Sand vom Filter wechseln, aber wie?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Gender
Beiträge: 1
Registriert: 27.05.2005, 08:40

Sand vom Filter wechseln, aber wie?

Beitrag von Gender »

Hallo miteinander!

Ich möchte den Sand aus aus einem Triton TR-60 Filter auswechseln.
Wie gehe ich da vor? Wie bringe ich den alten sand raus und den Neuen rein, da der Filterkörper aus einem Stück ist?

Nach was muss ich mich bei der Füllmenge richten? Nach der Kilozahl die auf´m Filter steht?(3-5mm 50KG 0,35-0,5mm 100KG)? Oder gibts eine Höhenmarkierung?

Danke
gruß
Gender
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Gender,

so würde ich es machen,
schraub oben die "Glocke" ab. Nimm einen "Industriestaubsauger" mit dem man auch Wasser saugen kann und saug den feuchten Sand vorsichtig raus. Vorsicht beim letzten Rest, nicht die Siebe beschädigen.

Fülle von oben den Sand rein, Menge und Körnung laut Hersteller.

In der Mitte dürfe die Zulaufleitung stehen. Diese mit einer Plastiktüte verschliesen, damit kein Sand reinfällt.

(Schichtung beachten). Vorsichtig wieder zuschrauben. Lieber etwas weniger fest und wenn es leckt noch mal nachziehen.
Mit Rückspülen anfangen.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gender,

und wenn du keinen nasssauger hast....alles per hand raushohlen. dazu am besten hinlegen ( aber vorsicht ist doch etwas schwer. ) dann den rest mit einem gartenschlauch ausspülen.... das ganze im keller ist doof ich weiß.
sonst wie uwe geschrieben hat, nur ist die schichtung egal, völlig egal. nur die körnung und die menge muss stimmen.
ein triton 60 hat 140 kg quarzsand davon 75 kg 0,8 - 1,2 und 65 kg 1,7 - 2,2

den domdeckel ( haube ) ruhig handfest zuschrauben. dichtungssitz vorher säubern, ev. mit wasser abspülen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten