So und jetzt hab ich die Sch... an der Backe..

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
olli
Beiträge: 14
Registriert: 24.08.2006, 14:48

So und jetzt hab ich die Sch... an der Backe..

Beitrag von olli »

aargh...

.. ums gleich vorweg zu sagen ich weiss das ich selbst Schuld bin und hätte ich doch... dann könnte ich ... und was noch alles.

Glaubt mir ich mach mir auch so genug Vorwürfe.

Aber zu Sache was passiert ist. Letztes Jahr habe ich die erste Badesaison im Gartenpool verbracht, 1,2m eingebuddeltes Ovalformbecken. Stützwände nach Vorschrift auf ca 1m höhe gemauert und Magerbeton hinter die Rundungen gefüllt. Anschliessend alles schön angelegt,um den Pool rum mit optisch ansprechendem Split/Kies beigefüllt und Spass gehabt.

Eine Sache habe ich allerdings nicht gemacht den verflixten Stahlmantel an die Stützwände geschraubt so wie es in der Anleitung drinstand. Erschien mir damals überflüssig doch nun weiss ich warum das da stand.

...lange Rede kurzer Sinn nach der Winterabsenkung ist mir etwas Split zwischen Stützmauer und Stahlwand gerutscht. Das sieht blöde aus und der Pool hat eine beule nach innen bekommen.

Jetzt meine Frage hat jemand einen cleveren Tip oder kann durch gemurmelte Beschwörungsformeln Magie wirken wie ich den Split da wieder rauskriege ?

Ich habe jetzt schon seitlich freigescharrt damit nicht mehr Split nachrutscht aber das was da eingeklemmt ist kriege ich nicht vernünftig raus.

Jemand eine idee ????
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

ja ich ....

und nun möchtest du wissen wie das geht ?
wie grob ist der splitt ? bei kleineren felsen geht folgendes ....
den stahlmantel von der mauer drücken und fixieren ( keile oder hölzer ).
einen am besten nasssauger nehmen mit verlängerung und teppichdüse ( diese schmale ) und den splitt stückweise aussaugen.

mit freundlichen grüßen
Axel
metzi
Beiträge: 92
Registriert: 05.05.2006, 18:54
Wohnort: Ingersheim bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von metzi »

Man kann ja auch eventuell ein dünnes Leerrohr in die Düse stecken und den Rest der Düse mit Dichtmasse(Knet?) abdichten.
Wie Axel schrieb, dann einzeln absaugen.
Grüße
metzi
Antworten