Sand wird beim Rückspülen ausgespült

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Sand wird beim Rückspülen ausgespült

Beitrag von legolas007 »

Hallo alle zusammen,

Hab da mal ne Frage: Hab mir ne kleine Sandfilteranlage (Marke Summer-Fun) mit 6-Wegeventil zugelegt für 15 kg Sand der Körnung 0,4-0,8 mm und einer Pumpenleistung von 4 m/3 . Nach dem Befüllen mit besagtem Sand sollte laut Anleitung erst mal Rückgespült werden um evtl. Verschmutzungen und Abrieb zu entfernen. Doch oh Schreck: Da wird ja Sand mit rausgepült (und das nicht nur eine Handvoll), ist das so normal? Hab das Rückspülen natürlich sofort beendet und bin auf Filtern gegangen. Nun hab ich natürlich die Vermutung das, wenn ich wieder rückspüle, ich weiteren Sand verliere. Oder kann es sein das ich zuviel des guten Sandes eingefüllt habe (Kann aber schon 15 kg abwiegen :D )
Allerdings möchte ich auch nicht bei jedem Rückspülen immer mehr Sand verlieren (irgendwann ist der Kessel dann leer :wink: ) und ich muß neu befüllen.

Kann sich da jemand einen Reim drauf machen oder hat das gleiche Problem gehabt?

Ansonsten scheint das Ding gut zu laufen. Kann sogar sehr gut Bodensaugen damit (natürlich nur manuell)

Schöne Grüße
Ralf
Poolizeih
Beiträge: 74
Registriert: 11.02.2007, 11:39
Wohnort: Bonn

Beitrag von Poolizeih »

Hallo,
etwas Sand wird beim ersten Mal auf jeden Fall Rückgespült. Aber das du so viel Sand verlierst ist m.E. nicht normal. Hast du den Filterkessel nach Anleitung aufgebaut und befüllt?
Gruß Poolizeih

INTEX Metal FramePool 5,49x1,32m / 470er Filterbehälter und 8m³ Pumpe von Aquatechnix
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Hallo Poolizeih,

Beitrag von legolas007 »

Hallo Poolizeih,

hab mich strikt an die Anleitung gehalten, schon fast wortwörtlich. Trau mich gar nicht nochmal die Rückspülfunktion zu nutzen. Andererseits könnte ich die Fehlmenge an Sand rein theoretisch doch sicher über den Bodensauger wieder einsaugen :wink: , nur ist das nicht im Sinne des Erfinders. Hatte auch schon den Verdacht das die Pumpe zu stark ist, aber es sollte doch vom Hersteller alles aufeinander abgestimmt sein.

Hab mal ein Bild der verwendeten Anlage angehängt. Vielleicht erkennt der ein oder andere sie ja.Bild
Poolizeih
Beiträge: 74
Registriert: 11.02.2007, 11:39
Wohnort: Bonn

Beitrag von Poolizeih »

Hallo,

wie sieht der Befüllungsstand deines Filterkessels aus? 3/4 voll - 1/2 voll oder wieviel? Deine Vermutung, dass die Pumpe zu stark für den Filterkessel ist, könnte eine Erklärung sein und ist naheliegend. Frag doch mal bei Verkäufer nach?
Gruß Poolizeih

INTEX Metal FramePool 5,49x1,32m / 470er Filterbehälter und 8m³ Pumpe von Aquatechnix
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

Hallo,

die Füllung mit Sand geht tatsächlich bis kurz unter das 6-Wege Ventil. Hab mich halt an die Angabe mit den 15 kg gehalten. Laut Hersteller gehören die Komponenten ja auch so zusammen, sollte also so auch stimmig sein:

SF128
Preiswerte und dennoch qualitativ hochwertige Sandfilteranlage. Empfohlen für Schwimmbecken bis maximal 15 m³. Ø 300 mm Kunststoffkessel, 6-Wege Kopfventil ohne Manometer, Pumpe mit Vorfilter (bedingt selbstansaugend), ca. 4 m³/h Pumpenleistung, 360 W Leistungsaufnahme / 180 W Leistungsabgabe, Füllmenge 15 kg Quarzsand, Außenmaße ca. L560 x B330 x H500 mm, Spannung 230 V / 50 Hz, steckerfertig
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo lego,

nichts für ungut ....
die werbung ( oder dein text ) das ding kannst du vergessen.
kannst ja nichtmal den boden absaugen dazu brauchst du mind. 7 m³/h.
und sand ist viel zu viel drin, max. 2/3 der kesselhöhe.

mit freundlichen grüßen
Axel
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Re: Hallo Poolizeih,

Beitrag von Mosch1 »

[quote="legolas007"]Hallo Poolizeih,

Andererseits könnte ich die Fehlmenge an Sand rein theoretisch doch sicher über den Bodensauger wieder einsaugen :wink: , nur ist das nicht im Sinne des Erfinders.


Wie ist denn das gemeint :?: :?: Wie kann man den ausgeschwemmten Sand vom Rückspülen wieder einsaugen :?: :?:

Ich glaub dein Sand ist einfach nur verdreckt und du hättest das ganze mal ne Minute laufen lassen sollen.

...und die Pumpe ist mit 4 m³ niemals zu stark für den Kessel.

Entweder wars eben nur der Abrieb oder er hat ein wenig zuviel Sand drin. Spül einfach nochmal richtig zurück, mein Gott.


@Axel
warum kann er nicht mal den Boden absaugen, wenn er in der Eröffnung schreibt, er könnte super gut damit den Boden saugen???
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

@ Axel,

die Beschreibung kommt nicht von mir, sondern ist von der Homepage des Herstellers (Summer-Fun).

Desweiteren will ich natürlich keinen ''automatischen'' Bodensauger der sich mit dem Pumpendruck fortbewegt betreiben, sondern ich mache das mit einem 38 mm Schlauch bei dem eine Seite von mir mit einer Saugbürste mit Stange ausgestattet wurde. Die andere Seite wird am Skimmeranschuß aufgeschoben und schon geht es munter los.

Das Ding saugt sogar Sandkastensand auf den mir ein netter Spielkamerad meiner Töchter ins Becken geworfen hat. Auch Blätter, Vogelkot und Insektenleichen verschwinden im Vorfilter der Pumpe bzw. im Sand des Filters. Muß halt nur mit der Bürste im Becken rumgehen, bei einem 3,60 messenden Becken auch keine große Sache, dauert max. 10 Minuten. Nichts für ungut Axel :D .

Bin mit der Anlage sehr zufrieden (bis jetzt, wer weiß was noch so kommt), sie hat sich sogar während unseres 2-wöchigen Ostseeurlaubs prima um unser Poolwasser gekümmert (Laufzeit: alle 5 Stunden 1 Stunde laufen lassen, über Schaltuhr geschaltet). Als wir wiederkamen konnten wir direkt ins glasklare kühle Naß steigen.
Und das alles ohne abdecken, nur Chlor-Langzeit-Taps im Schwimmer und ein netter Nachbar der ab und an mal den Skimmerkorb von ''Unrat'' befreit hat.

Werde mal beim nächsten Rückspülen versuchen den Sand aufzufangen, zu trocknen und zu wiegen um feststellen zu können wieviel noch drin ist im Kessel. Hab nämlich keine Lust jedesmal das Ventil abzunehmen zur Kontrolle. Getreu dem Motto: Don't touch a running System.

Liebe Grüße
Ralf
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

@ Mosch1

natürlich kann ich nicht den ausgespülten Sand wieder einsaugen, der liegt ja auf der Wiese :( . Hab mich wohl falsch ausgedrückt. Ich hab einen 25 kg-Sack Sand, 15 kg sind im Kessel, ergo hab ich noch 10 kg über :lol: .

Nun einfach die abgeschätzte ausgespülte Menge Sand frisch aus dem Sack nehmen und ins Becken rieseln lassen. Bürste mit Schlauch dran und wieder einsaugen. Schon hat der Kessel wieder seine richtige Menge an Sand (+ - eine Handvoll).

Hört sich albern an ich weiß, aber wenn's klappt. Werde aber erst mal weiter fleißig filtern und Spülen.
Poolizeih
Beiträge: 74
Registriert: 11.02.2007, 11:39
Wohnort: Bonn

Beitrag von Poolizeih »

Hallo legolas007.
lass dich nicht entmutigen und stelle ruhig deine Fragen weiter. Dafür ist ja ein Forum da. Du klingst etwas entnervt. Macht aber nix - du bekommst hier gute Antworten; manchmal leider auch SEHR KURZ und KNACKIG. Also - jeder freut sich das du da bist und jetzt packen wir das alle gemeinsam. Los geht´s.
Gruß Poolizeih

INTEX Metal FramePool 5,49x1,32m / 470er Filterbehälter und 8m³ Pumpe von Aquatechnix
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

@ Poolizeih,

sorry, wollte nicht entnervt rüberkommen. Ich lese aber immer wieder das man (frau) z. B. erst ab ca. 6 m3-Pumpen vernünftig saugen kann. Klar geht das besser je mehr Power die Pumpe hat, aber bei den kleinen Becken werden sich sicher nicht viele einen ''Poolroboter'' zum saugen zulegen der mit der Saugleistung der Pumpe automatisch arbeitet.

Im Moment läuft alles prima, aber wer weiß was ich noch für Überraschungen erhalte mit meinem ''Platschbecken''. Hab das Ding jetzt das vierte Jahr in Folge stehen und muß sagen bisher hat es sich prima gehalten. Bei ein bißchen Pflege und Vorsicht bzw. Rücksicht alles kein Problem. Trotzdem werden wir uns bestimmt bald einen größeren anschaffen. Wissen nur noch nicht was für eines. Mal sehen wie die ''Regierung'' dazu steht.

Grüße
Ralf
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

... ja, ja ... wer lesen kann ist klar im vorteil ....

da hab ich wohl einiges falsch verstanden oder nicht gelesen ..

sorry Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Ralf,

laut Anbieter hat der Kessel einen Durchmesser von 25 cm. Ist das der Außen- oder Innendurchmesser?
Ich weiß, das ist schlecht zu messen, aber messe mal mit einem Bandmaß den Umfang des Kessels und schreib ihn hier auf.

Und messe auch mal die reine Kesselhöhe (ohne Ventil).

Mit diesen Angaben kann man dann wahrscheinlich mehr sagen!

Gruß Ulli K.
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

@ melpool,

werde mal heute mittag messen. Aber wenn ich mir das so recht überlege kann ich mir gut vorstellen das zuviel drin ist. Gestern abend nach dem Saugen kam auch wieder Sand mit hoch und jede Menge Schmutz, also zurückhalten tut er schon einiges :wink:
legolas007
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2008, 08:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Beitrag von legolas007 »

Hallo zusammen,

habe gestern mal gemessen: Kessel hat 25 cm Durchmesser wobei unerheblich ist ob innen oder außen. Mehr wie 2-3 mm wndung wird das Ding nicht haben. Kesselhöhe bis unter das Ventil ist 34 cm. Hab mal ein paar Bilder von meinen Komponenten gemacht.

Bild
Bild
Bild
Bild

Ich hoffe man kann da was erkennen. Der Skimmer saugt übrigens sehr gut die Oberfläche ab.

Gruß an alle
Ralf
Antworten