Reinigungsproblem

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Reinigungsproblem

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo,
bei der letzten Grundreinigung habe ich das falsche Mittel fehlerhaft eingesetzt.
Nach dem Entleeren des Beckens (Folie) habe ich den Fettrand mit einem Mittel (GSK von Dr. Nüsken) eingesprüht. Diese Mittel löste den Fettrand spontan auf und lief in Tropfen die Beckenwand herunter, trocknete und hinterlies einen nikotienfarbenen Belag. Dieser Belag lies sich nun nur sehr mühsam entfernen. Alle klassischen Reiniger versagten.
Hochdruck, Dampf, Fettlöser aller Art, sauer, alkalisch, halt alles was man so hat. Geringe Erfolge hatte ich mit Dampf, Scheuermittel wie Mok und Reinigungspeddes. Lösungsmittel wie Waschbenzin, Universalverdünner usw. brachten keine Erfolge.

Wirksam war nur ein Lösungsmittel mit einem hohen Xylol Anteil.

Allerdings ist Xylol sehr flüchtig. Somit ließen sich nur kleine Flächenanteile reinigen.

Das beste Reinigungsergebnis erbrachte ein Wasser getränkter großer Lappen in den ein Xylol getränkter kleinerer Lappen eingelegt wurde auf dem Stahlwolle der Klasse 00 lag.

Die gröbsten Verunreinigungen habe ich so beseitigt. Das Becken sah jedoch im trockenen Zustand immer noch furchtbar aus. Neben den üblichen weißen Flecken (blaue verblasste Folie) haben wir nun noch braungelbe Streifen.
Nach dem Befüllen sind die Streifen jedoch nur noch schwer zu erkennen. Mit Wasser sieht das Becken wieder halbwegs blau aus.

Dieses Jahr möchte ich die restlichen Spuren beseitigen.

Hat jemand einen guten Tipp???

Hatte schon Kontakt mit Dr. Nüsken und dem Hersteller des Xylol-haltigen Lösungsmittel. Beide konnten keine zufriedenstellende Auskünfte erteilen.
Suche nun Hersteller von Folien die Rat wissen könnten.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,
da hast du alles falsch gemacht, was du falsch machen konntest....
chem. mittel hätte die folie ja noch teilweise verziehen, aber dein HD-reiniger war zuviel.....( nun ist die oberfläche schön angerauht - auch wenn du es mit der hand nicht merkst. )
mein tip n e u e folie .
mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Axel,
an sich suche ich Telefonnummern von Folienherstellern.

MfG
uwe
Lenni
Beiträge: 5
Registriert: 02.05.2005, 19:32

Beitrag von Lenni »

Hallo, Uwe,

wenn Du die Folienprobleme immernoch hast, schicke mir mal ne email...
superlenni@yahoo.de

Gruß Lenni
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,

Tel. von alkorplan +49 511 495856

mehr kann ich dir auch nicht helfen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten