Pool neu verfugen

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Choroni
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2009, 23:04
Wohnort: Choroni
Kontaktdaten:

Pool neu verfugen

Beitrag von Choroni »

Moiners,

ich lebe in Venezuela und habe einen ziemlich alten Pool. Dort müssten
dringend die Fugen neu gemacht werden, da fast alle ausgewaschen sind.
Ein örtliches Poolgeschäft hat mir nun geraten die Fugen, nach einer
Reinigung mit Säure, mit einer Mischung aus weißem Zement,
Marmorpulver und Sika 101, zu gleichen Teilen gemischt, neu zu machen.
Im Internet habe ich nun gelesen, dass Sika 101 eigentlich nicht gemischt
werden muss.

Hat jemand Erfahrung damit? Sollte ich ausschließlich Sika 101
verwenden, die mir empfohlene Mischung oder ein ganz anderes Produkt?
Anmerkung, die Fugen sind lediglich 3-4 mm breit und waren früher wohl
mit einer weißen, verdammt harten Zementartigen (sandigen) Masse gefüllt.

Ich hab schon im Forum gesucht, aber irgendwie nicht das richtige gefunden.

Grüße
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo choroni,

das mag zwar eine optische aufwertung sein, aber nichts langlebiges.
normalerweise werden die fugen mit sperzialfugenmasse auf epoxydharzbasis verwendet.
das das den meisten zu teuer ist wird halt weißer zement und ein bindemittel ( marmor ) verwendet.
marmor ist aber gut durch chlor angreifbar ... also auch nichts dauerhaftes.

mit freundlichen grüßen
Axel
Choroni
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2009, 23:04
Wohnort: Choroni
Kontaktdaten:

Beitrag von Choroni »

Hallo,

ich hab die Fugen jetzt neu verputzt. Nach Rücksprache mit Sika Venezuela habe ich jetzt Sika Top 80 verwendet. Der Zement soll dadurch eigentlich resistenter gegen Chemikalien (Chlor) werden.

Wie dem auch sei. Ich habe diese Arbeit vor 2 Jahren schon mal gemacht, allerdings mit normalem Fugenmörtel und viel zu wenig Sika. Ich hoffe diesmal hält es ein wenig länger...

Aber fürs nächste mal ein paar Fragen. Ich habe schon viel gelesen, dass man das mit epoxydharz machen soll, aber nirgends wird ein Produkt genannt. Hat jemand vielleicht einen Tipp? Ist das das richtige:
http://www.ais-online.de/6/company/05/8 ... 223_6.html
War das einzige was ich finden konnte...

Und warum ist das ganze "meistens zu teuer"? Ich hab jetzt schon allein für das Sika (20L) 200$ bezahlt... Die Arbeit würde ich ja selber machen.

Wie wird diese epoxydharz Fugenmasse verarbeitet? Wie normaler Zement oder Fugenmasse?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Grüße
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

es ist epoxydvergütetes fugenmittel ....
aber woher ( von wem ) ...keine ahnung - ist nicht mein ding.


mit freundlichen grüßen
Axel
camel380
Beiträge: 29
Registriert: 29.08.2008, 16:45
Wohnort: Kaarst

Beitrag von camel380 »

Habe da einige gute Erfahrungen mit PCI Durapox NT gemacht.

Wichtig !!!

Fugen vorher mit Chlor (Natronbleichlauge 12%) auswaschen.

Durapox NT ist ein Reaktionsharz.
mit freundlichen Grüßen

camel380
Antworten