Algenkiller ?

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
steffen69
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2006, 19:09

Algenkiller ?

Beitrag von steffen69 »

Hi,

normal hab ich mein Schwimmbadwasser recht gut mit HCL und Kombitabs+Algizid im Griff. Manchmal gibt es jedoch richtige Algenattacken, die ich mir nicht so recht erklären kann.
Diese haben dann zur Folge, daß ich unmengen an Chlor und Algizid rein schütte und 1 Woche brauche, bis die 45 m3 wieder einigermaßen klar sind.

Gibt es nicht irgend ein schnell Algenkiller ( quasi Wirkungsweise wie Kupfersulfat) das einfach raz-faz alles abtötet was irgendwie lebendig sein könnte und sich dann wieder nach 1-2 Tagen verflüchtigt ?

Was sind eigentlich diese Quats ?

Ich glaub ich bin bald so weit, daß ich Kupfersulfat ausprobiere.....
( hab es sogar bei ebay gefunden als Inhaltsstoff in Diät-Nahrung !!! 1,96g auf 680g Pulver)

PS : ES GRÜNT GERADE WIEDER.....DAHER PANIK !!!!! :x
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ steffen,

LASS DIE FINGER DAVON !!!!!!!!!!

du solltest deine wasserpflege mal richtig betreiben und nicht wie ein apoteker alles mögliche zusammenmischen. ( hier mal eine handvoll, dort mal ein schnapsglas voll .... )

salzsäure gehöhrt nicht zu den wasserpflegeprodukten ! das kann auch eine ursache sein !

binde ( entscheide ) dich für ein system und alles wird gut.
zur chemie und wasserpflege findest ud einiges auf meiner HP../ wasserpflege

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Steffen,

zu viel ist oftmals kontraproduktiv!

Du dosierst Multitabs (diese enthalten ein Algizid) + separates Algizid, warum????

pH-Senker: Am besten nimmst Du Natriumbisulfat ( = Granulat). Falls Du (z. B. wegen einer Dosieranlage) flüssigen pH-Senker benötigst, dann auf jeden Fall Schwefelsäure (KEINE SALZSÄURE!).

Ich denke, dass Dir des öfteren der pH-Wert entgleitet. Dieser ist für die Wasserpflege noch wichtiger als das Chlor!
Du solltest ihn stets zwischen 7,0 und MAXIMAL 7,2 halten!!!!

Ansonsten: Kupfersulfat usw: vergiß es, Du willst Dich und andere doch wohl nicht vergiften, oder?

Gruß Ulli K.
steffen69
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2006, 19:09

Beitrag von steffen69 »

Ich hab aber die Schnautze gestrichen voll von den scheiß Algen !
Mußte schon 2x im Sommer das Wasser ablassen, weil nix mehr ging.

Ich teste jetzt mal das Kupfersulfat, scheiß drauf !

Ja, mir ist klar, das es ein gift ist ( wie Chlor z.B auch).
Aber : 1) Ich trinke das Wasser ja nicht und 2) Ich leite es nicht in die Kanalisation.

PS: Der Tip mit dem HCL als ph- kam von meinem Poolverkäufer und Chemiker.
steffen69
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2006, 19:09

Beitrag von steffen69 »

Wenn der Genzwert für Kupfersulfat in Wein 1mg/l beträgt, warum soll ich es dann nicht in den Pool kippen dürfen ?
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Steffen,

tausende von Poolbesitzern kommen wunderbar "klar" mit ihrem Wasser.

Ein paar haben jedoch Probleme. :wink:

Woran das wohl liegt. :roll:

Gut, gut ich benutze neue Dinge auch immer ohne die Gebrauchsanweisung zu lesen. Solange bis irgend etwas nicht geht :evil:
Denn muss ich sie doch noch lesen :twisted:

So kann man auch mit der Wasseraufbereitung verfahren.
Erst einmal ein bischen experimentieren und wenn es dann immer noch nicht klappt, dann kann man ja immer noch nachlesen.

Also immer hinein mit der Salzsäure und dem Kupfersulfat.
Wie heißt es doch bei Ärzten, wer heilt hat recht :!:

http://www.tintometer.de/tintometer/german/d_wir.htm
unter Download das Handbuch

oder hier
http://www.ospa-schwimmbadtechnik.de/OspaWasserf.pdf

oder oder

MfG
uwe
Antworten