Wellness im Keller

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Antworten
leonidos
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2010, 13:23

Wellness im Keller

Beitrag von leonidos »

Hallo an alle Fachleute,
In unserem Haus aus den 30gern steht die Keller sanierung an.
Die Bruchsteinwände sind aus Muschelkalk, 50% der Grundfläche sind noch Lehmböden.
Kelleraußenseiten (zum Erdreich) wurden vor 10 Jahren drainagiert (aber nicht gedämmt), sind also von außen trocken.
Ansonsten ist nur ein kleiner Teil (Dusche, WC) des Kellers saniert.
Es müßte also für 75 % der Grundfläche (ca. 10 x 11 m) eine Bodenplatte eingebracht werden.
Bei der Gelegenheit kam die Idee neben einer Sauna, ein Becken mit Gegenstromanlage neu zu bauen.
Wir sind also noch gaaanz am Anfang der Planung.
Welche Abmessungen sollte denn ein Becken mit Gegenstromanlage mindestens haben?
Und was wird so etwas ungefähr kosten? Gibt es da Daumenwerte?

Danke schon im voraus für Eure Tipps
-- Leo --
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo leo,

deine fragen lassen sich so nicht beantworten.
die baupreise in deiner gegend kennt niemand. sind ja auch abhängig von den örtl. gegebenheiten
was für ein schwimmbeckentyp möchtest du ? siehe dazu meine HP ....

meistens werden 8 x 4 x 1,5 m schwimmbecken gebaut.
aber das hängt natürlich von den jeweiligen präferenzen .. sportschwimmen, schwimmen, spielen,planschen .... ab.
aber kleiner als 7x3 m halte ich persönlich für das untermaß.

mach dir mal noch ein paar gedanken .. was du dir so vorstellst.

ach ja dann kommt da noch das problem der entfeuchtung auf dich zu.

mit freundlichen grüßen
Axel
leonidos
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2010, 13:23

Beitrag von leonidos »

Axel Zdiarstek hat geschrieben:hallo leo,

deine fragen lassen sich so nicht beantworten.
die baupreise in deiner gegend kennt niemand. sind ja auch abhängig von den örtl. gegebenheiten
was für ein schwimmbeckentyp möchtest du ? siehe dazu meine HP ....

meistens werden 8 x 4 x 1,5 m schwimmbecken gebaut.
aber das hängt natürlich von den jeweiligen präferenzen .. sportschwimmen, schwimmen, spielen,planschen .... ab.
aber kleiner als 7x3 m halte ich persönlich für das untermaß.

mach dir mal noch ein paar gedanken .. was du dir so vorstellst.

ach ja dann kommt da noch das problem der entfeuchtung auf dich zu.

mit freundlichen grüßen
Axel
Hallo Axel,
zunächst mal Danke für die schnelle Antwort.
Mir ist Deine Aussage 7x3m sind für Dich persönlich die Untergrenze, schon ausreichend.
Damit kann ich entscheiden, ob wir überhaupt ein Schwimmbecken mit Gegenstrom bauen.
Wenn es vom Platz nicht reicht, dann kann man immer noch einen Wirlpool bzw. ein Tauchbecken einbauen um nach der Sauna zu entspannen.
Wie schon gesagt, wir stehen ganz am Anfang bei der Grobplanung.

Was versteht man denn eigentlich unter entfeuchtung?
Kann ich das mit der geplanten kontrollierten Wohnraumlüftung erledigen, indem die entsprechend konzipiert wird?

Grüße
-- Leo --
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo leo,

wohnraumlüftung ... mit einer Anlage oder mit einem "offenen fenster" :shock:
normalerweise brauchst du fürs schwimmbecken eine richtige anlage.
wenn das schwimmbecken nicht abgedeckt ist / benutzt wird gibt sein becken bis zu 5 Ltr/m²/h wasser ab.
und das wasser ( wasserdampf ) muss raus, sonst fühlt man sich in der schwimhalle nicht wohl. man geht von einer relativen luftfeuchte von 50 bis 60% aus.
desweiteren muss die schwimmhalle wasserdampfdicht und wärmebrückenfrei gebaut sein.
wasserdampfdicht = umklebung mit Alufolie. wärmebrückenfrei durch dämmplatten.
beides gibts in kombination ( alu-kaschierete polystyrolplatten oder PU-platten).

die 7 x 3 m sind mein maß ... deines kann auch 6x 3 m sein. schmaler ist nicht gut.
eine gegenstromanlage geht auch bei 6 m länge.
die schwimm-spa sind oft nur 5 m lang .... das ist also nur was zum trainieren.... nicht zum relaxen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Leo,

nur eine Hausnummer, 20.000€ bei viel Eigenleistung.
Zum Einlesen:
http://www.livingpool.de/

MfG
uwe
leonidos
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2010, 13:23

Beitrag von leonidos »

Uwe Kreitmayr hat geschrieben:Hallo Leo,

nur eine Hausnummer, 20.000€ bei viel Eigenleistung.
Zum Einlesen:
http://www.livingpool.de/

MfG
uwe
Hallo Uwe,
vielen Dank für die Hausnummer.
Grüße
-- Leo --
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo leo,

uwe hat vergessen ... nach oben offen.

mit freundlichen grüßen
Axel
leonidos
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2010, 13:23

Beitrag von leonidos »

Axel Zdiarstek hat geschrieben:die schwimm-spa sind oft nur 5 m lang .... das ist also nur was zum trainieren.... nicht zum relaxen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Hallo Axel,
sorry aber was bedeuted schwimm-spa??
Und warum ist das nichts zum relaxen? Die aufblasbaren Becken für den Garten habe doch häufig noch kleinere Abmessungen. Die Gegenstromanlage kann man doch abschalten oder?

Also ich habe nachgemessen 5,8m x 3 m würde ich unterbringen und zwar so, dass man noch außen herum laufen kann. Besser wäre natürlich noch etwas kleiner. Wie tief sollte das Becken sein?
Wie gesagt, es soll sowohl zum relaxen nach der Sauna, als auch zum Schwimmen bei eingeschalteter Gegenstromanlage dienen.

Grüße
-- Leo --
magdach
Beiträge: 1
Registriert: 16.06.2011, 16:37

Beitrag von magdach »

Hallo Leo, Als ein Schwimm-Spa wird zumeist ein Aussen-Whirlpool bezeichnet, mit etwas kleineren Ausmaßen als ein richtiges Becken mit Gegenstromanlagen. Kannst du dir z.b. hier angucken: http://www.meinbad24.de/de/Whirlpool/Swim-Spa

Die Behauptung, dass das nichts mit relaxen zutun hat, halte ich für falsch. Im Gegenteil, da die Verwandschaft und somit technische Grundlage zum Whirlpool hier besteht, ist der Relaxfaktor eigtl. noch höher. Vllt. kann man sowas auch im Innenbereich einbauen. Müsstest du dich mal informieren.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo leo,

ein schwimm spa ist ein kleines becken ( ca. 5 m ) mit einer starken gegenstromanlage oder einfacher einem gummiband. da hängst du dich dann ein und darfst losschwimmen ohne dir den kopf zu stoßen - blödsinn :!:


mit freundlichen grüßen
Axel
olia
Beiträge: 8
Registriert: 28.02.2012, 03:29

Beitrag von olia »

hey,

leider kann ich dir nicht helfen, da ich mich da nicht auskenne..aber ich finde die idee echt klasse und ich will fotos sehen!, biiiitteeee! :)











_______________
simpleproducts.de
safaga
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2012, 09:21
Wohnort: Hof

Beitrag von safaga »

Eine eigene Wellness Oase im Keller zu besitzen, ist auch mein großer Traum. Aber leider spielt das Budget noch nicht ganz mit :-) Bisher lasse ich mich hier immer extern verwöhnen.
Antworten