Edelstahlleiter - wie entkalken?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
froschkoenig
Beiträge: 3
Registriert: 29.05.2007, 08:16

Edelstahlleiter - wie entkalken?

Beitrag von froschkoenig »

Liebe Schwimmfreunde,
wir haben bei uns recht hartes Wasser, und das hinterlässt an unserer Edelstahlleiter ganz schnell ziemlich hässliche Flecken :(

Um die wegzubekommen, kann ich da eigentlich so ein Standard-Entkalkerzeugs nehmen? Mit dem kann man ja auch die Edelstahltöpfe in der Küche wieder sanieren...

Oder doch besser beim Schwimmbadhändler nach einem "Spezialschwimmbadedelstahlleiterreiniger" fragen :wink:

Es gibt wohl auch so ein Mittel, das man direkt ins Wasser kippt, und das die Kalkausfällung reduzieren soll. Weiss jemand, ob das was taugt?

Bin für jeden Tipp dankbar,
Christoph
tinssen
Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2007, 11:10

Beitrag von tinssen »

Hi,

ich habe diese Probleme (zum Glück) nicht - aber warum versuchst Du es nicht mit Essig Essenz. Einfach außerhalb des Beckens einen mit Essig getränkte Lappen drüber "knoten" und einwirken lassen.

Hilft im Bad - kann beim Pool nicht schaden. Und wenn was ins Wasser kommt, schadet das auch nicht.

Gruß

tinssen
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo christoph,

vorsicht bei der anwendung ! zementschleierentferner ist das mittel der wahl ...
ich hab mal tests gemacht mit frosch, 3 W , essigessenz , cillit bang und besagten zementschleierentferner.
kannst du getrost alle vergessen außer zement ...
wie gesagt das zeug ist stark ätzend .....

aber mal zu dem wasser im schwimmbecken ... es ist nicht nur die wasserhärte die das verursacht, sondern auch im zusammenhang mit der wasserpflege / wasserpflegeprodukten und dem sehr seltenen rückspülen, heißt einem sehr geringen wasserwechsel / austauschzyklus.
ev. noch ein elektrischer deffekt im 12 v bereich ....

mit freundlichen grüßen
Axel
Ueberlauf
Beiträge: 6
Registriert: 06.09.2006, 17:52

Beitrag von Ueberlauf »

Versuche mal mit verduenntem PH Minus (Gummihandschuhe dabei), oder sogar mit verduennter Sauere HCL (das ist doch das selbe, nur billiger und No Name) auf die Buerste, dann gehen die Kalkflecken weg wie geschmiert.
Antworten