Weisse Partikel auf der Wasseroberfläche

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
one
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2007, 19:18

Weisse Partikel auf der Wasseroberfläche

Beitrag von one »

hallo zusammen, ich habe folgendes problem und stehe als pool-neuling an der wand; in meinem worlpool habe ich auf der wasseroberfläche immer wieder weisse winzige partikel die da schwimmen und ich dauernd mit einem sehr feinen filternetz rausholen muss. der pool ist aber dicht verschlossen und da kann nichts reinfliegen oder fallen. auch ist der boden ganz sandig obwohl er drinnen steht und absolut nirgends sand herkommen kann. der sand bildet sich ca 3-5tage nach der neubefüllung des pools und lässt sich per hand ganz einfach wegwischen. nach dem baden ist er weg - doch am nächsten tag hat er sich wohl wieder gesetzt. das nervt tierisch und stört beim baden. man hat dann immer das gefült es sei schmutzig. die wasserwerte sind perfekt und das wasser sonst kristallklar. kann es sein das dies kalk ist der irgendwie kristalisiert? hat mir jemand einen tipp was ich dagegen tun kann? herzlichen dank für jeden hinweis :-) lieber gruss oli
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo oli,

na ja ist das wirklich sand ? könnten auch tote algen sein .....
wann hast du die kartusche das letzte mal gereinigt und auf risse kontrolliert ?

mit freundlichen grüßen
Axel
one
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2007, 19:18

nein, vermutlich ist das kein sand...

Beitrag von one »

hoi axel,
nein ich denke das ist kein sand - es fühlt sich nur fast so an. wenn ich mit der flachen hand über den sandigen boden streife ist das zeug sofort weg und das wasser bleibt superklar. an algen glaube ich auch nicht weil das schon zwei/drei tage nach dem frischen befüllen des pools auftritt. das zeug auf der wasseroberfläche kann mit sicherheit kein sand sein sonst würde er ja sinken. es sieht mir eher aus wie kalkablagerungen oderso. mit einem superfeinen stoffsieb hole ich das raus. (ok, das "stoffsieb ist zum bedecken eines kuchen zum schutz vor fliegen gedacht - welches ich unter massiven drohungen meiner frau aus der küche entwendet habe ;-)
ist es nicht möglich das kalk kristalisiert und sich so am boden ablagert? kann man das verhindern? *rätsel
lieber gruss oli
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo oli,

so wie du es beschreibst sind das auf dem boden tote algen ....
wer weiß wo die jedesmal herkommen ... filter / rohre .... ?
die feinen weißen schwebeteilchen könnten kalkpartikel sein .... die bekommst du bei einer sandfilteranlage mit hilfe von flockkissen raus.
die toten algen übrigens auch ... musst das wasser nur immer richtig aufrühren....

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten