Hilfe beim Schwimmingpool in Ungarn

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Shaq
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2009, 12:41

Hilfe beim Schwimmingpool in Ungarn

Beitrag von Shaq »

Hallo,

Bin ganz Neu hie dabei und will mir ein Swimmingpool zulegen. So, ein wenig informiert habe ich schon mal aber ganz meinen Wunschvorstellungen entsprachen diese Fertigteile leider nicht.

Meine Wünsche.

1. Ich möchte das Swimmingpool in der Nähe vom Blattensee in Ungarn bauen. (Klima)
2. Ich hätte mir ein Ovales Pool vorgestellt.
3. Die Maße sollten zumindest 10-12m*5m sein und die tiefe Schräg von 1,50m-1,80m
4. Eine Treppe sollte auch vorhanden sein und eventuell gleich im Anschluss so eine Stufe wo man sich im Wasser hinsetzten kann und ev. ein wenig chillen und entspannen.
5. Habe mir vorgestellt das man das Becken Betoniert und dann mit Fließen selbst gestaltet (bissal ein Künstler :-)) Es kam aber immer der Einwand wegen der Dichtheit, das die Fließen runter fallen usw. (Aber so kam man sich das selbst gestalten und ist von keinen Formen abhängig, Der Preis glaube ich wäre auch ein Argument, wenn die Fließen aber Reihenweise gleich wieder runter kommen macht das ja aber auch keinen Sinn)
6. Mit Pumpe usw. habe ich mich noch nicht beschäftigt weil ich einfach noch nicht die richtige Lösung für mein Pol gefunden habe.

7. Außerdem, kennt jemand am Blattensee eine gute Pool Firma die Preis leitungsmäßig top ist?

soooo, das wars glaube ich mal für den Anfang :-)

Hier sind ja einige Experten unterwegs und auch viele die schon einiges an Erfahrung haben deshalb würde es mich freuen wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

Sag schon mal herzlichen Dank

MFG Shaq
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Shaq,

schönes Vorhaben. Sehe keinen Probleme bei der Umsetzung.

Fachleute in Ungarn kenne ich nicht.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo shaq ,

na ja du solltest schon ziemlich genau wissen was du willst.

fliesen verlegen ist auch in deutschland problematisch.
mit einer 1,5 mm schwimmbadfolie kannst du auch einiges realisieren lassen.
weiterhin wäre auch eine GFK beschichtung möglich. hier geht alles.

vom preis her würde ich dann sagen folie ist am preiswertesten.
gfk und fliese ( richtig gemacht ) ist etwa gleich teuer.

mit freundlichen grüßen
Axel

PS: mehr infos auf meiner HP.
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Wie immer bei solchen Anfragen stellt sich mir die Frage, was darf es kosten?

Welche Eigenleistungen sind möglich?

Was kostet die Facharbeiterstunde in Ungarn bzw. was nimmt ein Rumäne.

Aber Vorsicht laut eines führenden Politikers: "kommen die in Rumänien eben nicht morgens um sieben zur ersten Schicht und bleiben bis zum Schluss da. Sondern sie kommen und gehen, wann sie wollen, und wissen nicht, was sie tun" :wink:

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ uwe ...

siehe PD.at ....

Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Axel,

schon gesehen, hier schreib ich lieber :wink:

MfG
uwe
Antworten