Stahlwandpool / problemlos abbaubar /würdet Ihr hier zuraten

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
newbieman
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2006, 09:57

Stahlwandpool / problemlos abbaubar /würdet Ihr hier zuraten

Beitrag von newbieman »

Hallo allen zunächst ein schönes Pfingstfest. Könnt Ihr mir bitte mal einen Rat geben. Wir haben bislang einen Quick Up Pool von Intex genutzt. Da wir zwei Katzen haben, ist aber immer das Risiko der Beschädigung des Pools durch die Katzen. Ein Pool musste schon daran glauben, da eine Katze auf dem aufblasbaren Ring saß und danach dann in diesem ein Loch bzw. mehrere Löcher vorhanden waren.
Nun habe ich bei Ebay folgende Auktion gefunden:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... TQ:DE:1123
oder Artikelnummer:
230475550225
Meine Frage ist nun, ob jemand weiß wie solche Pools abgebaut werden, ist das ohne Beschädigung problemlos möglich? Könntet Ihr zu solch einem Pool zuraten, was wäre denn als Preis noch okay?
Vielen Dank für Eure Hilfe, ciao newbieman
Benutzeravatar
ollig-design
Beiträge: 148
Registriert: 18.04.2008, 15:40
Wohnort: 41812 Erkelenz

Beitrag von ollig-design »

hallo,
von so einem Pool ist die Poolfolie doch sehr dünn, darum ist immer die gefahr das sie beschädigt wird oder vielleicht bei einem Gebrauchten schon ist, außerdem vom Beckenblech selber wenn das nicht richtig aufgerollt wird bekommt es böse kicke sieht nicht gut aus und es könnte zu scharfen kanten führen.
gib ein paar euros mehr aus und kauf dir ein Farme Ultra Pool oder einen anderen neuen kosten ca. 500€.
mfg
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

wurde qualifizierter im anderen forum beantwortet.


mit freundlichen grüßen
Axel

PS: ein frame ultra ist aber was anderes !
newbieman
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2006, 09:57

Beitrag von newbieman »

hallo,

wurde qualifizierter im anderen forum beantwortet.

Hallo danke für die Antwort. Wo wurde das denn besser beantwortet, gibt es bitte einen Link? Ciao newbieman
filu
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.2010, 09:18

Beitrag von filu »

Guten Morgen

Hallo wir haben schon seit 9 Jahren ein Stahlwandbecken.ERst hatten wier auch so ein aus dem Baumarkt wie auf dem Bild bei.Die Folie ist wirklich Sehr dünn.Haben dann nach 2Jahren uns einen besseren gekauf bei einem Händler der war zwar in der Anschaffung Teurer aberer ist von der Qualität besser.Bei unseren ist eine Sehr dicke innen Folie und eine Super Sandfilteranlage dabei gewesen.Das Wasser ist immer Super klar nicht so wie bei den Einhängefilttern.Über Winter lassen wir das Wasser bis unter dem Skimmer ab ,dann kommen Styroporplatten auf das Wasser gelegt und dann nur noch die Winter abdeckung Fertig.Zum Sommer PLatten Raus ,Wasser auffüllen und gut Kloren dann kann mann nach 1 Wiche wenn der normale Clorgehalt wieder ist rein gehen und alle 3 Jahre machen wir kommplett neues Wasser ins Becken.Unsr Poll hat ein Durchmesser von 450 und ist 120 Hoch.er hat um die 1000€ geckostet die sich aber gelohnt haben. :)
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

warst du das nicht ( ist zumind. der gleiche / ähnliche nutzername ) ?
dann sorry.

auf und abbau sind eigendlich kein problem.
folie einpassen dauert etwas länger wegen der löcher darin.
aber wenn die folie 0,22 mm oder 0,44 mm dick ist bekommst du das garantiert nicht hin, weil die folie geht deffinintiv kaputt, ist ja nur wie papier


mit freundlichen grüßen
Axel
newbieman
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2006, 09:57

Beitrag von newbieman »

Hallo Axel, danke für deine Antwort. Da machst du mir ja richtig Mut, denn ich kann ja wohl nun davon ausgehen, dass ich es nicht heil hinbekommen werde. Übrigens wohne ich auch in Falkensee. Gibt es denn da Ersatzfolien, denn da kann ich mich ja wohl gleich nach einer neuen umsehen.
Vielen Dank auch für die andere Antwort. Die Tipps für die Überwinterung sind sehr hilfreich. Muss menn da runde Styroplatten reinlegen oder gehen auch rechteckige. Muss denn die Fläche komplett mit den Styroporplatten bedeckt sein?
Allen noch einen schönen Feiertag. Ciao newbieman
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

komm doch mal vorbei .... beratung (?) ist kostenlos.
folien hab ich für wenig geld rumliegen.
kannst ja vorher anrufen.

tel.nr. auf meiner HP.

mit freundlichen grüßen
Axel
newbieman
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2006, 09:57

Beitrag von newbieman »

Hallo Axel danke für deine Nachricht. Manches Mal muss man im Leben auch etwas Glück haben. Kannst du mir denn auch mit den Düsen für den Einlauf und den Ablauf helfen? Ciao newbieman
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

klar kann ich - mach ich auch.

Axel
newbieman
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2006, 09:57

Beitrag von newbieman »

Hallo Axel, danke für die Nachricht. Wann können wir denn mal vorbeikommen? Gruß Hagen
Einen schönen Feierabend.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

ruf mich an ....

tel.nr. auf HP

Axel
birgit
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2011, 10:59

Beitrag von birgit »

hallo! ich brauche ganz schnell hilfe. wir haben am samstag unseren stahwandpool von 6m durchm. 1,2 m tiefe aufgebaut. hat alles super geklappt. dann beim wasser einlassen kam das böse erwachen. bevor wir es überhaupt bemerkt haben waren die löcher für skimmer und düsen schon eingeschnitten. als der rest wasser drin war der unterschied des wasserstandes von einer zur anderen seite 6 cm das heißt jeder der zum schauen da war hat es gesehen. jetzt meine fragen sollen und können wir es wieder einigermaßen heil abbauen? und wenn die betonwanne(die wir von einem maurer haben abziehen lassen) dann gerade ist wieder aufbauen? können wir die löcher für skimmer und düsen wieder ganau treffen? oder ist es besser sich den rerst seines lebens daran zu ärgern? denkt daran er ist nagelneu und kein billigteil. mir wären erfahrungsberichte wichtig. und kann was bei der schieflage des pool passieren? besten dank im vorraus gruß birgit
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo birgit,

ja das bekommt man hin - wenn auch mit einigem gefummele.

hat die wasserwaage vom maurer falsch getickt ? 6 cm ist ja ziemlich heftig.


mit freundlichen grüßen
Axel

PS: aufbau erst bei über 20°C und möglichst pralle sonne.
Antworten