GFK-POOL Richtig einbauen Tipps!?

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
madde
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2011, 00:49

GFK-POOL Richtig einbauen Tipps!?

Beitrag von madde »

moin moin,
Ich habe ein gfk-pool den ich einbuddeln will. er ist 8x4m, 1,6m tief und doppelwandig mit ca. 15cm hartschaumdämmung. ich suche die ganze zeit schon im netz wie ich den am besten einbaue. muss ich ne sole machen oder brauch ich nicht? wie sieht das aus mit der hinterschüttung? magerbeton? oder is das nur für die pools mit blechwänden? vieleicht hat einer tipps oder kennt seiten/forumeintrüge die mir helfen könnten, ich finde einfach nichts. er war vorher nur eingebuddelt ohne betonsole, nur an den ecken oben war beton.

danke im vorraus.

gruß jan
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo jan,

15 cm dämmung hinter dem GFK ? normalerweise sind das nur 3 cm.

egal ...

also eine bodenlatte sollte schon sein, darunter eine schicht aus grobschotter damit gegebenenfalls wasser durchsickern kann.
dann nach etwa 5 tagen das becken daraufstellen.
langsam wasser einlassen und " erdfeuchten " beton hinterfüllen.
heißt das wasser innen und der beton außen sollten etwa immer gleich hoch sein.
man kann auch zusätzlich noch versteifungen im becken montieren.
ist aber meiner erfahrung nach bei erdfeuchten beton und "sinniger" hinterfüllung nicht notwendig.

mit freundlichen grüßen
Axel
madde
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2011, 00:49

Beitrag von madde »

Moin

nicht 3 cm

Es ist eine Außenschale aus GFK und eine Innenschale aus GFK und da zwischen ist 15cm hartschaum. unten im boden und an den seiten. wie dick muss dann die betonschicht sein. also wie weit von der poolwand wech? 15-20cm?!?

gruß jan
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo jan,

der beton sollte schon am schwimmbecken dran sein.
als betonstärke ( dicke ) sowas zwischen 10 und 20 cm dick. hier reicht magerbeton ( C 12-15 ) aus.


mit freundlichen grüßen
Axel
madde
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2011, 00:49

Beitrag von madde »

muss ich dann eine sole kippen oder reicht das wenn ich den boden mit kies fülle und ordentlich fest rüttel?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo madde,

ich kenne die bodenspezifika bei dir nicht.

bei sand ( so wie hier ) würde möglicher weise auch eine sole aus recimaterial ( betonbruch ) reichen.
aber das bisschen magerbeton ist doch kein drama ....

mit freundlichen grüßen
Axel
madde
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2011, 00:49

Beitrag von madde »

magerbeton für die hinterfüllung ist kein problem, aber ich meinte ne richtige sohle aus beton schütten mit stahlmatten usw ist schon nicht billig und wenn es nicht nötig ist will ich es hald nicht machen. mit bruchbeton auffüllen und fest rütteln... das ist doch auch nicht so gesund für die außenschale oder ?1?!

gruß jan
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo jan,

magerbetonsohle .... ist hier in der gegend ausreichend.
denke mal bei euch bestimmt auch.
du willst ja kein haus darauf stellen ... und das was du da rausbuddelst wiegt etwa 2 t / m³ ... das was du dann da reinkippst wiegt 1 t/m³ ...
also warum eine autobahn, oder ein stück davon bauen ???

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten