Verdreckter Beckenrand nach Überwinterung

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
christine
Beiträge: 1
Registriert: 29.05.2005, 08:07

Verdreckter Beckenrand nach Überwinterung

Beitrag von christine »

Hallo,
wir haben einen Außenpool übernommen, der im letzten Jahr gar nicht gereinigt wurde. Das Wasser haben wir jetzt abgelassen und grob vorgereinigt, sieht aber immer noch böse aus. Am Beckenrand (Folie) sind körnige, harte Ablagerungen, die sich mechanisch nicht entfernen lassen. Welche Mittel können wir benutzen? Unsere Nachbarn schwören auf Salzsäure. Ist das eine gute Idee? Und wenn ja, in welcher Konzentration?
Vielen Dank,
Christine
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo christine,
wenn der rand schwarz ist dann reicht ein haushaltsreiniger.
ist der rand weißlich *zensiert* kann das kalk sein. salzsäure geht zur beseitigung, aber achtung verätzungsgefahr der luftwege.
die konzentration gibts bis 30% glaub ich.dann mit reichlich wasser spülen und das wasser auspumpem ( oder wie auch immer ) und dan neu befüllen....

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Christine,

Salzsäure ist zweifellos gut geeignet um Kalkablagerungen zu entfernen.
Ist auch in der Anschaffung nicht sehr teuer. Handhabung ist jedoch kritisch. Schutzkleidung Handschuhe und Brille sind im gewerblichen Bereich vorgeschrieben.
Allerdings kann die menschliche Haut erstaunlich viel vertragen, das ist bei den Augen jedoch nicht so.

30% wirkt natürlich am besten, würde jedoch raten mit einer Verdünnung von 5% anzufangen.

Hast du es schon mit einem saurem Reiniger probiert,
oder Essig,
oder ph-Senker,
oder mit Zementschleierentferner (Baumarkt).

Ab ph-Senker gibts Löcher in der Kleidung. Selbst winzige Spritzer die man noch nicht einmal sieht reichen für ein Loch in der Kleidung aus.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ uwe,
im gewerblichen ist auch gasschutz vorgeschrienen. HCL dämpfe ätzen dir die lunge kaputt.
generell nicht mut mit leichtsinn verwechseln.

Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

@ Danke Axel, danke,

nur was möchtest du dem Forum mitteilen????

Auf die Verätzungsgefahr der Luftwege hast du doch bereits hingewiesen.

uwe
Antworten