möchte mich vorstellen

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
pinki
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2008, 13:24
Wohnort: rheine-mesum
Kontaktdaten:

möchte mich vorstellen

Beitrag von pinki »

hallo
ich heisse pinki komme aus rheine (mesum)
und hab einen wehncke 366x75
hab ihn jetzt die 2te saison stehen und bin hoch zufrieden
die kartuschenanlage habe ich letztes jahr direkt in den müll geworfen da ich es nicht ausreichend finde

nachdem ich letztes jahr nach dem ersten aufbau feststellen musste das mein untergrund schief ist musste ich nach 4 tagen das wasser wieder ablassen
und erst mal begradigen
ich habe imprägnierte holzbohlen in den boden eingelassen und auf höhe gebracht
mein garten hatte ein höhen unterschied von ca 11 cm auf 5 meter
ich habe dann komplett mit mutterboden aufgefüllt
nachdem ich gewalzt hatte habe ich eine riesen gewebeplane doppelt gelegt und auf die eingelassenen holzbohlen befestigt
der vorteil dabei ist wenn der pool abgebaut wird im herbst hast du ne eckige fläche und keine runde
die lässt sich besser wieder aufarbeiten
nachdem der pool wieder aufgebaut wurde und das wasser eingefüllt wurde baute ich mir für wenig geld eine
filteranlage

man nehme eine handels übliche tauchpumpe(cmi 28 euro ) von obi die billigste die da wahr
ein plastikfass 30 liter mit deckel und spannring
diverse rohrstücke für deckel und fass wo nacher der schlauch drauf kommt
10 pakete filterwatte von der dunstabzugshaube(alle zusammen ca 8 euro beim sonderposten)
schlauch undschellen
und diese grünen dinger die verhindern das die filterwatte mitgesaugt wird kosteten alle drei zusammen 5 euro im baumarkt(pflanzenabteilung)die passen haargenau in das fass
desweiteren habe ich mir aus einem stück kabelkanal ein 90 grad bogen gemacht(warmmachen mit heissluftfön)

so nachdem alles zusammen gebaut war anschliessen und sich freuen das es funktioniert
alles in allem kostete mich der ganze spass keine70 euro

die tauchpumpe stelle ich abends in die mitte des pools
sie hat eine angegebene förderleistung von 10000 liter/st
da aber der schlauchquerschnitt geringer ist als der auslaufquerschnitt der pumpe(sind diese düsen zum abschneiden) ist die fördermenge geringer
müsste ca die hälfte sein
das gebogene stück plastikrohr hab ich auf den einlauf des pools an die innenwand gestekt
das bewirkt das das "gefilterte wasser" im 90 grad winkel zur wand zugefürrt wird und das wasser im pool in eine kreisbewegung versetzt wirt
dadurch sammelt sich ne menge dreck in der mitte(strudel effekt)
und da steht ja die pumpe
grobteilchen hole ich vorher mit dem kescher raus

abends um acht wird angestellt und läuft bis 11
die pumpe wird dann vom stromnetz genommen und am zaun hochgehängt(sonst läuft das becken aus)
alles in allem läuft alles perfekt

das fass habe ich nagel neu über jemanden von ebay ersteigert
sollte jemand interesse an so ein fass haben ich versuch mal die adresse rauszupicken er hat noch mehr(bitte pn)
so jetzt noch bilder

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

bei fragen zum nachbau bitte eine pn an mich

wünsche allen eine saubere erfrischende saison und immer klares wasser
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Beitrag von spinefix »

Hallo Pinki :D

Deine Konstruktion ist aber schon ganz schön aufwendig :shock:
Ich hoffe das funktioniert auch alles so wie gehoft !

Musst du zum filtern immer rein ins Becken oder kannst du die Anlage von außen reinstellen ?

Über Zeitschaltuhr geht nicht da das Becken ja leer läuft wie du schreibst , oder :?:

Ich war mit der Pumpenleistung von der orginal auch nicht zufrieden und habe bei EBay eine mit 5700 Litern gekauft .

Das Ergebnis ist dass ich einen wesentlich besseres Ergebnis beim Bodensaugen habe und meines Erachtens das Wasser besser "umgewälzt" wird ( man sieht jetzt schon wie das Wasser in Bewegung komm, sah man früher nicht )

und die Pumpe hat knappe 40 Euronen gekostet plus 10 € für Schlauchadapter.

Übrigens bin ich mit den Kartuschen sehr zufrieden, die werden 1 mal wöchentlich gewechselt, ich habe jetzt 4 Stück, dann kannst du in Ruhe die anderen sauber machen.
pinki
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2008, 13:24
Wohnort: rheine-mesum
Kontaktdaten:

Beitrag von pinki »

find ich nicht das es aufwendig ist(der bau vielleicht wenn man zwei linke hände hat)
leerlaufen tut es nur wenn ich die pumpe ausserhalb des beckens auf den boden stelle(bei nichtbetrieb)ich häng sie immer hoch an den zaun
wenn schlechtes wetter ist oder die abdeckplane nicht runter muss stelle ich die pumpe immer am rand rein
und bei schönem wetter stelle ich sie immer in die mitte(wegen des strudel-effektes)
der stecker wird reingesteckt sobald ich das wasser verlassen habe
ich bin rund um zufrieden

wenn planschtag ist und das wasser nach ner zeit trübe ist wegen feinteilchen dauerts nur kurze zeit bis das wasser wieder klar ist
für sauberes wasser ist mir der aufwand nicht zu gross wenn man überhaupt von aufwand reden kann
von nix kommt nix
in der nächsten saison wenn es einen grossen frame pool gibt wird alles in ähnlicher weise nachgebaut dann brauch ich allerdings eine pumpe mit mehr fürderleistung und dann weiss ich nicht ob die pumpe das fass sprengen würde
gruss pinki
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

filterwatte ...
wie oft wäscht du die ?
da kannst du auch gleich einen kartuschenfilter nehmen.

ich halte diese art von werbung für .... ( lieber nicht ),.

Axel
pinki
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2008, 13:24
Wohnort: rheine-mesum
Kontaktdaten:

Beitrag von pinki »

waschen?
bei nem preis von 1 euro pro paket wo 4 lagen drin sind erspare ich mir das waschen
entsorgen und alle 3 tage 2 neue lagen rein
ich habe einen normalen ph und chlor wert algen entfernung mit algifix
was will ich mehr

werbung? wofür?

gruss pinki
pinki
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2008, 13:24
Wohnort: rheine-mesum
Kontaktdaten:

Beitrag von pinki »

wollte mal ebend berichten das die sache immer noch einwandfrei funktioniert
brauche für die saison ca 20 euro für filtermaterial
das ist weitaus günstiger als diese kartuschenfilter

hab auch schon nachbauten hier im forum gesehen
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Beitrag von spinefix »

pinki hat geschrieben:wollte mal ebend berichten das die sache immer noch einwandfrei funktioniert
brauche für die saison ca 20 euro für filtermaterial
das ist weitaus günstiger als diese kartuschenfilter

hab auch schon nachbauten hier im forum gesehen
Das freut mich !

Ich kaufe jedes Jahr 4 Kartuschenfilter über die Bucht, kosten auch nicht mehr !
Intex Ultra Frame, Speedclean Sandfilter
Antworten