Wieviel Wasser bei rückspülen???????

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
melli
Beiträge: 32
Registriert: 17.07.2007, 13:24
Wohnort: Kerpen

Wieviel Wasser bei rückspülen???????

Beitrag von melli »

Hallo,

haben uns gerade mal gefragt wieviel Wasser bei jedem Rückspülvorgang so auf die Wiese fliessen??????? Wenn man so einma die Woche rückspülen soll, und da weiss ich wieviel wasser mitkommt, wird das ja mit der Zeit ganz schön teuer oder?

mfg melli :D
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo melli,

wasser über die gartenwasseruhr .... danngehts.
wieviel wasser ... ? kommt darauf an wie dreckig der sand ist ....
auch pumpe und kessel beeinflussen die menge.

mit freudnlichen grüßen
Axel
melli
Beiträge: 32
Registriert: 17.07.2007, 13:24
Wohnort: Kerpen

Beitrag von melli »

Hm, Gartenwasseruhr??????? Sowas haben wir gar nicht...


Naja ich wollte jetzt auch nicht auf den ml genau wissen wieviel Wasser. Nur so ungefähr. Sind das 10 oder 100 Liter die dabei jedesmal draufgehen???

Lg Melli :D
Beeker
Beiträge: 47
Registriert: 21.07.2006, 13:27
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Beeker »

Hallo Melli,
also wie Axel schon schrieb, es kommt "A" darauf an,wie dreckig der Filter ist, also wieviele Minuten Du rückspülst.
Und "B" kommt es auf die Pumpe und den Kessel an,wieviel sie fördert.
Beispiel (rein rechnerrisch):
Filter ist mittelmässig dreckig, sollten also 90 Sekunden reichen (oft heisst es max. 3 Min. Rückspülen), dann noch evtl nachspülen für 30 Sekunden.
Bist Du also bei 2 Minuten (90s + 30s).
Zieht die Pumpe z.B. 8000 Liter/Stunde durch den Kessel drückt sie also etwa 260 Liter Wasser in den 2 Minuten zum Rückspülen in den Kanal,Garten oder wo auch immer hin.
Das muss natürlich wieder durch Frischwasser ersetzt werden (was bei dem momentanen Regengüssen ja kein Problem ist,hihi.

Und wenn Du ne Gartenwasseruhr angeschlossen hast, musst du nur das Frischwasser (aus der Stadtwerkeleitung) zahlen und nicht auch noch die Abwassergebühr.

Viele Grüsse
Beeker
melli
Beiträge: 32
Registriert: 17.07.2007, 13:24
Wohnort: Kerpen

Beitrag von melli »

Hallo Beeker,

vielen Dank für Deine Antwort. Jetzt bin ich schon schlauer. Muss mich mal nach so ner Gartenwasseruhr umhören. Bekommt man doch sicher bei der Stadt oder ???

Danke und LG Melli :D
Antworten