Rohre reinigen

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Rohre reinigen

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo zusammen,

werde nächste Woche jährliche Grundreinigung durchführen.

Problem: aus den Rohren löst sich beim Befüllen der Biofilm, sodass ich nach dem Füllen immer erst mal den Boden absaugen muss.

Habe schon versucht einen Gartenschlauch durch die Rohre (Durchmesser 40 oder 50 mm) zu schieben, geht nicht, komme nur bis zum ersten 90° Winkel.

Kennt jemand eine Möglichkeit auch die Rohre sauber zu bekommen.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,

ja ...erneueren .....
quatsch, das bisschen "biofilm" wie du es bezeichnest stellt doch nicht das problem dar.
ich hab sowas noch nicht als problem gehört.....

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Axel,

sicher kein Problem, eher störend.

Wenn ich das Becken schon sauber mache, hätte ich halt auch die Rohre nicht voll "Schlamm, Schleim" oder was immer es ist.

Leitungen sind immerhin bis zu 20 m lang, da kommt schon etliches an Fläche zusammen.

Das gleicher Zeug sitzt auch in den Rohren der Leitern. Wenn beim Aushängen der Leitern aus versehen die Abdeckkappen abfallen habe ich das Zeug im Wasser. Dauert dann ewig bis es sich absetzt und aufgesaugt werden kann.

Dachte an Reinigungsmittel die von selber wirken wie Rohrfrei, Wannenspray, KukidentTabletten usw.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,
hattest du im herbst die leitungen restlos entleert ? dann sollte sowas nicht vorkommen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Axel,
Indoor-Becken, Ganzjahresbetrieb.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,
dann sollte aber nix anhaften .... muss mal drüber nachdenken

mit freundlichen grüßen
Axel
uwes
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2005, 11:15

Beitrag von uwes »

Hallo Uwe,

ich hab mir für meinen Kärcher Hochdruckreiniger einen Rohrreiniger 15mgekauft. Gabs bei der Metro zum halben Preis.

Ist ein Schlauch mit einer Düse mit Öffnungen nach hinten. Zieht sich fast von selbst ins Rohr. Reinigt und spült Ablagerungen ganz gut raus.

Der Schlauch hat ca. 6-7 mm Durchmesser, die Düse ist etwas dicker.

Ev. wäre das einen Versuch wert?

Grüsse

uwe
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Uwe,

ich habe im Baumarkt so Dinger gesehen zum Abflussreinigen. werden an den Wasserhahn angeschlossen, Druck (4 Bar) ist dadurch nur mäßig.

Schätze bei der Bauausführung wurden nur 90° Winkel verarbeitet und keine Rohrbögen. Glaube nicht, dass diese simplen Reiniger reichen und um die "Ecken" gehen.

Werde für das nächste Jahr mal entsprechendes Zubehör für den Hochdruckreiniger besorgen.


Hallo Axel,
mich wundert auch, dass bei der Chemie die ich einsetzt sich etwas ansiedelt. Pumpe bringt nach Pumpendiagramm 25 m³/h, somit doch auch ziemlich hohe Durchflussgeschwindigkeit.

Danke
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,
hast d schon mal nach anderen ursachen gesucht ? z.b. irgendwelche gummiteile im rohrsysthem....

Axel
Antworten