Hurra der Pool steht...aber sch... die Pumpe saugt nicht.

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
olli
Beiträge: 14
Registriert: 24.08.2006, 14:48

Hurra der Pool steht...aber sch... die Pumpe saugt nicht.

Beitrag von olli »

Hallo,

ich wollte zuerst mal stolz verkünden das der gestrige Tag das Highlight meiner Poolbesitzer Karriere war. Ich hab das ding endlich aufgebaut und mir bei 15 grad Wassertemperatur beinahe meine edelsten Teile abgefroren um andere edle Teile ( Skimmer, Einlaufdüse und Scheinwerfer ) zu montieren. Aber man leidet ja gerne. :)

Jetzt habe ich allerdings ein problem und hoffe das ich hier nicht einen Konstruktionsfauxpas begangen habe.

Hier die Story:

Ich hatte mich kurzfristig dazu entschlossen die filteranlage doch in der Frostsichern Garage zu platzieren. Allerdings liegt damit die Anlage jetzt ca. 1m höher als der Pool sebst. Trotz befülltem Ansaugschlauch und Pumpe hat die Pumpe es nicht geschaft die restliche Luft aus dem Schlauch zu ziehen ( 6m³ selbstansaugend ).

Als ich dann einen Schlauch in den Skimmer gesteckt habe und mit Wasser gefüllt hat die Pumpe angesaugt und ist dann auch gelaufen. D.h. ich habe kurzzeitig das Ansaug niveau auf bzw. über Pumpenhöhe gebracht.
Anschliessend hat die Pumpe 2-3- Stunden gepumpt wenn auch immer noch Luftverwirbelungen im Vorfilter zu sehen waren.

Als ich jetzt die Pumpe heute morgen wieder anstellen wollte hatte ich das gleiche problem wieder. Anscheinend ist die Wassersäule über nacht wieder abgesackt und die Pumpe schaffte das selbstansaugend nicht mehr.

Jetzt die Frage.

Müsste eine Pumpe über Nacht nicht eigentlich die Wasser säulen halten ?

Wenn ja habe ich dann saugseitig irgendwo eine Undichtigkeit ?

oder was ich nicht hoffe ( bitte nein )...ist es generell nicht möglich eine Pumpe oberhalb des eigentlichen Pooniveaus zu haben ?

oder hat jemand noch eine andere Idee ?
Benutzeravatar
Düse
Beiträge: 160
Registriert: 21.05.2005, 20:34
Wohnort: NRW

Beitrag von Düse »

Hallo Olli,
du hast garantiert irgendwo eine undichte Stelle,ansonsten würde die Wassersäule aufrecht erhalten worden sein da ein geschlossenes System vorliegt.Das die Pumpe oberhalb des Wassers liegt ist egal.
Ich vermute mal in der Saugleitung,schau dir mal deinen Anschluß am Skimmer nochmals an.Hast du dein Schauglas an der Pumpe auch festgezogen?
Gruß Düse
metzi
Beiträge: 92
Registriert: 05.05.2006, 18:54
Wohnort: Ingersheim bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von metzi »

Die zieht bestimmt irgendwo Luft. Sind alle Klammern richtig angezogen?
Wie mein Vorgänger geschrieben hat. Überprüf nochmals alles.
Der Meter macht garantiert nichts aus.
Gruß
metzi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo olli,

viel spekulatius ....

du hast den kessel nicht entlüftet ... die luft wird durch das wasser kompirimiert und wenn die pumpe aus ist schlägt das wasser zurück und deine pumpe ist leer und nix geht mehr.

desweiteren schläuche ??? was für schläuche ? die blauen oder dei 40 mm ( grau ) zum verkleben mit 50er rohr.

starte dein system neu ... entlüfte den kessel und alles wird gut.

mit freundlichen grüßen
Axel
Zuletzt geändert von Axel Zdiarstek am 13.05.2007, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Jörg 222
Beiträge: 32
Registriert: 25.10.2006, 12:02
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörg 222 »

Hallo,

auch Druckseitig kann eine Undichtigkeit sein und die Pumpe läuft leer. Dieses ist unbedingt zu vermeiden, da die Gleitringdichtung leidet. Falls Du das Problem nicht in den Griff bekommst, baue Druckseitig ein Rückschlagventil ein, normalerweise müsste es auch ohne gehen.

Grüsse
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Hatte vor Jahren das gleiche Problem. Nur bei mir war es die Chlorschleuse die zwar dicht war es trat kein Wasser aus aber über Nacht wenn die Filteranlage aus war hat sie irgendwie Luft gezogen. :shock: Da meine Filteranlage auch ca.1m über dem Wasserspiegel steht. Es war auch nicht wirklich ein Problem da die Pumpe max. 30 sec. gebraucht hat um das Wasser wieder anzusaugen. Was mich dabei immer genervt hat war die Luft die dann aus den Einlaufdüsen kam. Das Problem habe ich durch ein Rückschlagventil was auf der Saugseite eingebaut ist beseitigt. Wahrscheinlich lag es daran das 2 Wassersäulen also saug und druck an der Chlorschleuse hingen und der Sog bei ausgeschalteter Pumpe groß genug war um Luft anzusaugen.
Ob das nun bei Dir auch hilft keine Ahnung scheinbar hat ja Deine Pumpe schon Probleme damit das Wasser anzusaugen was mich doch wundert da sie ja selbstansaugend sein soll. Ich vermute mal das Du in der Saugleitung doch eine undichte Stelle hast über die immer wieder Luft mit angesaugt wird.

MfG Andy
surfer
Beiträge: 39
Registriert: 13.07.2006, 06:46

Beitrag von surfer »

Eine große Wahrscheinlichkeit liegt auch bei der Ansaugseite-die Verbindung von Rohr.-bzw. Schhlauchsytem zum Vorfilter-bei meinem Kumpel warens dort 2 Lagen Teflonband und die Pumpe hat keine Luft mehr gezoge.
Druckseitig ist eher weniger zu befürchten,da dort eigentlich auch ein Wasserleck auftreten müsste.

Gruß Guido
Antworten