zu geringe Redoxspannung

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
topas
Beiträge: 30
Registriert: 15.06.2004, 08:37
Wohnort: biblis

zu geringe Redoxspannung

Beitrag von topas »

habe mir eine Dosieranlage eingebaut, eingeeicht und in Betrieb genommen. PH funktioniert einwandfrei, Chlor macht Probleme. Nach Messung des Beckenwassers, 3.0 Chlorgehalt, trotzdem will die Dosieranlage immer weiter Chlor hinzufügen. Nach Überprüfung des Beckens mittels Meßgerät, ist die Redoxspannung ok. An der Anlage selbst ist sie zu niedrig, sodaß sie den tatsächlichen Wert nicht erkennt.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo topas,
entweder neu eichen oder den wert niedriger einstellen. wobei 3 auch schon ganz schön hoch ist....

mit freundlichen grüßen
Axel
topas
Beiträge: 30
Registriert: 15.06.2004, 08:37
Wohnort: biblis

Redoxspannung

Beitrag von topas »

die Rätsels Lösung war im nachhinein ganz einfach. Ich hatte am Anfang das Becken mit einer Schockchlorung versehen, und danach eine Tablette in den Skimmer gelegt. Nachdem die Anlage eingebaut war, dachte ich, es ist ja genug Chlor im Becken, war ja auch. Nur, die Dosieranlage kann dieses Chlor, das man manuell in fester Form (Kranulat,Tablette. usw) nicht messen. Nach ca 3 Tagen nachdem der Chlorgehalt gesunken war, hab ich die Dosieranlage erneut in Betrieb genommen, Sie hat flüßiges Chlor zugefügt, und laäuft seit her einwandfrei.

mfg

Harald
Antworten