Flexi-Pool-Grünes Wasser

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

liesel
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2005, 17:39

Flexi-Pool-Grünes Wasser

Beitrag von liesel »

Hallo,
brauche dringend euren Rat. Ich habe zwar schon einiges gelesen, komme mit meinem Problem aber nicht weiter. Wir haben sei 4 Wochen einen Flexi-Pool (3,60x0,90) mit Kratuschenfilter. Seit vier Tagen ist das Wasser grün. Der Pool ist mit einer Plane (in der Mitte ein Netz 40 cm Durchmesser)meistens abgedeckt. Habe vor 4 Tagen doppelte Menge Chlor und Algizid dazugegeben, die Pumpe läuft ca. 12 Stunden am Tag.
Wie lange dauert es, bis sich Besserung einstellt.
Was ist genau mit Stoßchlorung gemeint und wäre ein Bodenabsauger sinnvoll um die (hoffentlich schon toten) Algen abzusaugen? Und was ist mit "Rückspülung" gemeint? Danke schon mal für eure Hilfe. :lol:
Ruhrtommy
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2005, 23:30

Beitrag von Ruhrtommy »

Hallo liesel,
ich habe einen Intex Flexi-Pool in der gleichen Größe. Als Kartuschenfilter-Anlage habe ich sogar eine doppelt so starke wie die die dabei war (ca. 3700 Liter/h). Trotzdem habe ich dieselben Probleme wie du. Ich glaube die einzige Lösung ist ein Sandfilter, mit dem Kartuschenfilter ist da wohl nicht viel zu machen. Du wirst vielleicht durch Stoßchlorung die Grünfärbung einigermaßen in den Griff kriegen, die Wassertrübung wird aber wohl bleiben (ich zumindest bekomme sie nicht weg). Heute kam mein Sandfilter, mal sehen ob ich dann endlich auch Kristallklares Wasser bekomme.
Gruß
Thomas
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tommy,
aber die flockkissen nicht vergessen......
sandkörnung 0,6 - 1,2 ????


mit freundlichen grüßen
Axel
Ruhrtommy
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2005, 23:30

Beitrag von Ruhrtommy »

Hallo Axel,

reichen auch die 4in1 Multitabletten (enthalten unter anderem Flockmittel) ?

Hier die Daten der Sandfilteranlage:
- Pumpenleistung 8,2 m³/h
- Filterleistung 6 m³/h
- Pumpe selbstansaugend mit Vorfilter, Schauglas und Laubkorb
- Kessel 400mm
- 6-Wege Ventil
- Sandbedarf 50 kg (nehme 0,7 - 1,2 mm Körnung)

Der Sandfilter ist gestern gekommen. Da versehentlich nur ein 25 Kilo Sack Quarzsand mitgeschickt wurde muß ich noch warten bis der zweite Sack kommt um den Filter anzuschliessen. Ich bin schon sehr gespannt!

Noch trübe Wassergrüße sendet
Thomas
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tommy,
wenns nichts wird bin ab 25 in deiner gegend.....( etwas südlicher )

Axel
liesel
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2005, 17:39

Beitrag von liesel »

Danke für deine Antwort. Sandfilter ist bestimmt ziemlich teuer.
Trotzdem weiß ich immer noch micht genau, was mit Stoßchlorung gemeint ist, welche Menge der normalen Dosierung?
Ruhrtommy
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2005, 23:30

Beitrag von Ruhrtommy »

@ Axel,

hmm, woher weißt du wo ich wohne ? :shock:
Hab ich das irgendwo erwähnt ? :roll:
Wo bist du denn am 25. ?
(Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Düsseldorf ?)

Neugierige Grüße
Thomas
Ruhrtommy
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2005, 23:30

Beitrag von Ruhrtommy »

@ liesel

Bei einer Stoßchlorung solltest du deinem Pool 5-8g CHlor pro m³ "gönnen". Ich nehme 3 Stk. von den 20g Chlortabletten (schnellauflösend).

Gruß
Thomas
liesel
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2005, 17:39

Beitrag von liesel »

@Ruhrtommy

Werde es mal mit Stoßchlorung versuchen. Hatte am Sonntag schon doppelte Menge hinein gegeben. Ist egal, im Moment wollen meine Kinder eh nicht in den Pool (igitt).
Lohnt sich ein Sandfilter für einen Pool meiner Größe überhaupt? Habe im Internet gesehen wie teuer die sind. Da ist Wasserwechsel doch billiger.

Gruß Liesel
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo liesel,

das sollte alles auf der verpackung stehen.... ( theoretisch )


@ (ruhr)tommy
nach deinem namen tommy an der ruhr..... oder nicht ????
na gut ich komme zumindest da vorbei....B - H - Do - F - bittburg ( prost )

Axel
liesel
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2005, 17:39

Beitrag von liesel »

@ Axel

Steht bestimmt auf der Packung. :oops:
Habe aber von meinem Nachbarn Chlor abgefüllt bekommen mit Anleitung für normale Dosierung. Und der ist jetzt erstmal in Urlaub.
Trotzdem Danke für eure Ratschläge. :D

Gruß Liesel
MünsterMan
Beiträge: 23
Registriert: 06.07.2005, 19:51
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

was für'n Wasser...

Beitrag von MünsterMan »

Hallo Liesel!

Was für Wasser ist denn zur Befüllung genommen worden?? Stadtwasser also Leitungswasser oder Brunnenwasser??

Eigentlich ist es egal, was für eine Filteranlage dahinter hängt; prinzipiell ist eine Sandfilteranlage sicherlich besser, aber für einen solchen Pool völlig überdimensioniert - Wir haben unser Wasser auch ohne Sandfilteranlage völlig klar!

Gruß
MünsterMan
Ruhrtommy
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2005, 23:30

Beitrag von Ruhrtommy »

@MünsterMan

Ich wundere mich das du dein Wasser völlig klar bekommst. Ich kenne mehrere Leute mit einem Quick-Up Pool mit der dazugehörigen (recht schwachen) Kartuschenfilter-Anlage. Alle haben trübes Wasser.

Gruß
Thomas
liesel
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2005, 17:39

Beitrag von liesel »

@MünsterMan
Hallo, wir haben Leitungswasser zum Befüllen genommen.
Mittlerweile bin ich kurz davor, Wasser abzulassen und neu zu füllen.
Habe schon überlegt, ob das Algenproblem mit der Abdeckplane zusammenhängt. Nachbar hat zum gleichen Zeitpunkt Pool aufgestellt und befüllt. Seine Abdeckplane flattert lose über dem Pool. Meine Plane schließt ziemlich dicht ab, bis auf das Netz in der Mitte, das aber meisten unter der Wasseroberfläche ist. Also kommt keine Frischluft dran. Bin kein Biologe, ist jetzt einfah eine Überlegung von mir gewesen.

Gruss Liesel
MünsterMan
Beiträge: 23
Registriert: 06.07.2005, 19:51
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

nicht wundern sondern machen...

Beitrag von MünsterMan »

Hallo nochmal!

Ich kanns nur betonen, mein wasser ist klar!! wir hatten die letzten tage wieder bade-hochbetrieb und gestern war das wasser trübe...habe wieder den ph-wert angepasst, stossgechlort und flockmittel zugegeben! eine stunde den filter laufen lassen und dann aus damit!!! heute morgen um 6:00 uhr habe ich den "dreck " vom boden abgesaugt (raus aus dem wasser mit einer entsprechenden pumpe) , anschließend den filter gereinigt und wieder laufen lassen - das wasser ist jetzt wieder 1a ; also richtig klar!!! und ihr könnt mir glauben, unsere kinder fördern den pool ganz schön; rasen, sand und alles was dazu gehört ;o)

entscheidend ist das drumherum- wenn die chemie stimmt, dann bekommt man das wasser auch klar !!!

PS: Liesel, wenn du leitungswasser nimmst, kann deine verfärbung auch nicht von eisenrückständen o.ä. kommen, denn das ist auch oft ein problem!!


Gruß
MünsterMan
Antworten