Solarheizung

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
creme21
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2006, 09:58

Solarheizung

Beitrag von creme21 »

Hallo alle zusammen,
ich möcht an meinem Pool Solarmatten anschließen. Nun zu meiner Frage.
Die Kollektoren sollen auf mein Gartenhaus. Der Weg zum Haus ist ca. 25m. Dann natürlich noch 2,50m hoch. Wie groß muß die Pumpe sein?

Ich habe eine Sandfilteranlage mit einer Pumpe die 7,5m³ Leistung hat.

Nun dachte ich mir, da ich noch eine Pumpe mit 3,5m³ Leistung habe, ob ich den Heizungskreislauf komplett getrennt vom Sandfilter laufen lasse?
Würde das funtionieren? Was meint Ihr?

Gruß
Uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,

ja das geht .... je weniger wasser gefördert wird, je geringer ist der reibungsverlust im 50 mm rohr.

willst du einen zweiten kreis bauen ?
oder von der druckseite der filteranlahe ( also hinter ) die kleine pumpe absaugen lassen.

mit freundlichen grüßen
Axel
creme21
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2006, 09:58

Beitrag von creme21 »

Hallo Axel,
ich dachte an einen zweiten Kreislauf. Meine Theotie bestand darin, einfach zwei Einlaufdüsen einzubauen. Die eine zum Absaugen und die andere als reguläre Einlaufdüse. Was meinst Du, muß noch irgend eine Art Filter dazwischen?

Gruß
Uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,

eine e-düse für den filterkreislauf ist zu wenig.

schau doch mal in das leistungsdiagramm der pumpe, da solltest du ablesen können wieviel da wirklich gefördert wird.
der wert ergibt sich aus dem was du am manometer abließt ( 0,5 bar = 5 m WS ) + förderhöhe 2,5 m WS.
reibungsverlust auf 25 m bei 7 m³/h und 50 mm rohr ist 0,09 bar ( 0,09 m WS - kannst du vernachlässigen ).
das sollte deine filterpumpe auch noch schaffen, also kein zweiter kteislauf.

mit freundlichen grüßen
Axel
creme21
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2006, 09:58

Beitrag von creme21 »

Hallo Axel,
welches 50mm Rohr nehme ich denn? Gibt es flexibeles PE-Rohr mit diesem Durchmesser? Oder nehme ich PVC-Rohr aus dem Baumarkt? Oder gibt es da spezielles Rohrmaterial? Am besten wäre irgend etwas was flexibel ist. Muß der Rücklauf zum Pool isoliert werden (Zwecks Wärmeverlust)?

Gruß
Uwe
Antworten