Restlos alles Wasser aus Einbaubecken entfernen

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

gnotzen
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2007, 07:19

Restlos alles Wasser aus Einbaubecken entfernen

Beitrag von gnotzen »

Hi

Vieleicht hatte ja schon jemand das gleiche Problem. Ich möchte aus meinem 3 mal 9 Meter Pool der in der Erde liegt restlos alles Wasser entfernen. Um Frostschäden zu vermeiden lasse ich über den Winter 10 Zentimeter Wasser stehen. Wenn ich nun im Frühjahr die Wände un den Boden saubermache mit dem Hochdruckreiniger würde ich gerne nicht immer mit Kehrschaufel und Eimer das Wasser aus dem Pool stundenlang hinausschaufeln!
Ein Pumpe saugt immer nur bis 2 zentimeter über dem Boden das Wasser an und dann saugt sie Luft. Eine vertiefung im Pool hab ich leider nicht ;-(
Also blieb mir bisher nichts anderes ürbig als am Ende mit Kehrschaufel und Eimer zu arbeiten um den Rest hinauszubekommen. Es gibt da wohl auch eine tolle Pumpe, die kostet aber 1700 € ...
und es klingt zwar nicht so aber bei 2 Zentimeter Restwasser ist das bei 3 mal 9 Meter eine ganze Menge!
Gibt es da nicht eine Supererfindung wie man das Wasser losbekommt?

Wäre euch so dankbar .... :roll:
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gnotzen,

grundsätzlich sollte wasser im schwimbecken bleiben, auch ( erst recht ) über winter !

in jedem fall ( egal welcher schwimmbeckentyp ) du solltest den HD reiniger vergessen, der macht mehr schaden als nutzen.

mit freundlichen grüßen
Axel
gnotzen
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2007, 07:19

Beitrag von gnotzen »

ok, klingt einleuchtend.

Aber wenn ich im Frühjahr neues Wasser reinmachen möchte, möchte ich diese alte Plörre doch nicht mehr mit drinnen haben!*g*

Das alte soll schon restlos raus und dann das neue rein, oder macht ihr das nicht so?
popey24
Beiträge: 43
Registriert: 13.11.2006, 18:19

Beitrag von popey24 »

Es gibt doch auch flachsaugende Tauchpumpen (1-3mm) oder selbstansaugende Schlauchpumpen oder die gute alte Schlauchmethode.
...oder die Suchfunktion :D
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Schon mal was von einem Naßsauger gehört gibt es auf jeden Baumarkt oder wer will auch beim Fachhandel.


MfG Andy
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

ja genau, eine Flachsaugerpumpe beseitigt dein Problem. Hab auch eine, womit ich im Winter das Wasser von der Plane sauge. Das geht nahezu restlos.

MFG
gnotzen
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2007, 07:19

Beitrag von gnotzen »

das klingt ja mal cool! dankschön! erspart mir eine Menge Arbeit!
gnotzen
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2007, 07:19

Beitrag von gnotzen »

ah, ok... 5 mm ist ja auch noch zu hoch. Das sind ja auch noch 300 Liter auf das ganze Becken verteilt. Am besten wäre die Naßsaugermethode. Aber dann muss ich alle 5 Minuten den Saugerbottich aus dem Schwimmbad ausleeren. Jetzt weiß ich wenigstens was ich brauche. einen Naßsauger der das Wasser in einen Behälter saugt in den ich dann eine Pumpe stellen kann der das Wasser automatisch wegsaugt.
Sowas gibts von der Feuerwehr als System zu kaufen für schlappe 1700 €.

Mal sehn ob ich nicht irgendwo einen Naßsauger finde der in einen offenen Behäkter saugen kann;-)
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

tja gnotzen,

wenn du den preis schon kennst ... dann farg doch mahl den wehrführer / stadtbrandmeister ob er dir nicht kurzfristig damit aushelfen kann .... oder eben selber bauen .....

mit freundlichen grüßen
Axel
popey24
Beiträge: 43
Registriert: 13.11.2006, 18:19

Beitrag von popey24 »

Einen Nasssauger der in einen offenen Behälter suagt?
Wirst du nicht finden, das Ding funktioniert mit Unterdruck, kann also nicht offen sein.
Es soll Leute geben, di sich ein Loch in den Behälter machen, damit das Wasser automatisch ablaufen kann... und sich dann wundern, dass der Sauger nicht mehr saugt.

Du hast die selbstansaugende Pumpe übersehen. Die saugen auch Luft weg.
Oder halt die Schlauchmethode. Schlauch mit Wasser füllen, zuhalten. Das eine Ende muss dann tiefer sein als dein tiefster Punkt im Becken. das Andere Ende ins Becken und Schlauch öffnen. Saugt von ganz alleine, musst nur aufpassen, dass keine Luft reinkommt...

Gruß,
Stephan
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo stephan,

doch sowas gibts bei der feuerwehr.

bin auch dabei ....

Axel
popey24
Beiträge: 43
Registriert: 13.11.2006, 18:19

Beitrag von popey24 »

Jaja, bei der Feuerwehr für besagte 1700 Euro, aber nicht im Baumarkt für 17 Euro :D
Sledge Hammer
Beiträge: 45
Registriert: 06.07.2006, 07:48
Wohnort: Hauptstadt

@popeye

Beitrag von Sledge Hammer »

Einen Nasssauger der in einen offenen Behälter suagt?
Wirst du nicht finden, das Ding funktioniert mit Unterdruck, kann also nicht offen sein.
gibt es auch als Teichsauger, geht aber nur bis 3 cm, müßte umgebaut werden.

Mfg s. Hammer
surfer
Beiträge: 39
Registriert: 13.07.2006, 06:46

Beitrag von surfer »

Im Fachhandel gibts Flachsauger bis 2mm. Hab mal n Link von einem Beispiel angehängt(läuft bei mir übrigends tadellos).

Gruß Surf
http://www.homa-pumpen.de/de/cnt_inf/prosp_downl.php

Lade dir dort mal das pdf von der C80 runter
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Beitrag von spinefix »

Bei Conrad gibts auch eine bis 3mm für 43 Euronen ;)
Antworten