pH/Chlor mit NaOH und HCl

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Geoemyda
Beiträge: 2
Registriert: 05.08.2007, 11:34

pH/Chlor mit NaOH und HCl

Beitrag von Geoemyda »

Hallo,

unser Schwimmbad wurde lange von meinem Vater gepflegt, der hat das so gemacht wie es ihm ein noch älterer Nachbar empfohlen hat, und ich habe das nach seinem Tod irgendwie einfach so übernommen.

Ich frage mich nun, ob das generell so passt, oder ob ich gravierende Fehler begehe, und wenn ja warum.

Die Suchfunktion habe ich bereits versucht, bin aber nicht weiter gekommen.

Ich kontrolliere den pH durch Natronbleichlauge (NaOH) und Salzsäure (HCl)
im basischen Milieu bildet HCl Clorgas / Unterchlorige Säure, die zur Desinfektion eingesetzt wird. Übrig bleibt eine Erhöhung der Wasserhärte durch das Natrium, die aber kaum stören dürfte.

Ist das jetzt eine praktikable Lösung, wenn man entsprechend vorsichtig mit den Chemikalien umgeht (hatte an der Uni ausreichend Chemiepraktikum, da hab ich mehr HCl-dämpfe eingeatmet und mit höheren Konzentrationen gepantscht als am heimischen Pool), oder ist da irgendwas ganz falsch und gefährlich?

Vom Effekt (klares Wasser, Testgeräte sagen pH und Chlor passen) habe ich den Eindruck es funktioniert sehr gut.

Grüße Geoemyda
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

na prima ....
was für ein schwimmbecken ist das ? folie ? fliese ? gfk ?

also damit wird generell mehr schaden angerichtet als nutzen bei rauskommt.

bin zwar nicht der chemiker, aber HCl auf dauer schadet den einbauteilen und der folie gewaltig.

mit freundlichen grüßen
Axel
Geoemyda
Beiträge: 2
Registriert: 05.08.2007, 11:34

Beitrag von Geoemyda »

Hallo Axel,
Axel Zdiarstek hat geschrieben:was für ein schwimmbecken ist das ? folie ? fliese ? gfk ?
Folie
Axel Zdiarstek hat geschrieben:bin zwar nicht der chemiker, aber HCl auf dauer schadet den einbauteilen und der folie gewaltig.
Warum? Das Cl- wird zu Chlor/ChlorigerSäure/UnterchlorigerSäure oder anderen Chlor-Verbindungen - die man ja sowieso im Becken haben will (wenn man nicht mit Sauerstoff oder Brom arbeitet), das H+ senkt den pH-Wert, d.h. bei Senkung vom basischen in den neutralen Bereich fängt es die OH- ab und reines Wasser bleibt übrig.
Warum sollte da irgendwas den Einbauteilen und der Folie schaden?

Ich hab keine Ahnung ob an dem Vorgehen etwas schädlich ist, deswegen frage ich ja hier ;-) aber ich sehe bisher auch nicht was überhaupt schädlich sein sollte.

Grüße Geoemyda
Antworten