GRÖSSE DES BECKENS

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Antworten
swimmin
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2007, 14:49

GRÖSSE DES BECKENS

Beitrag von swimmin »

Hallo an alle die mir helfen können,

Bin grade auf diese Seite gestossen und muss sagen das ich hier schon viel gutes und brauchliches Material gefunden habe. Habe aber trotzdem noch einige Fragen die offen sind.
Ich möchte ein Schwimmbad für ein Hotel bauen das von ca. 100 Personen benutzt wird. Kann mir da jemand empfehlen wie gross ich mein Becken ungefähr einplanen muss.
Wenn diese Frage beantwortet ist würde ich auch gerne wissen wieviel Wasser ich circa einplanen muss (pro Jahr), und welche gesundheitliche Normen (DIN´s) eingehalten werden müssen.


Grüsse
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Ich möchte ein Schwimmbad für ein Hotel bauen das von ca. 100 Personen benutzt wird
100 im Hotel oder im Becken?

MfG
uwe
swimmin
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2007, 14:49

Beitrag von swimmin »

Sagen wir ca 40- 50 Leute direkt im Becken. Kenne mich nicht so aus.

Danke
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Ich möchte ein Schwimmbad für ein Hotel bauen das von ca. 100 Personen benutzt wird
Glaub ich nicht, um was geht es wirklich?

MfG
uwe
roger
Beiträge: 130
Registriert: 17.04.2006, 11:33
Wohnort: zuhause

Beitrag von roger »

Moin

Sich nicht auskennen und´n Schwimmbad bauen??Komisch....
Mfg Roger
Nein danke ich muß noch fahren....
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

swimmin könnte architekt sein.
wenn das so ist .... brauchst dich dafür nicht zu schämen LOL .

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Tippe eher auf Azubi Heizungsbau 2. Ausbildungsjahr.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

na das wäre aber nicht unbedingt die richtige aufgabe für ihn.
heizung bauen und schwimmbecken bauen sind zwei verschiedene sachen ... die sich dann aber in der luft / schwimmhalle begegnen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Ich fürchte, wir werden es nie erfahren :cry:

MfG
uwe
McMuler
Beiträge: 58
Registriert: 27.01.2007, 14:18

Beitrag von McMuler »

Axel Zdiarstek hat geschrieben: LOL .

mit freundlichen grüßen
Axel
Ich wusste bisher gar nicht, das Axel so richtig aus sich rausgehen kann 8) 8) 8) 8) 8)
Die "GFK-Whirlpool auf der Dachterrasse-Pläne" liegen übrigens doch nun erst wieder auf Eis, da wir aus der Mietswohnung ins eigene Haus ziehen... und vorher steht eine Kernsanierung plus Umbau auf dem Plan. Aber in den Bauplänen habe ich schonmal vorsichtshalber den Whirlpool auf der Terrasse eingezeichnet ;-)
Fatal error: Call to undefined function Denken() in /srv/www/httpd/phpbb/web/forum/showtopic.php on line 358
Warning: include(signatur.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mc,

ich kann auch anders ...

lol
oder lol

mit freundlichen grüßen
Axel
swimmin
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2007, 14:49

Beitrag von swimmin »

Maaaanoomaan ihr seid ja total am ablästern über mich.
also ich mache grade ein Projekt wo wir ein Hotel mit einem Schwimmbad in der Wüste plannen sollen. Ich habe von Architektur keine Ahnung, da ich Chemiker bin. Die Sache mit dem Hotel soll nur als Präsentation gezeigt werden. Daher habe ich hier eine kleine Orientierung gesucht.
Eigentlich ist das total der Schwachsinn was wir machen, aber was tut man nicht um endlich sein Diplom zu bekommen. :wink:

grüsse
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo swimmin,

na ja du hast dich lange nicht gemeldet ...
.... und deine anfrage war auch recht dürftig.

die aufgabenstellung bezieht sich auf die chemische seite der schwimmbadtechnik.
wenn ihr in einem wüstenstaat ein schwimmbecken bauen sollt / müsst, dann solltet ihr euch die erfordernisse von vor ort einhohlen.
es gibt gravierende unterschiede in der welt. in deutschland gelten die DIN 19605 und 19643. in spanien kommst du mit den dort angegebenen werten nicht weit. in italy siehs noch anders aus .... und bei umgebungstemperaturen von jenseits 30° C wird es noch interessanter.
Lovibond hat da einige grundsätze ( für D, wegenmeiner auch für A und CH ) niedergeschrieben.

aber im endeffekt halte ich das konstruierte zenario von eurem prof. für nicht durchdacht.

das beste wäre wohl ständig frisches meerwasser ins becken zu pumpen und das überschüssige weit weg ins meer zu leiten.

mit freundlichen grüßen
Axel
Zuletzt geändert von Axel Zdiarstek am 19.12.2007, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo swimmin,

die Qualität der Antworten steht sehr häufig in einem direkt proportionalem Verhältnis zu der der Fragen.
kurz
je input desdo output :roll:

Du hast uns nur ein paar abgenagte Knochen hingeworfen.
Da wird dir keine eine Seitenlage Abhandlung schreiben.

7x15x1,5m sollten für ein Hotel mit der Zielgruppe Senioren reichen.
30 Liter Frischwasser pro Badegast.
Sollten die Senioren jedoch schon so alt sein, dass die Inkontenez deutlich erhöht ist, könnte es auch etwas mehr sein.

MfG
uwe
Antworten