Niveau unterschiedlich Stahlwandbecken 5.50 x 3.70

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
dannyleinchen
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007, 20:27

Niveau unterschiedlich Stahlwandbecken 5.50 x 3.70

Beitrag von dannyleinchen »

Hallo Forum,

ich als Newbie habe eine Frage, die mich seit heute beschäftigt:
wir haben einen Stahlwandpool Oval 5.50 x 3,70 x 1.20 m hoch mit jeweil einer seitlichen Stütze der 0,6 mm Stahlwand. Das Ganze sieht recht stabil aus und wird zusätzlich von 8 Trägern an der Stahlwand gestützt.

Der Pool ist 10 cm in der Erde eingelassen, steht auf Lehmboden, darüber 10 cm Sand und darüber eine 1 mm Teichfolie.
Beim Befüllen bemerken wir nun, trotz sorgfältiger Nivellierung eine Intolleranz von 2 cm an den langen Enden, und das bei bereits 22-24 cm Befüllung. Der Hersteller beschreibt eine max. Tolleranz des Niveaus von 2,5 cm.

So langsam überkommt uns die Angst der späteren 18.000 Liter Katastrophe. Hat jemand einen Rat?

Dannyleinchen
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo danny,

was schreibt der hersteller zum untergrund ?
anzuraten ist in jedem fall eine bodenplatte.

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Dannyleinchen,

wenn der Hersteller 2,5 cm als Toleranz vorgibt, bist du doch mit 2 cm noch in Toleranz. Erst bei mehr als 2,5 cm bist du ex Toleranz.

Die Schieflage sollte sich mit höherem Wasserstand nicht vergrößern, es sei denn du hast den Boden teilweise aufgeschüttet und dieser wird nun durch den steigenden Wasserdruck ungleichmäßig verdichtet.

MfG
uwe
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

...was zu erwarten ist.....
dannyleinchen
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007, 20:27

ohne Bodenplatte

Beitrag von dannyleinchen »

Hallo,

nun, ich habe die komplette Fläche mit Sand gefüllt und so gut wie möglich versucht alles auszugleichen, dass wir "nur" 2 cm intolleranz haben, finde ich (für einen Pool-Newbie) schon eine Glanzleistung.

Ich will nur partout vermeiden bei der nächsten "upps...die Pannenshow" als Stargast aufzutreten, weil der Pool irgendwann ausserhalb der Tolleranz von 2,5 cm wandert und einbricht. Für einen solchen Erfahrungsaustausch finde ich Foren ideal. :roll:

Leider kann ich keine Bodenplatte giessen (Mietshaus, deshalb ist der auch nicht eingelassen)

schöne Grüße
Dannyleinchen
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Dannyleinchen,

die Anzahl deiner Möglichkeiten ist begrenzt.
1. Wasser raus, Pool weg, Boden eben, Pool hin, Wasser rein.
2. Wasser rein bis voll, beobachten ob du in der Toleranz des Herstellers bleibst. Wenn ja, sollte es gut sein, wenn nein gehe zurück auf 1.
3. Pool neigt sich weiter als zulässig. Don`t worry, by happy; in Pisa verdient man damit Geld :wink:
4. Wallfahrt zum Schutzpatron der Poolbesitzer.
5. Da die Neigung zu den Radien geht sehe ich das nicht so kritisch. Die Kräfte die durch die Schieflage entstehen sind aus meiner Einschätzung nicht sehr hoch. Das rechne ich jetzt nicht sondern glaube ich einfach. (Glauben heist nichts wissen)
Es könnte sein, dass auf der Seite an der sich das Blech nach innen neigt zu starker Auftrieb entsteht. Dann drückt es die Poolwand nach oben, Folie reißt am Grund ab. Da helfen dann nur als Vorbeugemaßnahme Gewicht am Beckenrand :idea:
6. Ruf den Hersteller an und frage, was bei einer Schieflage von 5 cm passiert. Wenn du eine Antwort bekommst, frag nach ob der Hersteller das glaubt oder weiß. Siehe 5.

MfG
uwe
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Mal abgesehen ob der Pool hält oder nicht sehen 5cm schei.. :oops: aus. Da Wasser ja immer in Waage läuft sieht wahrscheinlich jeder der Deinen Pool mal sieht das da was nicht stimmt. :x
Soll heißen Pool schief Wasser gerade auf einer Seite 10cm bis Oberkante Pool auf der anderen Seite nur 5cm. :shock:
Bei dem Pool handelt es sich doch nicht gerade um die billige Version warum da nicht auch eine Bodenplatte aus Beton?? Es gibt heute Beton der selbstnivellierend ist da steht der Pool sicher und 100% gerade und man muss nicht gerade Betonfacharbeiter sein. 8)
Und der Hersteller wird Dir mit Sicherheit keine Garantie geben ob der Pool auf Dauer 5cm Schieflage mitmacht da die Belastung beim Baden auch nicht ohne ist Arschbomben :P und was noch alles :?: .
Der Hersteller bei Garantie oder die Versicherung bei Sachschaden werden sicher bei einem Schaden am Pool mal schauen wie er aufgebaut war besonderst wenn Du mit dem Wasser den Garten von Deinen Nachbarn komplett überflutest. :twisted:


MfG Andy
dannyleinchen
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2007, 20:27

uff

Beitrag von dannyleinchen »

Hallo Leute,

danke für Eure Worte....das nenne ich Konstruktiv. Mir gings eigentlich nur um den Austauch.
Ich habe heute 2000 Liter verschwendet :cry: 1500 konnte ich in die Zisterne und Gieskanne und 30 Liter Kanistern retten.den Rest musste ich leider wegschütten.
Okay, ich habe mich entschlossen, das Teil wieder abzubauen und neu zu unterfüttern.
*zensiert* :evil:
Aber ich will eben mit ruhigem Gewissen einschlafen können

Grüße
Dannyleinchen
Antworten