Allgemeines und Solaranlage zum Quickpool

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
Gast

Allgemeines und Solaranlage zum Quickpool

Beitrag von Gast »

Hallo zusammen!

Nachdem ich mir, hauptsächlich für meine 2 Damen, einen Intex-Quickpool (244x76cm) zugelegt habe, fand ich dieses Forum, zu dem ich sagen muss, dass es, nach 5tägiger Durchforstung alle meine bisherigen Fragen beantortet hat. Danke an alle! :wink:
Zu den bisherigen Fragen sind neue dazugekommen.

:!: Aber als Erstes eine kleine Zusammenfassung meiner Situation und meines Wissensstandes:

1. Der Pool muss eben stehen. --> Also wurde aus dem verwilderten Garten vorm Haus eine ebenerdige Fläche gezaubert.
2. Als Untergrund wurde von mir duchgeworfene Erde mit Steinchengröße bis ca. 0,5 cm gewählt.
3. Weiterhin habe ich angedacht, 3mm-Teichvlies mit 300 g/qm unter dem Pool zu verlegen. (3 Streifen á 1m Breite)
4. Als Pumpe ist ein Kartuschen-Filter von Intex dabei (Leistung 2000 l/h)
5. Als Abdeckung kommt eine transparente Luftpolsterfolie drauf.

Bleibt für mich nur noch die Frage nach der Wassererwärmung! Ich dachte dabei als erstes an Sonnenenergie, welche bei mir im Sommer ca. 7 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Nach einigen Recherchen bietet sich mir folgende Rechnung:

Inhalt des Pools: 2,8 m^3
Leistungbedarf: 3,25 kW / 1°C (1,16 kW/m^3)

Als Solarabsorber sind mir 2x50m Solarschlauch (Innenduchmesser 13mm) in den Sinn gekommen. Das entspricht der Fläche von ca. 1,4qm. Unter Annahme, dass die Sonneneinstrahlung ca. 0,5kW/qm/h liefert, wäre das eine Wärmeleistung von 0,7kW/h.

Daraus resultiert sich eine ungefähre Erwärmung des Poolwassers um 1,3°C / 6h.
(Die Erwärmung des Wassers durch direkte Sonneneinstrahlung wurde außer Acht gelassen.)

:?: Bleiben letztendlich 4 Fragen offen:

1. Ist das 3mm-Vlies ausreichend dick genug?
2. Ist meine Rechnung der „Solaranlage“ richtig?
3. Ist die Pumpe für den Solarschlauch ausreichend?
4. Was würden die Profis anders machen?

Danke schomal im Voraus für die hoffentlich helfenden Antworten.

MfG
Cyghy
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo cy,

das mit dem solarschlauch ... würde ich nicht so machen.
es gibt kollektoren, die kannst du auf die erde legen , oder an die wand hängen.

theoretisch hast du auf 50 m bei 2 m³/h ..... 21 bar druckverlust ......

das teichvließ ist ok.

mit freundlichen grüßen
Axel
roger
Beiträge: 130
Registriert: 17.04.2006, 11:33
Wohnort: zuhause

Beitrag von roger »

nabend

ja, nimm so ne Solarmatte, da hat Axel recht...Die kriegst Du schon hinterher geschmissen...Du ärgerst Dich grün und blau mit dem Schlauch...

Schöne grüße und viel Spaß beim planschen
Mfg Roger
Nein danke ich muß noch fahren....
Antworten