Fliesen und Stufen

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
AndiH
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.2010, 15:04

Fliesen und Stufen

Beitrag von AndiH »

Wir haben im Garten ein bereits verfliestes (und auch dichtes) Außenpool (L=8m, B=4m, T=1,7m). Allerdings sind die Fliesen schon sehr abgestossen, sodass wir eine Neuverfliesung planen.

Dazu meine Fragen:
Was für Fliesen können verwendet werden und wo gibt es diese zu kaufen?
Was für Fliesenkleber muss verwendet werden?
Welche Fugenmasse soll verwendet werden?
Ist es vernünftig, einen Fachmann die Fliesen verlegen zu lassen oder kann das auch ein "Hobbyfliesenleger"?

Bei der Diskussion um die Neuverfliesung ist gleich noch eine "Arbeit" aufgetaucht. Zur Zeit gibt es als Einstieg nur eine Leiter - diese würden wir nun gerne durch Stiegen ersetzen. Können Stiegen nachträglich eingebaut werden? Wenn ja, worauf ist zu achten?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.[/list]
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo andi,

du solltest dch da an einen erfahrenen fliesenleger wenden.

ich kenn mich diesbezüglich auch nicht in deutschland aus.

die treppe kannst du auch jetzt nachträglich einbauen .... aber das ist nicht so mein ding - die flieserei.

mit freundlichen grüßen
Axel
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Hi Andy,
Was für Fliesen können verwendet werden und wo gibt es diese zu kaufen?
Die "Fliesen" für's Schwimmbad heißen Spaltplatten. Gibt es z.B. von Blink oder Agrob Buchtal. Kaufen kann man die im Baustoffhandel (nicht im Baumarkt). Auf Zulassung für Schwimmbäder achten, egal was der Verkäufer erzählt.
Was für Fliesenkleber muss verwendet werden?
Auch da gibt es spezielle Zulassungen. Hersteller ist z.B. Mapei, Schomburg, PCI. Einkaufsquelle s.o.
Welche Fugenmasse soll verwendet werden?
Dito. Es gibt im wesentlichen zwei Systeme, mineralisch oder Kunstharz (Epoxid).
Ist es vernünftig, einen Fachmann die Fliesen verlegen zu lassen oder kann das auch ein "Hobbyfliesenleger"?
Kommt drauf an, ob der "Hobbyfliesenleger" hohlraumfrei verlegen kann (kombiniertes oder Buttering-Floating Verfahren). Die übliche Methode im Zahnspachtelkleberbett funktioniert nicht. In den Hohlräumen sammelt sich Wasser, das die Fliesen bei Frost von der Wand sprengt. Alles in allem wird der Spaß sicherlich nicht billig. Schon das Material kostet eine ganze Menge. Außerdem ist es recht schwierig, einen Fachmann zu finden, der das nachweislich! kann.

MfG.
Andreas
Antworten