Zubehör was und wann brauche ich ?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
olli
Beiträge: 14
Registriert: 24.08.2006, 14:48

Zubehör was und wann brauche ich ?

Beitrag von olli »

Hallo,

da ich meinen Poolbausatz dieses Jahr eh nicht mehr aufgebaut kriege jodoch im nächsten Jahr schnellstmöglich anfangen möchte frage ich mich ob ich die Zeit nicht nutzen kann noch einiges Zubehör anzuschaffen und so vielleicht 'Winterpreise' zu bekommen.
Vorausgesetzt die Saison macht da preislich einen Unterschied .

Jetzt gibts ja jede Menge Zeug in und um den Pool von den ich mir vorstellen könnte das manches sinnvoll und anderes weniger sinnvoll ist.

Vielleicht erst mal was ich schon habe.

Poolset mit Pumpe und Filter ( inkl. 50kg Sand ),Einstiegsleiter,Skimmer und ein Starter set chemikalien was immer das heisst.

Nun bin ich etwas unsicher ob ich für die poolpflege vielleicht schon im vorfeld noch etwas brauche. Es gibt ja jede Menge wie z.B. Dosierschwimmer,Thermometer,PH Wert messer,Kescher,Poolsauger, poolroboter, Abdeckplane ......

Was ist eurer Meinung nach ein muss, ein sollte oder ein kann ??

Ich würde ungern meinen erste Badesaison verhunzen nur weil ich den Pool nicht nutzen kann da ich bei der Pflege gepfuscht habe.

Wäre nett wenn sich jemand die Zeit nähme um zu Antworten.
Ralphchen
Beiträge: 43
Registriert: 27.06.2006, 14:52

Beitrag von Ralphchen »

Moin, Moin!

Na, dann wolln wir mal:

unabdingbar:

1. Irgendein Meßdings (Stäbchen, Streifen, Tabletten oder so) um den PH-WERT RICHTIG EINZUSTELLEN. Das ist das erste und wichtigste.
2. PH-Senker oder PH-Heber, um den PH-Wert auf 7,2 - 7,4 zu kriegen. (wird üblicherweise als Granulat direkt ins Wasser gestreut)
3. Algizid, um das Algenwachstum zu unterbinden. (wird üblicherweise als Flüssigkeit direkt ins Wasser gekippt)
4. Chlor (falls Du mit Chlor desinfizieren möchtest - ich habe lange hin und her überlegt. Ich habe mich zunächst für Chlor entschieden, weil am billigsten und am einfachsten zu dosieren. Du kannst immer noch auf Sauerstoff oder so umstellen.) Es gibt Chlor in in Granulat- und Tabletten-Form. Große und kleine Tabletten. Du kannst das Chlor in einem Dosierschwimmer dem Wasser zugeben, oder als Tabletten in den Skimmer legen (Langzeit-Tabletten nennen die sich dann)
Ich habe einiges ausprobiert und fahre mit den Langzeittabletten ganz gut. Ich lege davon zwei Stück in den Skimmer.
5. Irgendein Meßdings (Stäbchen, Streifen, Tabletten oder so) um Algizid- und Chlor-Werte zu messen, damit du weißt, wann du wieder was von welchem Mittelchen nachkippen mußt.
6. Poolsauger ist notwendig. du brauchst ihn, um feinen dreck vom boden wegzukriegen. Der Bodensauger ist eine Bürste mit Schlauchanschluß. Der schlauch wird an den Skimmer angeschlossen. Bei laufender Pumpe saugst du so den Boden sauber. Beobachte den Druck in dem Filter. Nach einer Weile mußt du den filter rückspülen (also reinigen)
7. Kescher brauchst du auch. Aber nicht in allen Varianten. Hol dir einen Kescher der unten eine flache kante hat. Dann kannst du ihn auch über den Boden schieben und so den gröberen Dreck vom Boden aufsammeln
(. Roboter brauchst du nur, wenn du nicht deine Kinder oder Frau zum reinigen des Pools bewegen kannst. (Ich kriege nächstes Jahr einen Reinigungsautomaten... :-) )


und das KANNST du machen:

1. Flockungsmittel. Das sind üblicherweise kleine Filzsäckchen, die in den Skimmer legst. Die sorgen dafür, das das wasser kristallklar wird. Die Teilchen, die normalerweise durch den Sand im filter durchrutschen, werden durch das flockungsmittel gebunden, und bleiben dann aufgrund ihrer großeren größe eben doch im filter hängen. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das Wasser wirklich klar wird, aber der Filter dadurch viel öfter rückgespült werden muß. Bei mir gehen bei jeder Filterspülung bequeme 300 - 500 Liter flöten...
2. Thermometer ist für deine Badegäste bestimmt, wenn du nicht weißt wofür das ist... ;-)
3. Abdeckplane ist sinnvoll, um nicht unmengen von Spinnen, Fliegen, Bienen, Grashüpfern im Wasser zu haben. Aber auch, um Kinder vorm reinfallen zu bewahren und natürlich um Verdunstung und Wärmeverluste zu reduzieren. Für letzteres ist eine Thermoplane sinnvoll. Noppenfolie oder PE-Schaum-Abdeckung.

Wenn du noch fragen hast, stelle sie!! Ich habe am anfang genauso wie du geschwommen. Und habe im Forum erstmal die Antwort bekommen: Lies doch erstmal was im forum schon so steht. Aber ich weiß wie das ist, wenn man nicht weiß was man lesen soll, wenn man keine Ahnung hat...

Viele Grüße von

Ralphchen
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo olli,

also irgendein messdingsdabumsda .... DPD tester Chlor (?) / ph; O2 / ph. oder was teures elektronisches ....

ph-heber braucht im "normalfall" kein mensch ....

algizid ... je nach wasserpflegemethode ( manchmal eben auch kein algizid )

chlor, wenn chlor ( oder sauerstoff ) dann als granulat, nicht als langzeittabs ..... ( meine meinung )

flocky ist wichtig, damit kannst du feinste trübungen ausfoiltern ...

abdeckplane .... oder LP-folie ? die erste ist randaufliegend die zweite schwimmend .... LP-folie ist ersteinmal ausreicehnd. zum herbst dann z.B. eine 0,5 mm teichfolie zum überwintern.

ach ja dann brauchst du noch unmengen an wasser :shock:

mit freundlichen grüßen
Axel
olli
Beiträge: 14
Registriert: 24.08.2006, 14:48

Beitrag von olli »

Hallo,

vielen Dank. Hilft mir schon weiter.

Eine Folie als Abdeckung das die Kiddies nicht reinfallen ist doch nicht ausreichend oder ? Das sind doch nur diese Abdeckungen gegen Laub und Verschmutzung.

Ich habe jetzt schon Stabilere Dinger gesehen die angeblich bis 100Kg belastbar sind aber die bringen einen ja direkt an den Bettelstab.
Meine 18 Monate alte Tochter würde ich erst mal nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen.

Gibts da vernünftige Preisgünstige Varianten ?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo olli,

nein die gibt es nicht.
entweder garten ( schwimmbecken ) richtig zu oder kind anketten :shock:

schau mal auf meine HP../ abdeckungen da ist auch ein beispiel ... aber 100 kg ? ???? das glaub ich nicht ! meines wissens beschränkt sich die tragfähigkeit auf 35 oder 40 kg.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten