wieder einer der sich ein Pool bauen will, und fragen hat

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

wieder einer der sich ein Pool bauen will, und fragen hat

Beitrag von Benni28 »

Hallo


erstmal ein Lob an euch. Echt tolles forum. Lese nun schon seit einiger Zeit bei euch mit.

Seit längerem hatten wir überlegt ein Pool zu bauen. nun haben wir es in angriff genommen 4,50*1,20 tief

Möchte Ihn ganz versenke und habe nun das Loch schon ausgehoben. Der Pool ist auch schon bestellt. Morgen kommen die Stahlmatten für die Bodenpatte. Fretiag "der" Man mit dem Betonwagen.

Nun kommt aber das kleine Problem, also was heißt problem wollte nur mal noch von ech eine "Bauanleitung" für eine Bodenpatte haben da ich mir nicht ganz sicher bin ob ich da noch was zu beachten habe.

Haben nun das Loch, da wollte ich nun die stahlmatten auf steine stellen damit sie nicht ganz am Boden liegen. Muss ich den sand dadrunter nun noch "festklopfen"? oder kann der so lose da liegen bleiben? Wenn ich dann den Beton einfülle muss ich da noch was beachten? Müsste doch eingentlich von alleine in Waage laufen(natürlich muss man ihn noch grob verteilen)

Das gießen der Platte sollte eingentlich jemand anderes machen, der ist nun abgesprugen.

Wäre um Ratschläge dankbar.

Mfg

Benni
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

- laufen lassen, abziehen -

Aber nicht die Schwiegermutter "entsorgen" !!!!!

Gruß Ulli K.
Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

Beitrag von Benni28 »

moin moin.

nein nein Schwiegermutter bleibt schon zuhause. Na gut, mal gucken was das wird.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo benni,

das wird so nichts .... weil der beton ist wenn eine pumpe benutzt wird sehr dünnflüssig ... heißt ins loch pumpen und dann mit einer schippe oder ähnlichem den beton so bewegen, das er an der oberfläche selbst glatt verläuft.

ist der beton erdfeucht dann musst du mit latten eine möglichkeit schaffen um die oberfläche abziehen zu können. mit kelle oder ähnlichem wirds dann wieder nichts. abgerieben muss nicht werden.

mit freundlichen grüßen
Axel
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

Manche klopfen im Abstand von 1 m Holzpflöcke in den Boden, die mit Hilfe einer Wasserwaage,Schlauchwaage oder Niveliergerät alle auf eine Höhe gebracht werden. Dient dann als Anhaltspunkt. Das ist dann später deine Oberfläche.

MFG
Benutzeravatar
Düse
Beiträge: 160
Registriert: 21.05.2005, 20:34
Wohnort: NRW

Beitrag von Düse »

Hallo,
also ich habe Pflöcke aus Dachlatten in den Boden geschlagen ( Rechts-Mitte-Links entlang des Beckens ) und dann anschließend auf die Pflöcke Längsseitig des Beckens Dachlatten geschraubt.Jetzt kann man mit hilfe von einer Abziehlatte auf diesen Dachlatten den Beton abziehen.Voraussetzung ist natürlich das du die Dachlatten vorher in Waage gesetzt hast,dann hast du eine schöne glatte Bodenplatte die 100 % in Waage ist.
Gruß Düse
Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

Beitrag von Benni28 »

So habe jetzt den Boden in Waage abgezogen und mit bewährung versehen.

Morgen kommt ja nun der gute man mit dem Beton, werde euch dann berichten.

danke ertsmal für die ratschläge.


wir schon schief gehen :?

Mfg
Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

Beitrag von Benni28 »

So Beton ist drin, habe es so gut wie möglich in waage versucht ab zu ziehen,

leider war der Beton sehr dick flüssig. Sieht aber ar nicht mal so schlecht aus würd ich sagen. Mal gucken was die wasserwage heute abend sagt, probiere dann mal drauf zu gehen


mfg
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Benni,

kannst ja mal die Folien drauflegen und 2 cm Wasser einfüllen.

MfG
uwe
Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

Beitrag von Benni28 »

Hallo,

nun nach dem das Abenteuer mit der Betonplatte einigermaßen erfolgreich abgeschlossen habe. Stellt sich nun die frage was ich zwischen Betonplatte und Pool folie lege :?:

Wollte mir eigentlich dicken günstigen Teppich kaufen, nun höre ich aber zum teil das es nicht gut ist. Was nimmt man da? Da meine platte ja nicht ganz glatt muss ich ja irgendwas daziwschen machen???


Dann habe ich noch gelesen, das man die Platte noch beschichten muss, da es sonst zischwen Betonplatte und Plane gammelt?stimmt das?

das wär´s dann erstmal...



Mfg
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Benni,

Vlies + Fungizid.

KEIN Teppich oder ähnliches!

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ benni,

kauf dir nen fliegenden teppich ....

nei quatsch ... wirklich ein teppich ist nichts.
es gibt dickes ( 5-6 mm ) unterlegvlies, das solltest du nehmen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Benni28
Beiträge: 13
Registriert: 22.05.2007, 18:10

Beitrag von Benni28 »

gut danke dann erstmal, werde mich mal erkundigen wo ich das her bekomme.


Falls der Pool nicht in waage stehen sollte, kann man das irgenwdwie ausgleichen?

Mfg
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo


Warum ausgleichen ich denke Du hast eine Bodenplatte. Ist sie nicht in Waage? :shock:


MfG Andy
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Benni,

ja, z.B. Verbundestrich.

MfG
uwe
Antworten