktion sehen.
Gruß Hans
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo hans,

es ist die frage was du möchtest ...

um 50 m³/ h ist etwa 1 m /s strömungsgeschwindigkeit - in 1 m abstand ....
bei 80 m³ / h hast du ca. 2 m / s strömungsgeschwindigkeit......

die massageist schon ziemlich kräftig, gerade mit entsprechender luftzumischung.

sinnvoll wäre der einbau in richtung des skimmers, damit die anlage nicht gegen den "normalen" wasserstrom arbeitet. sie ist vile stärker als die filterpumpe und der reinigungseffekt der filteranlage wird stark gemindert.

im oktober in aktion sehen .... das geht nur beim innenbecken ....

mit freundlichen grüßen
Axel
HansBR
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2006, 10:33
Wohnort: Fortaleza - CE - Brasilien
Kontaktdaten:

Beitrag von HansBR »

Ich vergesse das immer. Aber ich habe das ganze Jahr über ca. 28°C. Kann sein daß anein paar Tagen die Temperatur auf 33°C steigt oder auf 23°C fällt. Heute ist es 32°C.
Nach sachlage geht das bei mir auf den Skimmer. Aber ich denke auch an eine automatische Absaugung um unabhängiger zu sein.
Gruß Hans
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo hans,

was verstehst du unter automatischer absaugung ?

ach ja noch ein tip .... hast du vor deiner schwimmbadelektrik einen FI-Schalter ? wenn nicht ( fahrläsig ) dann besorg dir hier in D einen.

mit freundlicehn grüßen
Axel
HansBR
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2006, 10:33
Wohnort: Fortaleza - CE - Brasilien
Kontaktdaten:

Beitrag von HansBR »

Unter automatischer Absaugung verstehe ich eine Absaugung, wo ich nich am Schwimmbad entlanglaufen muß um den Boden/Wand zu säubern, also die automatisch Boden und Wand abfährt.
Das kann mit Schlauchanschluß sein, aber ohne Schlauch mit einem anhängenden Beutel, wo kein Wasser abgesaugt/verloren geht, wäre mir noch lieber.
Das ist wahrscheinlich eine Kostenfrage.
Gruß
Hans
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo hans,

du meinst also einen vollautomatiscehn schwimmbeckenreiniger ....
als beispiel hierfür der dolphin oder der squirrel.
beide findest du auf meiner HP

die arbeiten mit 24 V gleichstrom und fangen den schmutz in einem filterbeutel aus stoff. den filterbeutel kannst du auch in die waschmachiene stecken ..... aber nur zum waschen...

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten