Optimale Skimmerposition im Achtformbecken ????

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Optimale Skimmerposition im Achtformbecken ????

Beitrag von Mosch1 »

Hallo zusammen,

habe vor mir einen 8-form Pool 5,00X7,70X1,50 m zuzulegen.Der Pool soll hahezu komplett eingelassen werden. Wollte aus Bequemlichkeitsgründen Einhängeskimmer nehmen, auch weil ich nicht unbedingt an der Folie rumschnipseln möchte, um Einbauskimmer zu verbauen.

Nun meine Frage:
Wieviele Skimmer mit eingeb. Einlaufdüse brauche ich für diesen Pool und wo wäre die beste Position dafür (Strömungsrichtung u.s.w) Sandfilteranlage mit 11 kbm Umwälzleistung habe ich mir ausgeguckt.

Wäre schön, wenn mir jemand mit einschlägiger Erfahrung einen guten Rat geben könnte.

MFG
Mosch1
Stöpsel
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2005, 16:32
Wohnort: Bad Segeberg

Beitrag von Stöpsel »

Hallo, ich bin zwar nicht der Experte aber ich habe auch ein 8 Form becken. Du solltest den/die Skimmer so anbringen das der Wind möglichst da rein pustet. Evtl. gibt es eine heufige Windrichtung bei dir. Bei so einem Becken ist es sinnvoll 2 Einlaufdüsen zu verwenden. Ich habe nur eine Düse und und bei mir reicht der Schwung nicht aus um das wasser im kreis zu bewegen. Trotzdem wird alles sauber bei mir aber oft wünsche ich mir ne 2. Düse. Man sollte genau gegenüber der ersten Düse noch eine anbringen. Ein Skimmer denke ich reicht aus. Bei den einlaufdüsen must du ja auch an der Folie schnippeln. ich hatte auch am anfang angst davor aber es wird doch am ordentlichsten wenn man es so macht.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mosch,
ich halte den einhängeskimmer für keine wirklich gute idee, weil die wirkung und handhabbarkeit mit dem einbauskimmer bei weitem nicht mithalten können. einhängeskimmer heißt auch gleichzeitig mit einlaufdüse zusammen ? und das wird bestimmt nichts .... auch wenn du 3 einhängeskimmer einbaust.

grundsätzliche betrachtungen auf meiner HP .../ tips zum bauen

mit freundlichen grüßen
Axel
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

Hallo Leute,

danke für die schnellen Antworten. Denke ich werd`s mir nochmal überlegen mit dem Einbauskimmer. Hab nur ein wenig Schiss davor, dass es nachher Leckagen gibt. Aber wenn es mit dem anderen Skimmer nicht funzt, werd ich wohl nicht drumrumkommen.

MFG
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mosch,
das ist doch kein problem mit dem einbau....es kommt eine dichtung zwischen stahlwand und skimmer und eine unter den druckflansch und es wird garantiert dicht....
das haben andere hobbybauer auch dicht bekommen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

Hallo Axel,

bin etwas skeptisch bei dieser Geschichte, weil ich nicht verstehe, wie die ganze Sache dicht werden soll. Habe vor mir das nötige Equipment hier im Inet zu bestellen und nun versuche ich mich über alles bestmöglich zu informieren. Beim Fachhändler hier vor Ort, den ich natürlich auch fragen könnte, sind die Sachen über 20 % teurer bei gleicher Marke. Diese Einbauskimmer hier im Netz haben auf den Bildern immer gerade Flansche und Dichtungen und ein Achtformpool ist ja nu mal überall rund ( R 2,50 m ).
Sind die Dinger so flexibel oder haben sie vielleicht doch die Form der Stahlwand mir R 2,50 oder wie sieht das aus ? Auch würde mich noch interessieren wieviele Einlaufdüsen bei 7,70X5X1,50 ich brauche und wo ich die am besten hinplatziere. Vielleicht möchtest Du mich ja mal schlaumachen!! DANKE im voraus.

MFG
Mosch1
Stöpsel
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2005, 16:32
Wohnort: Bad Segeberg

Beitrag von Stöpsel »

Fahre doch mal zu einem Pool Laden und schau es dir vor Ort an. Evtl. haben die sogar einen aufgebauten Pool. Da kann man alles sehr schön sehen und erkennen wie alles dicht wird.
Gruß Stöpsel
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mosch,

machst du dich da nicht etwas selbst verrückt ?

die 20 cm gerade sterecke ( miniskimmer ) bringen deinen stahlmantel nicht außer form....und davon bekommt die folie auch keine falten.....

und 20% bei 78 € ...da sparst du 13 €..... na ja warum nicht dann für porto 15 € ausgeben.....

Axel ....der nicht wirklich alles verstehen muss ......
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

@ Axel

nee nee, da hast Du aber was missverstanden. Ich weiss nicht wie man eine gerade Dichtung und geraden Flansch an einem rund geformten Stahlmantel dicht bekommt ( er liegt doch nicht plan auf ) . Das ist mein Gedankenproblem. Wie funktioniert das u. wie sind die Positionen der Düsen ?? Zum Bestellen im Inet: Ich habe vor dort alles zu kaufen, auch den Pool selber und so. Gleiche Marke wie hier beim Händler. Porto liegt bei 100 €. Wenn man jetzt schätzungsweise für all das Euipment 4500 € beim Händler vorort bezahlt und im Netz bei FKB 20 % weniger, macht sich das schon mit mehreren 100 Euronen bemerkbar.

Sorry, im Preis sind schon die Versandkosten reingerechnet, also kein Versand..Hab nochmal nachgeschaut (FKB) Also so dumm ist das Ganze doch nicht.

MFG

Ps. Wäre schön, wenn mir das einer mit der Anbringung und Position des Skimmers erzählt, da ich mit den Vorarbeiten bald beginnen möchte.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo mosch,

der stahlblechmantel ist 0,7 mm dick nicht 7 mm....
der passt sich der geraden form an !!!!

mehr dazu auf meiner HP.../ tips zum bauen oder schlagwörter

mit freundlichen grüßen
Axel
Mosch1
Beiträge: 317
Registriert: 06.07.2005, 21:25

Beitrag von Mosch1 »

Alles klar habe verstanden. nochmal vielen Dank

mfg
Antworten