Fugen lösen sich auf

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
kraft
Beiträge: 3
Registriert: 20.11.2004, 08:41

Fugen lösen sich auf

Beitrag von kraft »

Hilfe!!!! In meinem Hallenbad (20 Jahre alt), vor 3 Jahren durch Hauskauf wieder in Betrieb genommen, lösen sich die Fugen auf.
Wenn ich mit dme Fingernagel daüberkratze, fühlt es sich an wie Seife und lässt sich bis auf den Untergrund entfernen.
Wasser im Bereich 7,4, normaler Chlorwert.
Einzige Unbekannte: Ich habe so ein billig Algenmittel für Pools.
Kann es sein, dass das Algenmittel die Fugen anlöst?
Wer kann mir hier helfen?????
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Ist evtl. mal mit ungeeignetem Fugenmaterial nachverfugt worden. Wie sieht das Fugenmaterial denn aus? Sehr glatt wie im Badezimmer oder eher rauh mit fühlbarem Sandanteil? Oder ist es vieleicht was kunststoffartiges (Silikon oder Kunstharz) Wie sieht der Untergrund aus, wenn du die Fuge rauskratzt? Ist da vieleicht noch altes Fugenmaterial drunter?
Ich habe ein Hallenbad ähnlichen Baujahrs renoviert. Da war eine ziemlich rauhe Zementfuge drin, der man das Alter ansehen konnte. War zwar noch bombenfest aber schon etwas gelblich und stellenweise ausgewaschen. Wenn die Fugen bei dir nach 20 Jahren noch sehr gleichmäßig und neu aussehen ist entweder neuverfugt worden oder es wurde mit einer der dubiosen Fugenreiniger/Fugenfarben optisch aufgepeppt. Normales Fugenmaterial für Innenräume ist nicht dauernassfest und für Schwimmbäder völlig ungeeignet.

Gruß,
Amateur
kraft
Beiträge: 3
Registriert: 20.11.2004, 08:41

Meine Fugen

Beitrag von kraft »

Danke für die Antwort.
Das Bad wurde lange Jahre nicht verwendet. Ich denke mal, es lag 10 - 15 Jahre still. Wenn ich die Fugen ansehe muss îch glauben, dass es sich um sehr normalen, bzw. pobliges Fugenmaterial aus dem Baumarkt handelt. Ich hoffe, das Zeug hält noch ca. 2 Jahre. Dann möchte ich eine Generalüberholung des Beckens vornehmen lassen.
Mir schwebt da eine Kunstharzbeschichtung welche auf die Fliesen aufgezogen wird vor (dieser farbige Kunsthaz mit Sand).
Erfahrungen?
Danke nochmals!!
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Hallo,

Mit Kunstharzbeschichtungen habe ich selbst keine Erfahrungen. Ich habe bei meinem Becken die alten Fliesen incl. Dickbettmörtel rausgeschlagen und dann neu verfliest. Kunstharzbeschichtung oder Folie geht aber auch. Ist eine reine Geschmacksfrage. Ich finde Fliesen einfach schöner als Kunststoff.

Gruß,
Amateur
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo kraft,

wenn es wirklich durchgängigso aussieht hast duein haufen arbeit.
die alte verfugung entfernen ( senkrechte schnittean den fliesen entlang und den zwischenraum - fugenmaterial -entfernen ) und mit epoxydharzmörtel neu verfugen. schon im ansatz vergiss silikon !!!! auch für die x-el ....

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten