Untergrund für Ultra-Fame-Pool

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
JoernTH
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2011, 21:58

Untergrund für Ultra-Fame-Pool

Beitrag von JoernTH »

wir haben uns nun nach 2 Jahren Quick-Up...

Bild

...einen 4,88 x 1,22 m Ultra-Frame-Pool bestellt.

Bisher hatten wir als Untergrund ein halbwegs begradigtes und mäßig befestigtes ehemaliges Blumenbeet.

Für den neuen Pool möchte ich einen ebenen und tragfesten Untergrund schaffen, bin aber nicht ganz schlau geworden, wie ich vorgehen soll.

Betonfläche, Pflastern oder reicht eine dicke Schicht Kies / Split oder Sand?

Pflastern wird wohl die teuerste Möglichkeit oder?

Ist eine Schicht aus Split / Kies tragfest genug, und wie dick sollte Diese sein? Welches Material und welche Stärke sollte ich verwenden?

Als Unterlage wollte ich ein dickes Vlies verwenden.

Danke für Eure Hilfe, und hoffentlich wird es bald Badewetter... 8)
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

gehen tut alles ....
sand / kies muss entsprechend verdichtet werden, trotzdem kann es trittspuren geben.
betonplatten ( 50x50 cm ) können auch auf einem festen untergrund verlegt werden.

aber auf jeden fall ein unterlegvließ drunter, kein rasenteppich.


mit freundlichen grüßen
Axel
JoernTH
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2011, 21:58

Beitrag von JoernTH »

Danke Axel für deine Antwort.

ich habe mir gedacht den Untergrund ca 30 cm auszuheben und mit 20 cm Sand und darauf 10 cm feinen Split aufzufüllen. Zwischendurch immer mit Rüttelplatte verdichten. Kann ich dann auf Betonplatten verzichten?

Oder wäre es besser, nur Split zum auffüllen zu nehmen?

Sind 10 oder 20 cm vielleicht auch ausreichend?

Trittspuren würden mich nicht stören.

Schützt der Vlies dann die Beckenfolie vor dem Split (feine Körnung würde ich nehmen), oder kann es da zu Schäden kommen?

Ich überlege, den Pool dann auch im Winter nicht abzubauen. Das soll ja problemlos funktionieren.

Fragen über Fragen..
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

kannst auch so bauen. aber dann bitte kleinen splitt ( vielleicht bis max. 5 oder 6 mm größe).
alles richtig zusammenrütteln und ein dickes 560 gr vließ drüber.
allerdings könnte sich die stützen eindrücken ... da solltest du ev. platten einlegen.


mit freundlichen grüßen
Axel
JoernTH
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2011, 21:58

Beitrag von JoernTH »

Das mit den Platten unter den Stützen hatte ich hier auch schon mal gelesen. Das werde ich dann machen.

Was meinst Du, wie dick die Schicht sein sollte? Reichen vielleicht 20 cm, oder lieber 30 cm wegen Frostschutz? Ich meine, das mal gelesen zu haben - War aber in Zusammenhang mit Pflasterung, glaube ich.

Vielen Dank für deine Hilfe :!:
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo joern,

auch 15 cm reichen aus - nur entsprechend verdichten.


mit freundlichen grüßen
Axel
JoernTH
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2011, 21:58

Beitrag von JoernTH »

Vielen Dank für deine Hilfe!!!

Dann werde ich mal den Split ordern und schon mal anfangen zu buddeln.

Wenn ich das richtig gerechnet habe, dann werden das fast 3,5 m³ :shock:

Na da hab ich ja noch genug zu tun mit meinen 6000 kg Split... :cry:
T.P.
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2008, 23:37
Wohnort: Blankenfelde

Beitrag von T.P. »

Hallo!
Wir haben den 4,88x1,22m Ultra-Frame Pool von Intex jetzt bereits seit 2008 und sind sehr zufrieden damit und der Pool steht bisher jedes Jahr super.

Den Aufbau habe ich kostengünstig folgendermaßen gelöst:

1. Wenn Rasen vorhanden, die Grasnabe im 5m Durchmesser ausstechen.
2. Mutterboden begradigen und waagerecht abziehen und wenn erforderlich verdichten.
3. An jeder Position der Stützbeine eine 30cmx30cm Gartenwegplatte (Beton) waagerecht im Boden einlassen und
ggf. den Mutterboden nochmals abziehen damit der Boden mit den Betonplatten eine Ebene ist.
4. Bodenfolie oder Vlies drauflegen

Fertig.

Ein gewachsener und verdichteter Mutterboden reicht völlig aus. Eine feine Sand oder Kiesschicht oben drauf bringt keinen Vorteil sonder eher den Nachteil, das sich dadurch viele Mulden bilden, was beim Reinigen des Pools nicht vorteilhaft ist.
Ich würde von einer Kies oder splitschicht definitiv abraten! Nur unnötige Kosten und bringt keinen Vorteil.
Wichtig ist, das unter den Stützbeinen eine feste Platte im Boden eingebracht wird, da sonst die Stützen im Boden sich eindrücken da sich der Pool nach der Neubefüllung und im Betrieb immer ein wenig bewegt, bzw. setzt UND das der Boden wirklich Eben abgezogen wird und die Platten und der Boden eine Ebene bilden. Dann gibts auch keine Probleme mit mit dem Pool.

Gruß Thorsten
spinefix
Beiträge: 310
Registriert: 03.05.2007, 09:35

Beitrag von spinefix »

Hallo zusammen,

wieviele Stützen hat denn der 488 x 122 Frame ?
Intex Ultra Frame, Speedclean Sandfilter
Antworten