Diamond Kleen Filtermaterial

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Diamond Kleen Filtermaterial

Beitrag von RudiK »

Diamond Kleen heißt das "innovative Filtermedium", dass seit einiger Zeit angeboten wird.
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:19, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Düse
Beiträge: 160
Registriert: 21.05.2005, 20:34
Wohnort: NRW

Beitrag von Düse »

Hallo Rudolf,
das Zeug war glaube ich schon einmal hier im Gespräch.
Das sieht ja aus als wenn du Jauche im Filterkessel hättest. :? :shock:
Ich würde das Zeug sofort wieder entfernen aber insbesondere würde ich mich schwarz ärgern wenn ich soviel Geld für so einen Schrott ausgegeben hätte,das ist echt ungeheuerlich. :evil:
Nicht böse sein aber das ist meiner Meinung nach das warscheinlich weitgereisteste und teuerste Altglas der Welt das warscheinlich noch von den Aborigines unter Wasser gedengelt wurde. :twisted:
Aber ich finde das gut das du wenigtens andere vor dem angeblichen Filtermaterial warnen möchtest auch wenn du selber dadurch sehr viel Geld buchstäblich in den Sand gesetzt hast.
Gruß Düse :D
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Beitrag von RudiK »

Grüße
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ rudi,

darf man gelegendlich deinen text und die bilder verwenden ?

mit freundlichen grüßen
Axel
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

ok

Beitrag von RudiK »

ok
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo rudolph,

wie du weißt baue ich schwimmbecken und bin an erfahrungen anderer über materialien, einbauteile u.ä. immer interessiert.
schon mal um nicht selber auf der nase zu landen.
wenn du mir die bilder mailen würdest ... das wäre nett.

mit freundlichen grüßen
Axel

PS die bild oder der hersteller / händler erhalten keine bilder o.ä. von mir ....
raini
Beiträge: 104
Registriert: 27.07.2006, 07:56

Beitrag von raini »

@Rudolf
Hast du schon mal in Erwägung gezogen, den Konsumenten- bzw. Verbraucherschutz einzuschalten?
Event. könntest du dir mit deren Hilfe dein Geld zurückholen.
Für mich grenzt das ja an Betrug!!

Grüße (und sauberes Wasser :wink: )
Rainer
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Rudolf,

hättest gewarnt sein können.
http://www.aquapool.de/bb/anfaengerfragen-t2444.html

Auf den Werbebildern sah das Zeug aber sauber aus.
Der Hersteller Magapool räumt eine Verschmutzung des Materials aufgrund von „Lagerungsproblemen in Australien“ ein, darum soll man auch solange Rückspülen. Ziemlich dreist wie ich finde.
Bietet der Händler Ersatzleistungen an?

Schon mal Geschirrspülmittel in den Skimmer geschüttet und dann kurz rückspülen, warten und einwirken lassen, dann wieder rückspülen.?

MfG
uwe
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Beitrag von RudiK »

Hallo Uwe,

Geschirrspülmittel beim Rückspülen? machst Du das so?
Ich habe einen recht großen Filter und hätte Bedenken bezüglich der Konsequenzen, wenn man das nicht komplett rückspült und den "Vorwärtsgang" wieder einlegt (... *zensiert* wie das schäumt :-)). Schließlich sieht man ja nicht ob und wann das Spülmittel komplett ausgespült ist.

Gruß
Rudolf
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Rudolf,

nein, natürlich nicht, habe aber auch nicht den Bruch aus einem Altglascontainer im Filter. :wink:

:idea: Ich dachte eher daran das Filtermaterial zu retten.

Wäre für uns sicher interessant gewesen zu erfahren wie saubere Glasscherben filtern. In den USA wurde das Zeug ja schon zur Trinkwasseraufbereitung eingesetzt.

MfG
uwe
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Beitrag von RudiK »

Hallo Uwe,

danke für den guten Rat.
Gruß
Rudolf
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Rudi,

abgesehen davon, dass Dir wirklich Mist angedreht wurde: sehe ich das richtig, dass Du den Filter randvoll damit gefüllt hast?
Dann solltest Du rasch ca. die Hälfte wieder herausnehmen, da Du sonst nie eine "gute" Rückspülung hinbekommst und auch die eigentliche Filterung nicht gut klappen kann!!!!!!!
Ideal: Filterschicht mind. 30 cm, aber auch nach oben mind. 30 cm frei/leer!

Gruß Ulli K.
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Beitrag von RudiK »

Hallo Ulli,

nein nein, da ist noch genug Platz für das Wasser oberhalb des Filtermaterials.

Gruß
Rudolf
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Rudolf
definitiv nicht außreichend war
war?? du hast jetzt wieder Sand drinnen???

MfG
uwe
RudiK
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 12:10

Beitrag von RudiK »

Hallo Uwe,

Das Wasser ist jetzt klar.

Gruß
Rudolf
Zuletzt geändert von RudiK am 04.08.2015, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten