Suche Speed Clean 75

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
tolldiving
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2010, 16:14

Suche Speed Clean 75

Beitrag von tolldiving »

Hallo,

wünsche Allen Usern ein frohes neus Jahr 2010, mit einer tollen Badesaison.

Deshalb suche ich auf diesem Weg einen Speed clean 75, gerne auch gebraucht.

Desweiteren eine UV-Lampe und einen Heizer für das System.

Wer sich davon trennen möchte, bitte melden.

Danke und viele Gruesse,
Rudi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo rudi,

speed clean ( ohne schlacht darüber zu schreiben ) ... wenn du was besseres findest .. nimm es!
den heizer für die spped clean ( als den zum reinstecken - 3kW ) kannst du knicken, weil keine leistung.
gleiches gild für die UV-C ... die nutzt dir im "schmutzigen" wasser nichts - und dort ist sie plaziert.

wenn du "auf teufel komm raus" sparen willst kauf sie dir ...

mit freundlichen grüßen
Axel
tolldiving
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2010, 16:14

Beitrag von tolldiving »

Hallo Axel,

danke für Deine Rückantwort, doch so pauschal ?

Warum sollte die UVC auf der Einlaßseite nichts bringen ?

Ich finde es halt schick, die Komponenten strömungsfrei platzieren zu können.

Gibt es andere Systeme mit ähnlicher Konfiguration, also strömungsfrei ?

Gruß,
rudi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

wenn dir " schick" wichtiger ist als effizienz ... dann mach es so.
wobei die uv-c eh zu klein bemessen ist.

dazu mehr auf meiner HP... schlagwörter/uv-c licht

mit freundlichen grüßen
Axel
tolldiving
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2010, 16:14

Beitrag von tolldiving »

Hi Alex,

hab ja Verständnis dass Du hier werbewirksam unterwegs bist, aber Deine Pauschalaussagen sind nichts anderes als plakative Werbung.

Die in diesem System vorhandene UVC mit 18 Watt läßt sich sehr einfach durch eine mit mehr Leistung, kostengünstig, ersetzen.
Zur Reduktion von Schwebealgen, reicht das allemal.
Denn eins ist ja wohl unbestritten, lediglich mit UV-C Bestrahlung, ist der Keimdruck in einem Pool oder Teich nicht effektiv zu kontrollieren.

Hier müßte dann schon auf eine Ozonbeimischung zugegriffen werden, aber das ist ein anderes Kapitel.

Mir geht es lediglich um den möglichst Flowwiderstandfreien Einsatz der Komponenten UVC-Heizung.

Gruß,
Rudi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo rudi,

was heißt hier werbewirksam ? ich werbe für nichts ... ich informiere ...

deine aussage ist leider so nicht richtig.

ozon ist das stärkste gift was bekannt ist. ozon gelangt aber nicht ins schwimmbecken, sondern wird nur in der anlage aktiv.
es gibt auch chlorozonanlagen ... da wird Cl über eine dosieranlage zugegenben. das Cl wird dann im schwimmbecken aktiv - depotwirkung.
auch UV-C hat keine depotwirkung ... genau wie ozon auch nicht.
die effizienz beider einzelsystheme ist sehr hoch, eine kombination ist nicht notwendig !

bei beiden systhemen ist eine falsche nutzung / einbau kontraproduktiv.
bei UV-C kannst ( solltest ) du die teichanlagen auch nicht fürs schwimmbecken nehmen, weil die verweildauer zu kurz ist.
2 sekunden sollte das wasser schon mit UV-C beleuchtet wird. die durchmesser von teichanlagen sind etwa 70 mm und bei den 3 - 5 m³/h pumpenleistung ausreichend. bei 8 m³/h oder mehr ist das licht nicht so wirksam wie bei originalanlagen.
vergleichbar uneffektiv ist UV-C auch bei dreckigem wasser. hast du schon mal gesehen wie dreckig das wasser oberhalb des filtersandes ist?

mit freundlichen grüßen
Axel
tolldiving
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2010, 16:14

Beitrag von tolldiving »

Hallo Alex,

ok wenn Du nicht wirbst, dann überlese ich Deinen Hinweis auf Deinen Shop im obigen Post von Dir :lol:

deine aussage ist leider so nicht richtig.
Welche meiner Aussagen meinst Du ??
ozon ist das stärkste gift was bekannt ist. ozon gelangt aber nicht ins schwimmbecken, sondern wird nur in der anlage aktiv.
Das stimmt so in keinster Weise, da nur bei Einbau eines entsprechenden Restozonvernichters, z.B. Aktivkohle o.ä. so eine Aussage korrekt ist
es gibt auch chlorozonanlagen ... da wird Cl über eine dosieranlage zugegenben. das Cl wird dann im schwimmbecken aktiv - depotwirkung.
auch UV-C hat keine depotwirkung ... genau wie ozon auch nicht.
die effizienz beider einzelsystheme ist sehr hoch, eine kombination ist nicht notwendig !
korrekt, wohingegen Chlor verständlicherweise ein Zellgift mit Depotwirkung ist und deshalb für einen permanenten Einsatz im Pool zur Senkung des Keimdruckes in meinen Augen absolut gefährlich ist. Mal ganz abgesehen vom Einsatz bei einem Schwimmteich, ein absolutes "NoGo".
bei beiden systhemen ist eine falsche nutzung / einbau kontraproduktiv.
bei UV-C kannst ( solltest ) du die teichanlagen auch nicht fürs schwimmbecken nehmen, weil die verweildauer zu kurz ist.
2 sekunden sollte das wasser schon mit UV-C beleuchtet wird. die durchmesser von teichanlagen sind etwa 70 mm und bei den 3 - 5 m³/h pumpenleistung ausreichend. bei 8 m³/h oder mehr ist das licht nicht so wirksam wie bei originalanlagen.
Es fällt mir schon etwas schwer die Plausibilität in dieser Aussage zu finden, was willst Du damit sagen?
vergleichbar uneffektiv ist UV-C auch bei dreckigem wasser. hast du schon mal gesehen wie dreckig das wasser oberhalb des filtersandes ist?
Genau deshalb reicht eine kostengünstige Version UV-C völlig aus um Schwebealgen zu eliminieren, was auch meine Intention ist und wenn ich den Keimdruck senken will geht das nur sinnvoll mit einem Ozonreaktor und mit Wasserwechseln von mindestens 10% des Wasservolumens pro Woche

Ausserdem ist es mir nach wie vor ein Rätsel, weshalb im Bereich der Schwimmbadtechnik immer noch mit diesen Energiefressern Drcukpumpe u. Sandfilteranlage in Verbindung mit Rohrleitungsdurchmessern unter 110cm gearbeitet wird.

Gruß,
Rudi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ rudi,

das ist kein shop, die angegebene preise bei technik sind informativ ( weil ich eben viele anfragen zu preisen bekommen habe ) ... wenn du weiter gelesen hättest würdest du sehen das da zig seiten( gut 100 MB ) nur infos sind.

nach dem lesen deines letzten satzes habe ich beschlossen alles geschrieben zu löschen.


mach mal

Axel
Frank W.
Beiträge: 308
Registriert: 20.03.2007, 10:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Frank W. »

tolldiving hat geschrieben:....
Ausserdem ist es mir nach wie vor ein Rätsel, weshalb im Bereich der Schwimmbadtechnik immer noch mit diesen Energiefressern Drcukpumpe u. Sandfilteranlage in Verbindung mit Rohrleitungsdurchmessern unter 110cm gearbeitet wird.

Gruß,
Rudi
Nee ist klar, aber du suchst eine Sandfilteranlage von Intex. Was hat die denn für einen Leitungsdurchmesser? 250mm?
Dir ist schon klar, dass das hier der Bereich 'Quick up Pools' ist oder?

Frohes neues Jahr an alle Winterschläfer :D
Intex Metal Frame 7,32x1,32
Sandfilteranlage NKV 06004
Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 133
Registriert: 19.03.2009, 15:57
Wohnort: 407** Rheinland

Beitrag von BerndM »

Vielen Dank Frank für die "Erinnerung" an das Forum...ich dachte schon ich hab' mich in den Bereich Wasserwirtschaft der FH-Bochum verirrt :wink: ....
Intex Pool oval 853x366x122
Sandfilteranlage MLS 500-10 8 cbm Filterleistung
Antworten