Stromverbrauch senken wie?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Paul888
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2011, 16:19

Stromverbrauch senken wie?

Beitrag von Paul888 »

Hallo zusammen ich bin neu hier im Forum.

Es geht um ein Mittelkleines Schwimmbecken mit vier 25 Meter Bahnen die auch für Wettkämpfe genutzt werden.

Der Stromverbrauch ist relativ hoch weil das Schwimmbecken 6 Monate im Jahr mit 4 Umwälzpumpen durchgehende bei voller Leistung (24x7) betrieben wird. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich meine zusammen zirka 10KW verbrauch. Da kommt in 6 Monaten eine hohe Stromrechnung zusammen.

Fragen:

Gibt es auch für Schwimmbäder inzwischen Hocheffizienzpumpen so das sich eine Modernisierung der Pumpen anhand vom Stromverbrauch rechnen könnte? Wo kann ich sie finden?

Gibt es gute Regeltechnik welche die Pumpen Moduliert und runterregelt (auf 50% oder so.. ) zum beispiel Nachts und bei Kaltem Wetter? Und Automatisch wieder hochregelt bei bestimmten Messwerten (Schwellenwerte) die Wasserqualität betreffend? Welche Hersteller, Firmen?

Ich kenne die Anlage nicht so gut, aber sie ist sicher nicht neuester Bauart. Gibt es inzwischen Sparsamere Systeme um das Wasser auf öffentlichen Hygiene Standards zu halten? Und wenn ja welche...

Vielen Dank im Voraus für jeden qualifizierten Hinweis.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo paul,

ganz so einfach ist das nicht mit den " öffendlichen schwimmbecken" .
da ist nähmlich die DIN zuständig.

des gibt von speck solche pumpen, die eine drehzahländerung, je nach bedarf zulassen.
nur zum filtern kannst du die nicht drehzahlreduzieren.

du solltest dich mit deinem problem ( frage ) mal an einen pumpenhersteller wenden.
und ohne genaue pumpenangabe deiner vorhandenen kann man sowieso nichts genaues sagen.


mit freundlichen grüßen
Axel
Paul888
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2011, 16:19

Beitrag von Paul888 »

Axel Zdiarstek hat geschrieben:hallo paul,

ganz so einfach ist das nicht mit den " öffendlichen schwimmbecken" .
da ist nähmlich die DIN zuständig.

des gibt von speck solche pumpen, die eine drehzahländerung, je nach bedarf zulassen.
nur zum filtern kannst du die nicht drehzahlreduzieren.

du solltest dich mit deinem problem ( frage ) mal an einen pumpenhersteller wenden.
und ohne genaue pumpenangabe deiner vorhandenen kann man sowieso nichts genaues sagen.


mit freundlichen grüßen
Axel

Vielen dank für den Hinweis auf Speck-Pumpen, ich werde da mal schauen auch werde ich noch genauere Informationen zusammenstellen.

Mit der Din ist schon klar, deshalb war auch meine Frage nach "intelligenter" Pumpentechnik, also geregelt anhand verschiedener Messtechnischer Inputs. Beispielsweise die Wassertemperatur und auch die Außentemperatur könnten relevant Werte sein, ich weiss noch nicht was noch alles direkt elektronisch Messbar ist in Punkto Wasserqualität. Aber je mehr Messwerte verfügbar sind umso intelligenter kann eine Steuerung programmiert werden.... das ist der Ansatz. Einfacher wäre natürlich wenn es schon solche Steuerungen gibt, was ich vermute.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo paul,

du kannst nur stromsparen durch effizientere motore.
an der filterzeit kannst du nichts drehen / ändern.



mit freundlichen grüßen
Axel
hotte
Beiträge: 97
Registriert: 24.03.2006, 10:44
Wohnort: im Westerwald

Beitrag von hotte »

Hallo Paul,

es gibt eine Möglichkeit, Pumpenmotoren runterzuregeln, nennt sich 'Frequenzumrichter'. Etwas Logik dazu ließe sich mit einer Siemens-Steuerung (S7 oder LOGO) realisieren. Aber wie Axel schon schrieb - öffentlicher Schwimmbadbetrieb .....
Technisch geht so manches, aber rechtlich :roll:

Gruß,
Horst
Antworten