kleines Becken bauen

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Nadine78
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2011, 12:18
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

kleines Becken bauen

Beitrag von Nadine78 »

Hallo zusammen,
ich möchte gerne ein kleines Becken bauen (bauen lassen), das als Therapiebecken für Hunde geeignet ist.
Das Becken soll nicht in den Boden eingelassen werden, sondern auf einem Betonboden stehen.
Und nun hätte ich dazu so einige Fragen :oops: , wie bekomme ich dann das Becken wasserdicht, auch ohne Folie? Grösse wäre ungefähr 2*3m oder 2*4m, das Becken müsste das ganze Jahr auf muckelige 27 Grad beheitzt werden, es soll also bezahlbar bleiben.
Ich habe ein sehr schönes Becken gefunden, weiß aber nicht aus welchem Material es ist und was sowas kosten würde, darf ich hier den Link einstellen? Wenn nicht bitte wieder entfernen: http://www.k9surf.com/main/canine_k9_hy ... r_dogs.asp Oben links, das kleinere Becken.

Mit welchen Kosten müsste ich denn wohl ungefährrechnen ( Material und Unterhalt) ?

Vielen Dank schonmal
LG Nadine
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo nadine,

da solltest du dich an den seitenbetreiber wenden.

hunde oder tiere allgemein kannst du in der wasserpflege nicht mit menschen vergleichen.

und das kostengefälle von nord nach süd und umgekehrt da kann dir sowieso niemand was genaues sagen.


mit freundlichen grüßen
Axel

PS: oder nachbau ? warum keine folie - wegen der krallen ? 1,5 mm gewebefolie kann das ab. sonst bleibt nut GFK.
siehge dazu meine HP.
Nadine78
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2011, 12:18
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Beitrag von Nadine78 »

Danke schonmal für Deine Antwort. Nein, es soll nicht dieses Becken sein, das war nur ein Beispiel. Ich wäre was das Material angeht flexibel. Einzigste Bedingung ans Becken wäre das es freisteht und der Belastung von Hundekrallen aushält.
Tipps bezüglich der Technik wären natürlich auch schön, da ich noch nicht weiß wie es frequentiert wird, wäre es z.B. möglich die Technik ein paar Stunden vor dem Gebrauch anzuschalten? Schafft das die Pumpe, ein kleines Becken dann sauber zu halten und wird das Wasser dann warm genug z.B. mit einem Durchlauferhitzer den ich zwischenschalte.
Das eine genaue Kostenaufstellung nicht möglch ist, habe ich mir schon gedacht, mir würde es reichen wenn mir jemand sagen könnte, was die beste und kostengünstigste Wahl wäre, betoniert, oder GFK.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo nadine,

eine kleine filteranlage mit 5 m³/h - kleiner gibts fast nicht.
heizung - doch bestimmt ?
UVC desinfizierung ( soweit ohne chemie- nur mit licht ).
aufstellbecken ... z.b. ein stahlrahmen schweißen lassen, dann z.b. dickes sperrholz hineinstellen und alles mit GFK beschichten lassen, schwieriger mit 1,5 mm gewebefolie auskleiden.
treppen einbauen ist kein problem.

mit freudnlichen grüßen
Axel
Nadine78
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2011, 12:18
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Beitrag von Nadine78 »

Danke nochmal, so werden wir es jetzt machen, Stahlrahmen bauen lassen, Becken mauern (oder sind Sperrholzplatten besser?) und dann GFK beschichten lassen! Dann bin ich ja schonmal einen ganzen Schritt weiter.
Filter werde ich einen Sandfilter nehmen und die Heizung, da weiß ich nocht nicht was am besten und kostengünstigsten ist. Solar fällt ja schonmal weg, brauche das ganze Jahr über warmes Wasser, an der Heizung angeschlossen fällt auch weg, bleibt nur Durchlauferhitzer, oder Elektro, oder hab ich was vergessen? Zur Desinfizierung habe ich mal gelesen, könnte man Sauerstofftabletten nehmen, schau mal gleich nach der UVC Desinfektion.

Sorry, für die viele Fragerei :oops: Das wären dann aber auch wirklich meine letzten Fragen :wink:

LG Nadine
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo nadine,

ich weiß jetz nicht ... sauerstoff. ist bestimmt besser als chlor.
da solltest du mal einen tierarzt fragen.

inhaltsstoffe findest du auf meiner HP ... wasserpflege ( mal etwas blättern )


mit freundlichen grüßen
Axel
Benutzeravatar
Splush
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2014, 15:21

Re: kleines Becken bauen- Broschüre als Anleitung?

Beitrag von Splush »

Hallo.

ich würde den Fred gerne für mich aufgreifen.
Wir wollen auch einen Pool bauen, aber uns fehlt einfach die Erfahrung.
Es fängt schon mit grundlegenden Dingen an wie: rechteckig, quadratisch oder rund? Oder etwas ganz anderes?
Ist das reine geschmackssache oder Grundstückabhängig?
Eine Broschüre als Hilfe wäre ganz toll.
Wie soll ich sagen: so eine Schritt für Schritt Anleitung/Broschüre eben.
Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster?
Handwerklich bin ich recht begabt (würde ich behaupten) aber habe eben noch nie einen Pool gebaut.
Könnt ihr mir weiterhelfen?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: kleines Becken bauen

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo splush,

irgendwann ist immer das erste mal ....

Grundsätzlich solltest du schon wissen was dir / euch so vorschwebt ... außer Schwimmbecken.

Einige Infos bekommst du z.B. auf meiner HP www.zdiarstek.de


Axel
Tommitom
Beiträge: 8
Registriert: 05.11.2010, 07:58

Re: kleines Becken bauen

Beitrag von Tommitom »

Hi Splush,

ich weiß was du meinst, eine direkte Broschüre naja es gibt bei Amazon soweit ich weiß ein ganz gutes Buch da geht es um pools und Schwimmteiche etc...
Mir hat es sehr geholfen die Infos die ich im Netz gefunden habe auszudrucken und sie schriftlich als Handreichung zu haben, quasi meine Selfmade Broschüre, lach!

Und das mit dem Zutrauen, naja wer nicht wagt der nicht gewinnt gell :lol: notfalls kann mans ja wieder zuschütten.

Tom
Antworten