Verrohrung zur Solaranlage

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
chianti
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2006, 12:46

Verrohrung zur Solaranlage

Beitrag von chianti »

Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Solaranlage auf mein Gartenhäuschen montieren. Leider ist es ca 10m vom Schwimbecken entfernt und muss quer durch den Garten unter der Erde. Nun meine Fragen:

Welche Rohre kann ich im Erdreich verlegen und welcher Durchmesser?
Muss ich es Isolieren, wenn ja wie?
Was muss ich installieren dass ich es im Winter enleeren kann?

Danke schön

Gruß
Gerd
michaelchewy
Beiträge: 21
Registriert: 30.01.2004, 11:21
Wohnort: Mainz

Beitrag von michaelchewy »

Hallo,
ich habe genau die gleiche Konfiguration.

Unser Schwimmbadbauer hat in ca. 70 cm Tiefe, mit Gefälle zum Technikraum hin , folgende Konstruktion vergraben: ca. 5cm dicke PVC-Rohrn wurden in 10 cm dicke Rohre gesteckt. Mit Montageschaum wurden die dünneren Rohre in der Mitte der Dickeren fixiert. Als Grund hierfür hat der Meister uns genannt, dass auch mal ein Maulwurf oder sonstwas an den Rohren knappern könnte, und so wäre das wasserführende Rohr besser geschützt.

Wir haben damals aber vergessen, in den Graben folgende Kabel zu verlegen:
eines für den Sonnensensor, denn die Solar-Steuerung ist im Technikraum beim Schwimmbad und der Sensor sollte in der Nähe der Absorber sein.
Ein weiteres Kabel, 240 Volt, das eine Zusatzpumpe mit der Steuerung verbindet. Denn die brauchst Du wahrscheinlich, da die Filterpumpe vermutlich zu schwach sein wird, um Dein Wasser über's Sonnendach du pumpen.

Soweit meine Erfahrungen.

Gruß Michaelchewy
Gruß Michael
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ michael,

ein mordwolf am pvc-rohr .... war gerade märchenstunde ?
cheffe hat eine blühende fantasie .....

also zum thema ...

die 10 m stellen ein kleines problem dar.
es kommt auf die filterpumpe drauf an .... techn. daten - leistungsdiagramm-.
bei geringen förderstrom kann es funktionieren - auch bei 50 mm rohr.
es geht auch ohne zusatzpumpe ....
überdenke mal folgende situation ... ein stabiler zaun in der nähe, oder die möglichkeit eine art gestell in zaunnähe ( oder da wo es nicht stört ) aufzustellen und daran OBRU kollektoren anzuhängen. die sind stabil und können auch so montiert werden.

ansonsten wären einige mehr daten deiner anlage ( pumpe / filter / förderhöhe .... ) zur beurteilung vorteilhaft.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten