Filter selbstgebaut?!

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
scholdes112
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2007, 20:39
Wohnort: Hasselroth

Filter selbstgebaut?!

Beitrag von scholdes112 »

Hallo
Habe mich schon eine ganze Zeit hier kräftig im Forum durchgelesen und habe ein, zwei Fragen.
Wir haben uns nach Studium mehrerer Beiträge sowie vielen Bildern einen Filter selbstgebaut, und zwar
http://cgi.ebay.de/Poolfilter-Sandfilte ... dZViewItem
nach dieser Art.
Blaues 30l Fass mit Metallverschluss, 1kg Filterwatte, 1 1/4 Zoll-Schläuche und eine GardenaPumpe mit einer Leistung zwischen 150 und 200l/min.
Dabei bläht sich das Fass und der Deckel springt auf....:!:
Ist die Pumpe zu stark?
Wenn ja, wie hoch darf die max. Durchflussmenge sein?
Ist 1kg Filterwatte vielleicht zuviel?
Ist beim bestücken mit der Watte auf irgendwas wichtiges zu achten (ausser dass was vor dem Auslauf liegt damits die Watte nicht rausspült)?
Schonmal jetzt danke für eure Antworten.

Flo
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Beitrag von spinefix »

Bild
Shot

Das ist dumm gelaufen, du hast eine Pumpe mit 9m³/h , im Angebot bei Ebay ist eine mit ~ 3,5m³/h dabei. Ich denke das hat einen Sinn !!! nur mit der Filterleistung beim Angebot bist du nicht besser als mit der orginal von Intex und die ist dabei und kostet kein Geld extra. Außerdem glaube ich nicht dass du ohne Chemie auskommst, denn die lieben Tierchen lassen sich von der Filterwatte nicht beeindrucken !
Sledge Hammer
Beiträge: 45
Registriert: 06.07.2006, 07:48
Wohnort: Hauptstadt

AW Filter

Beitrag von Sledge Hammer »

Hallo,

versuche mal den Ablauf zu vergrößern, bzw. 2-3 Ablaufschläuche mit großem Durchmesser anzuschliessen. Dann steiigt der Druck im Fass nicht mehr, da das Wasser schneller ab als zuläuft.

Hatte ich letztes Jahr auch im Einsatz, bis aus braunem Brunnenwasser wieder klares wurde. Anschließend reichte der Kartuschenfilter (Täglich ausspülen) aus.

Mfg S. Hammer
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

wer sowas kauft ist selber schuld !

werbung ist eben doch (fast) alles .....


Axel
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Re: AW Filter

Beitrag von spinefix »

Sledge Hammer hat geschrieben:Hallo,

versuche mal den Ablauf zu vergrößern, bzw. 2-3 Ablaufschläuche mit großem Durchmesser anzuschliessen. Dann steiigt der Druck im Fass nicht mehr, da das Wasser schneller ab als zuläuft.

Hatte ich letztes Jahr auch im Einsatz, bis aus braunem Brunnenwasser wieder klares wurde. Anschließend reichte der Kartuschenfilter (Täglich ausspülen) aus.

Mfg S. Hammer
Hallo Sledge !

wie bekommst du dann die 2-3 Ablaufschäuche wieder zusammen um sie ins Becken zu leiten ?!? In deinem Fall evtl. noch machbar weils nur zur einmaligen Reinigung war, du konntest sie drüber legen, aber für immer :?

@ Axel : Er hats ja nicht gekauft sondern selbst gebaut , deshalb gehts ja auch nicht :wink:
Antworten