Günstiger Filter gesucht

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
newbie
Beiträge: 4
Registriert: 31.12.2006, 10:00

Günstiger Filter gesucht

Beitrag von newbie »

Hallo ihrs,

wir haben ein Problem *seufz* Budget ist knapp, Pool ist schon da (allerdings nicht selber gekauft sondernf von den Vormietern) und nun steht das Problem "güngstiger" Filter an... Pool ist ein Rundstahlbecken mit ca. 4,50 m Durchmesser und höchstens 1,50 m Tiefe (ich muss erst noch genau messen sorry ).

Unser dilemma ist, 500 Kröten für einen Filter sind nicht mal eben so drin, und was wir sonst noch alles brauchen kostet ja auch noch geld (Tabletten etc...) .... die Kids wollen aber im Sommer natürlich planschen (wegen uns könnte alles auch noch ein Jahr warten aber naja...) was gibt es also für günstige Alternativen ?

VLG newbie
Wühlmaus
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2006, 09:45

Beitrag von Wühlmaus »

Schade, habe mein altes Sandfilter kürzlich hergeschenkt.

Hast Du denn eine Umwälzpumpe ? Filter allein sollte es wohl günstiger geben (ebay). Vielleicht hat Dein Dealer auch was Gebrauchtes ?
Herzliche Grüße
Christoph
newbie
Beiträge: 4
Registriert: 31.12.2006, 10:00

Beitrag von newbie »

Hallo wühlmnaus,

ähm, umwälzpumpe, Filter ? *bahnhof* Wir haben da zwar so ein komisches Ding dranhängen allerdings ohne Kabel und Netzteil geschweige denn Anleitung ... wir wissen leider gar nix drüber *seufz*

Ich hab bisher nur gesehen das OBI wohl Filter etc. hat ab ca 150 Euro, das wäre noch gerade im Rahmen :) ...

Irgendwie stehen wir noch vor Rätseln, hoffen wir mal das gibt sich noch ;)=

VLG Newbie
Wühlmaus
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2006, 09:45

Beitrag von Wühlmaus »

newbie hat geschrieben:ähm, umwälzpumpe, Filter ? *bahnhof* Wir haben da zwar so ein komisches Ding dranhängen allerdings ohne Kabel und Netzteil
Umwälz ohne Pumpe ist wie Körper ohne Herz... Dann mußt Du darauf achten, daß Du eine Kombination von Filter+Pumpe kaufst und nicht das Filter allein.
newbie hat geschrieben:Ich hab bisher nur gesehen das OBI wohl Filter etc. hat ab ca 150 Euro, das wäre noch gerade im Rahmen :) ...
Über Baumarktmarktqualität kann man sicher endlos streiten - als Mieter würde ich vielleicht auch nicht unbedingt auf 20 Jahre hinaus investieren.

Auf keinen Fall aber darfst Du bei der Größe der Filteranlage Abstriche machen. Man sagt, daß das Beckenwasser pro Tag 2 mal umgewälzt werden muß (bei Nutzung durch ausgesprochene Erdferkel würde ich eher zu noch einem höheren Wert tendieren). Wenn Dein Becken z.B. 130cm tief ist, fasst es 21 m³. Nimm eine Filteranlage mit mindestens 6 m³/h, die muß dann immer noch 2*21/6= 7h laufen) Bei ungenügender Umwälzung kippt Dein Wasser um, und der Badespaß ist abrupt zu Ende. Die dann fällige Chemie bzw. Neufüllung frißt dann ganz schnell das Geld auf, welches Du vorher meintest eingespart zu haben.
newbie hat geschrieben:Irgendwie stehen wir noch vor Rätseln, hoffen wir mal das gibt sich noch
Fragen sind der Anfang vom Ende der Unwissenheit... :)
Herzliche Grüße
Christoph
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

Also, wenn ich richtig rechne, hast Du ein Wasservolumen von ca. 20000-22000 l. Wenn Du Dir eine Filteranlage mit 5000 l Förderleistung holst, muss diese ca. 8Std laufen um den Inhalt 2 mal umzuwälzen. Sandfilteranlagen kompl. mit Pumpe in dieser Grösse gibt´s bei Ebay (150-200 €) Sie sind neu, gebrauchte gibt´s bestimmt auch günstiger.


MFG
lutscherlauser
Beiträge: 4
Registriert: 19.07.2006, 08:57

günstige Sandfilter

Beitrag von lutscherlauser »

Hallo

Ich habe auch lange nach einem güstigen Filter gesucht .
Natürlich eine Sandfilteranlage mit was anderem wirst du nicht Glücklich.
Unter 400 € habe ich nichts gefunden bis ich auf diese Adresse gestosen bin.
Super Ware und günstig ,schaus dir einfach mal an.

http://www.shop28.de/

Kann ich nur Empfehlen.


PS: Wer fehler findet darf sie behalten.

Gruß Horst
Frank W.
Beiträge: 308
Registriert: 20.03.2007, 10:49
Wohnort: Niedersachsen

Sandfilteranlage

Beitrag von Frank W. »

Hallo,

ich habe mir hier auch schon einige Threads durchgelesen, bin aber noch nicht schlüssig, ob ich den richtigen/anständigen Filter gefunden habe.
Vorweg: Letztes jahr hatte ich einen Intex Pool 4,57x1,07 mit einer Kartuschenfilteranlage, die wie hier oftmals beschrieben viel Arbeit machte.
In diesem Jahr haben wir uns einen Intex 5,49x1,22m Quick Up Pool gekauft und auch schon aufgestellt. Da ich der Meinung bin, dass die mitgelieferte Kartuschenfilteranlege überlastet ist (speziell mit Bodensauger), suche ich nach der 'richtigen' Sandfilteranlage.
Vielleicht könnte mir jemand einen Tipp geben, oder hat Erfahrung mit dem folgenden Filter, den ich bei ebay gefunden habe:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=004

Ist der für meinen Pool(ca21m³) überdimensioniert? Oder gibt es nicht zuviel Leistung.

So, das war jetzt aber viel Geschreibsel :)

gruß,
Frank
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo frank,

ist überdimensioniert ... aber zum bodensaugen OK.

passt so auc hnicht zusammen ... für eine 8 m³/h pumpe reicht auch ein 400er kessel mit 50 kg quarzsand.

mit freundlichen grüßen
Axel
Frank W.
Beiträge: 308
Registriert: 20.03.2007, 10:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Frank W. »

Verdammt, die Wahl wird immer schwieriger :?

Ich denke, wenn ich mir eine Anlage mit mindestens 6m³/h, einem Kessel von 400mm und ca. 50Kg Fassungsvermögen für Sand besorge, liege ich wohl auf der richtigen Seite. Allerdings gibt das Budget im Moment nicht mehr her als max. 300 Euro. Also wird die Suche erstmal weitergehen und es heißt weiter Kartuschen wechseln und reinigen...

Vielen Dank schonmal für deine schnelle Antwort Axel.

Gruß,

Frank
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo


Bei dem Angebot von eBay oben im Link steht 8m³/h :shock: die sind sicher wie immer ohne Gegendruck soll heißen kommt der Filter nach der Pumpe geht die Leistung nach unten da die Pumpe einen gewissen Widerstand überwinden muss. Besser wäre wie bei diesem Sandfilter die Beschreibung:
http://cgi.ebay.de/Sandfilteranlage-fue ... dZViewItem
Sandfilteranlage NKV 04004

mit effizientem Motor
Bei der Filteranlage NKV 04004
haben Sie die Garantie, dass die Pumpe und der Filterkessel in technischen Daten und entsprechend
der Beckengröße aufeinander abgestimmt sind und somit eine optimale Filterung bei harmonischem Betrieb gewährleisten.
Pumpenleistung: 6,0 m³ bei 4 m Wassersäule
Filterleistung: 4,0 m³ :shock:

Da Pumpenleistung nicht gleich Filterleistung ist. 8)
Soll nicht heißen das dieser Filter besser ist war nur zur Erklärung gedacht. Finde es nur besser wenn solche Anbieter ehrliche Angaben machen und nicht die Leute VERARSCHEN mit der Pumpenleitung.

MfG Andy
Frank W.
Beiträge: 308
Registriert: 20.03.2007, 10:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Frank W. »

Schließlich habe ich eine Filteranlage gefunden:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... &rd=1&rd=1


Leider komme ich mit den 38er Schlauchstutzen nicht auf die Schläuche von meinem Pool. Intex hat an den Schläuchen eine Überwurfmutter, die auf den original Kartuschenfilter geschraubt wird.
Kennt jemand einen Übergang, damit ich von dieser Überwurfmutter auf einen normalen Schlauchstutzen komme?
Oder sollte ich mir neue Schläuche kaufen? Das ungeschickte daran wäre, dass ich direkt am Pool die Absperrschieber habe, die ich dann auch ersetzen müsste.

Wenn das alles so einfach wäre...
Antworten