Solarabsorber - Solarteppich

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
tiger555
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2011, 18:46
Wohnort: Bayern

Solarabsorber - Solarteppich

Beitrag von tiger555 »

Hallo, ich lese schon seit letztem Jahr mit Freuden Eure Beiträge.
Im Juli letzten Jahres haben wir uns einen Quick up Pool Durchm. 4,5 m gekauft.
Leider viel zu spät. Konnten ihn nur ein paar Wochen testen. Aber dieses Forum hat mir sehr geholfen. Wir hatten
nämlich wirklich keine Ahnung und der junge Mann aus dem Hagebaumarkt nicht wirklich.
Wir hatten den Pool trotz bisschen Hanglage aufgebaut und er hielt natürlich nicht. Dann haben wir das Gelände begradigt und mit Frostschutz und Sand hergerichtet. Heuer werden wir das Gelände rund um den Pool pflastern, damit wir nicht den ganzen Schmutz im Wasser haben.

Die einzigen Probleme hatten wir nur mit der Sandfilteranlage. Muss da jedes Jahr neuer Sand hinein? Wie stellt Ihr Eure Pumpe wassersicher unter?

Jetzt hörte ich von diesen Solarplanen, damit das Wasser schön warm wird. Ich fand aber Solarabsorber und Solarteppiche. Kann mir jemand den Unterschied erklären? Was ist besser? Welche Grösse benötige ich für meinen Pool?
Ich freu mich ja schon so sehr auf die Badesaison.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

solarteppich ... der fliegt aber nich - oder ?

zu deinem quick up solltest du dir eine Luftpolsterfolie kaufen.
das hat den sinn das weniger wasser verdunstet, also weniger wärme verlustig geht.
desweiteren kannst du einen oder zwei Sunheather ( begehbare solarabsorber ) auf die erde legen.
natürlich mit der filetranlage verbinden ( mit dem blauen saugschlauch).


mit freundlichen grüßen
Axel
Benutzeravatar
ollig-design
Beiträge: 148
Registriert: 18.04.2008, 15:40
Wohnort: 41812 Erkelenz

Beitrag von ollig-design »

hallo tiger555,
also ich selber und ich rate jedem dazu den Sand für die Sandfilteranlage jedes Jahr neu zu kaufen so ein Sack mit 25kg kostet in fast jeden baumarkt grade mal um die 12-15€, man sollte ja daran denken das in den alten Sand Keime und Bakterien enthalten sind sofern würde ich den Sand jedes jahr wegseln.
zum Unterstellen kan man sich so ein Pumpen Haus schnell und sehr einfach selber Bauen.
Bild
Bild
mfg
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo ollig,

komische ansicht ... wenn du immer richtig mit dem Cl umgehst und im herbst die wasserabsenkung über "rückspülen" machst hast du nichts mehr im filtersand.

der quarzsand aus dem bauhaus ist aber nicht gedämpft ( steril ).

ich halte den jährlichen sandwechsel für übertrieben.

mit feundlichen grüßen
Axel
Antworten