Überlaufrinne für Rundbecken

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Richard24
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2007, 05:59

Überlaufrinne für Rundbecken

Beitrag von Richard24 »

Hallo,

bin gerade beim Bau und Weiterplanung eines Rundbecken D=8 Meter / 1,20 Meter hoch.

Das Becken besteht aus einer Alu-Haupt, mit Schwimmbadfolie, die mittels Biese in den Handlauf geklemmt wird. Es wird eingebaut und steht auf einer 20cm Bodenplatte.

Habe gerade die erste/unterste Schicht (30cm) am Umfang (Außenhaut) des Beckens betoniert.

Wie realisiere ich am besten die Überlaufrinne. Hatte vor, eine Schalung zu bauen, mit wasserdichtem Beton auszubetonieren und mit Farbe zu streichen. Als Abdeckung für die Überlaufrinne sollen später PE-Stäbe im Verbund gelegt werden

Die Schalung würde sehr viel arbeit machen. Gibt es günstige, vorgefertigte Rinnenelemente oder aber Schalungen für Rundbecken 8 Meter?


Oder hat jemand einen anderen Tipp?

Gruß - Richard
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo richard,

dein plan ist nicht wirklich der beste.... weil die dichtheit deiner kostruktion auf keinen fall gegeben ist.
der übergang folie / biesenprofil / stahlwand / betonrinne hat zig undichtigkeiten.
und warum eine ü-rinne ? wegen dem höheren wasserspiegel ?

ü-rinnen gibts fertig, aber nur gerade und nicht wasserdicht.

ich würde den plan so verwerfen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Richard24
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2007, 05:59

Beitrag von Richard24 »

Hallo Axel,

danke für deine schnelle Antwort. Ich möchte gerne ein Überlaufbecken aus optischen Gründen.

Zudem meine ich, dass mir dann dieser Folienschmutzrand, den ich bei einen "herkömmlichen Folienbecken", welches ich bei einem Bekannten gesehen habe, erspart bleibt.

Evtl. wäre es ein Weg, wenn ich eine Folie von außen, hinter der Biese am Handlauf gleich mit einklemme und diese Folie dann ca. 50cm weiter nach außen führe. Diese Folie könnte ich dann überbetonieren.

Habe gerade deine HP gesehen. Sehr ausfühlich, sehr gut, wie ich meine.

Unter Überlaufrinnen auf deiner HP, sehe ich U-Profil-Steine (Wiesbadener Rinne). Wo sind solche U-Profil-Steine erhältlich? Diese U-Profil-Steine könnten doch sehr gut in das über die Folie gelegte Mörtelbett eingepaßt werden. Scheinen auch nicht allzu lange zu sein, so dass der Durchmesser des Beckens gut nachgeformt werden könnte.

Wäre es so dramatisch, sollte es dennoch nicht ganz dicht zu bekommen sein, wenn minimal Wasser verloren geht?

Wenn nun Wasser an der Außenwand der Alu-Wand hinuntersickert und zu dem, unter der Bodenfolie liegenden Flies gelangen würde, kann dann dieser Flies, wegen Durchnässung vergammeln. Dies würde dann wohl auch die Schwimmbadfolie in Mitleidenschaft ziehen? Wäre das das Hauptproblem, welches vor allem gegen eine Undichtheit spricht?

Gruß - Richard
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo richard,

dann würde ich lieber deinen folievorschlag nicht unter sondern in die rinne legen, bzw gleich als rinnenauskleidung nutzen.

die vorgestellten rinnenelemente sind beim fliesenfachhandel zu ordern.

das unterlegvließ vergammelt nicht.

sit / soll ads ein innenbecken sein / werden ?

mit freundlichen grüßen
Axel
Richard24
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2007, 05:59

Beitrag von Richard24 »

Hallo Axel,

das Becken steht im Freien.

Die Rinne soll mit den variablen PE-Steg-Streifen abgedeckt werden. Diese Streifen dürften beim begehen hin- und herrutschen, was wohl auf Dauer ein Durchscheuern der Folie zur Folge haben dürfte.

Warum nicht die Folie einbetonieren? Sind übliche Folien (Bachlauffolien) gegen Beton nicht resistent?

Gruß - Richard
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo richard,

ich halte das gesamte projekt so für keine gute idee .....


mit freundlichen grüßen
Axel
Richard24
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2007, 05:59

Beitrag von Richard24 »

Hallo Axel,

ja, ist sicher ein schwieriges Unterfangen.

Na ja, die Handlaufhöhe paßt schonmal +-1,5mm. Der erste Schritt ist also getan.

Und beim Rest, schaun mer mal :?

Danke und Gruß - Richard
Antworten