Welcher Sandfilter?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
skargu
Beiträge: 3
Registriert: 25.06.2005, 17:02
Wohnort: Moers

Welcher Sandfilter?

Beitrag von skargu »

Hallo,

wieder mal ein Pool-Anfänger mit Intex-Plastik-Planen-Pool :wink: - aber wenigstens mit 5,47 Durchmesser und 1,07 Höhe, Inhalt ca. 1,9³m.
Da wir der mitgelieferten Kartuschenfilterpumpe nicht wirklich trauen, wollen wir uns über kurz oder lang eine Sandfilteranlage zulegen.
Jetzt meine Fragen:
Sind 5³m Umwälzleistung ausreichend oder fahren wir mit einer 8³m Pumpe besser, weil sie weniger lange laufen muß?
Gibt es ein besonders empfehlenswertes Fabrikat oder irgendetwas, worauf man achten sollte? Sind Speck Pumpen wirklich so gut oder tun die sich alle nicht so viel? Wie sieht es mit Ersatzteilen aus, falls mal was in die ewigen Jagdgründe eingeht?
Und zu guter Letzt: Kann man sich eine Sandfilteranlage auch preisgünstig selber zusammenbauen?

Viele Grüße und ein hoffentlich sonniges Wochenende

Petra
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo petra,

1,9 m³ ist etwas wenig wasser ....19 m³ wäre da schon richtiger...
dazu benötigst du ....
19 m³ x 2 = 38 . /. 5 m³ = 8 h filterlaufzeit bei einer 5m³/h pumpe.
ene 8 m³/h pumpe ist zu groß, weil die laufzeit zu kurz ist. eine filterzeit von 8 - 12 h ist normal....im extremfall ( herbst ) kann sie auch 24 h betragen.
fabrikate...da gibt es viele... deshalb empfehlen.....????
ach ja lass dir keinen quarzsand mit einer körnung von 0,4 - 0,8 verkaufen der ist zu fein besser ist 0,6 - 1,2 .....

zu dem ganzen thema mehr auf meiner HP.../ schlagworte ...da kannst du dir das entsprechende raussuchen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten