? bei Poolneuanschaffung + Wasserqualität

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
Tom2050
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2007, 19:10

? bei Poolneuanschaffung + Wasserqualität

Beitrag von Tom2050 »

Hallo Zusammen!

Wir schaffen uns heuer erstmals einen ovalen Intex-Pool (610x366x122 cm) an. Zu grundlegenden Fragen habe ich hier schon etliche gute Antworten gefunden.

Da eine meiner beiden Töchter unter Neurodermitis leidet und die Chlortabletten im Pool meiner Schwägerin überhaupt nicht verträgt (in öffentlichen Bädern hingegen keinerlei Probleme hat) stellt sich jetzt natürlich die Frage, welche Alternativen es gibt. Dazu ist noch zu erwähnen, dass wir eine Sandfilteranlage mit ca. 5 qm/h Umwälzleistung anschaffen werden.

Ich habe auch schon den Tipp bekommen, 30%ige Salzsäure zu verwenden, denke aber, dass hier die Dosierung nicht ganz so einfach ist. Als chlorfreie Alternative wurde mir das Produkt Quick&Easy Chlofrei angeboten. Bitte um Meinungen dazu und evtl. welches Flockungsmittel dazu noch noch notwendig ist.

Nochmal zurück zur Filteranlage. Ist die o.a. Leistung für ein ca. 16.500 l Pool ausreichend, wenn wir noch einen händischen Bodensauger daran anschließen ?


MfG Thomas
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tom,

ja, ja, die apoteker ....

vergiss salzsäure ... ganz schnell !!!!

diene verwandschaft hat eben keine vernünftige wasserpflege betrieben, sonst würde es deine tochter vertragen haben. deine tochter wird probleme mit dem gebundenen chlor haben.

du kannst auch sauerstoff zur desinfektion nehmen.
brom ist technisch aufwendiger.

ich würde die 5 m³/h pumpe ( anlage ) nicht nehmen, lieber eine mit 7 oder mehr leistung. weil an die kleine kannst du keinen bodensauger anschließen. anschließen schon, nur saugt nicht richtig.

mit freundlichen grüßen
Axel
Tom2050
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2007, 19:10

Beitrag von Tom2050 »

Hallo Axel!

Danke für deine Hinweise, v.a. bezüglich der Pumpe.

Kann man erfahrungsgemäß irgendwie beziffern, ob es aufwandmäßig und finanziell einen Unterschied zwischen der Desinfektion mit Chlor und Sauerstoff gibt? Und bei welcher dieser beiden angeführten Möglichkeiten man leichter einen Fehler machen kann?

VG Thomas
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo thomas,

kann so generell nicht beantwortet werden.

z.b. 5 kg schnelllösliche Cl-tabs 53 €, schnelllösliche O2 tabs 104 €.

der verbrauch ist nicht 1 : 1 gleich, weil hängt vom jeweiligen inhalt der tabs ab. ( tabs und granulat ist jeweils gleichteuer ).
also immer auf die inhalts / dosierangaben achten.

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Thomas,

um die gleiche Wirkung wie z. B. mit Chlor zu erzielen, mußt Du ca. 10 - 20 x so viel Aktivsauerstoff einsetzen (je nachdem mit welchem Chlortyp Du das vergleichst). Grund hierfür: Das Produkt enthält nur ca. 4 % Sauerstoff (im Vergleich zu 50 - 90 % Chlorgehalt der verschiedenen Chlor-Produkte)

Selbst bei gleichem kg Preis also eine teure Variante!

Ganz zu schweigen von der Kummulation der anderen 96 % im Wasser!!!!

Aber es klingt doch zumindest ganz toll ökologisch, gelle?

Gruß Ulli K.
Antworten